mal wieder Tagesgeldkonto

    • LCSF
      LCSF
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2007 Beiträge: 1.164
      Ich bin auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto, weil ich so im Gegensatz zum Pokeraccount und moneybookers wenigstens nen Inflationsausgleich bekomme...

      In der näheren Auswahl sind bei mir:

      1. Norisbank "Top3-Zinskonto"

      Zinssatz ist hier 4,5% p.a., vierteljährliche Zinsgutschrift und alles kostenlos, von der Eröffnung über Führung bis Kontoauflösung

      2. DKB "DKB-Cash"

      Zinsatz 3,8% p.a., monatliche Zinsgutschrift, alles kostenlos. Der Riesenvorteil ist die kostenlose Visa mit der man an jedem Bankautomaten ohne Gebühren das Geld abheben kann.

      3. Kaupthing Bank "Kaupthing Edge"

      Hier gefällt mir der Zinssatz von 5,65% p.a. Kennt die jemand? Die Infos auf deren Seite sind eigentlich nicht sehr ergiebig... Seriös?


      Ich tendiere trotz der Visa eigentlich zur Norisbank wegen dem höheren Zinssatz. Ich werde nicht in die Situation kommen, dass ich sofort über die Visa Geld abheben müsste. Mir würde wenn überhaupt eine Überweisung vom tagesgeldkonto auf mein normales Konto reichen, auch wenn das ein paar Tage dauert.

      Wie ist das eigentlich mit dem Ein- und Auscashen auf die Pokeraccounts? Geht das über ein Tagesgeldkonto, bzw. vom Tagesgeldkonto auf moneybookers und wieder zurück, Verifizierung vorausgesetzt? Oder muss man den Umweg über das normale Girokonto nehmen?
  • 3 Antworten
    • oeconomicus
      oeconomicus
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2007 Beiträge: 50
      "Ein Tagesgeldkonto besitzt in der Regel keine Verrechnungsfunktion: Überweisungen auf Fremdkonten und Lastschriften sind somit nicht möglich.
      "
      "Über das Guthaben auf einem Tagesgeldkonto kann täglich verfügt werden. Die tägliche Verfügbarkeit bezieht sich hierbei keineswegs auf die tatsächliche Verfügung über das Geld: Verfügt werden kann über das Guthaben in der Regel nur durch Überweisung auf ein vorher definiertes Referenzkonto (meist das Girokonto). "

      ich hoffe wikipedia konnte helfen

      mfg
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      also ich kann dazu nur sagen, dass ein tagesgeld konto eigentlich nur zum "lagern" von geld da ist und man seine tagesgeschäfte über sein giro abwickeln soll. wurde mir jedenfalls mal bei ner bank gesagt.

      daher würde ich sagen: kein cashin über tagesgeldkonto.

      möglich vielleicht, aber unter umständen haut die bank dich irgendwann dafür xD


      /edit
      ok, siehe post über mir.
    • LCSF
      LCSF
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2007 Beiträge: 1.164
      Original von oeconomicus
      "Ein Tagesgeldkonto besitzt in der Regel keine Verrechnungsfunktion: Überweisungen auf Fremdkonten und Lastschriften sind somit nicht möglich.
      "
      "Über das Guthaben auf einem Tagesgeldkonto kann täglich verfügt werden. Die tägliche Verfügbarkeit bezieht sich hierbei keineswegs auf die tatsächliche Verfügung über das Geld: Verfügt werden kann über das Guthaben in der Regel nur durch Überweisung auf ein vorher definiertes Referenzkonto (meist das Girokonto). "

      ich hoffe wikipedia konnte helfen

      mfg
      Solid 1st post nach nem halben Jahr!

      Insofern wäre die DKB vielleicht doch die bessere Alternative. Das Kreditkartenkonto bringt bei denen die 3,8%, das gehört wohl zu einem normalen Girokonto mit nur 0,5% Zinsen p.a. Über die Kreditkarte könnte ich problemlos direkt ein- und auscashen ohne Umweg über ein Girokonto. Das Problem bei denen ist nur, das sie bei der Eröffnung Gehaltsnachweise und so nen Kram haben wollen, grade weil man ein Girokonto miteröffnet. Da hab ich eigentlich keinen Bock drauf. Ich will einfach nur problemlos Bankroll hin- und herschieben und lagern mit einigermaßen akzeptablen Zinsen...