Kann mich einfach nicht ans Bankroll Management halten HILFE!!!

    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Hallo zusammen, ich habe das ein riesiges Problem mit meiner Selbstdisziplin. Fange mal von vorne an. Bin vor ca. 2 Jahren auf Pokerstrategy gestossen, und von da an liebte ich Poker über alles. Bis spät in die Nacht hinein fröhnte ich täglich meinem neuem Hobby. Die Artikel las ich wie ein süchtiger. Wollte unbedingt alles Wissen über die Faszination Poker. Auch einige Bücher, Lektüren und Zeitschriften wollte ich mir nicht entgehen lassen. Wenn ich bei einer Sektion (egal ob Bronze oder Platin) durch war, fang ich wieder von vorne an, nur um alles auswendig zu lernen. Na ja Ihr kennt das alles sicherlich.

      Ein wenig zu meiner Person: Ich bin sehr erfolgsorientiert und leider auch ungeduldig. Zwei Eigenschaften die beim Pokern wohl nicht zusammengehören.

      So nun folgendes:

      Ich habe immer versucht mich ans Br zu halten und mich kontinuirlich über die Limits zu steigern. Ich hatte anfangs viel Erfolg und ich kränkelte mich auf 0.50/1.- herum. Für mich dauerte das Limit viel zu lange. Ich wollte unbedingt in kürzester Zeit viel Geld machen. Also übersprang ich die Limits wie es mir gerade passte. Auf 1/2 war ich Winning Player und ging so gleich auf 2/4. Nach einem Downsing beschloss ich das Geld auf 3/6 wieder (schnell) einzuholen. (Wie bescheuert ist das denn von mir, mal ehrlich!!!). Na ja auf 3/6 hatte ich super Erfolg. Dieses Limit war wie für mich geschaffen, auch konnte ich gutes Hand Reading betreiben. Es machte mir Spass. Ich hätte da bleiben sollen! Ich wollte mehr, also ging ich ohne das benötigte Br auf 5/10 (ca 9000 Hände), dann 10/20 (auch ca.9000 Hände). Mein Br war nun bei ca. 8-9k. Alles war Ok, bis auf die Trügerische Täuschung, dass wenn ich mal ein Downsing hatte (Manchmal war es auch nur schlecht gespielt), wollte ich das Geld auf höheren Limits wieder reinholen. So kam es das ich bis 20/40 spielte. Da war es sehr aggro und definitiv war ich der grosse Fisch. So kam es dass ich von den 9k nur noch 2k habe. Ich habe sicherlich ein grosses Potenzial, gute theoretische Kenntnisse, nur das ich einfach keine Disziplin und Geduld habe. Genauso weiss ich, dass ich mich mit Hand- Bewertungen auseinandersetzten sollte, was ich anfangs auch machte. Doch ich spiele lieber. Was soll ich machen? Soll ich ein Tagebuch eröffnen, damit ich mich selber und andere unter Kontrolle habe? Im Moment spiele ich 2/4 bis 5/10 FL. Durcheinander gemischt.
      Bitte helft mir!!!
  • 22 Antworten
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Du liest dir tausendmal die Artikel durch, hast aber kein bock, Hände zu posten?
      Also ich poste lieber Hände, als irgendwelche blöden Artikel zu lesen:D


      Finde bei dir schwierig, dass es wohl über einen langen Zeitraum bei dir gutgegangen ist. Aber was man dagegen machen kann, weiß ich nicht. Ich weiß, wie man auf einem Limit tiltet, für das man auch die BR hat. Aber wie man auf die IDee kommen kann, höher zu spielen, das weiß ich nicht;)
    • tom2606
      tom2606
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.607
      also ich das mit dem tagebuch ist sicher ne gute idee, aber im endefekt hilft nur eiserne disziplin, sowas kann man sich nicht beibringen.
      man lernt es oft erst nachdem man komplett auf die schnauze gefallen ist, und der sturz zurück auf 2K ist dir ja sicher schonmal ne lehre.

      ich würde ein tagebuch schreiben und mich so "kontrollieren" und einfach hart und diszipliniert bleiben.

      nen grossen tipp kann dir da sicher keiner geben
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Casanovi
      Ein wenig zu meiner Person: Ich bin sehr erfolgsorientiert und leider auch ungeduldig. Zwei Eigenschaften die beim Pokern wohl nicht zusammengehören.
      Im Gegensatz zur Ungeduld ist es nicht verkehrt, wenn man erfolgsorientiert ist. Man muss diese Tatsache aber zu nutzen wissen.

      Mach Dir bewusst, welche Tugenden ein erfolgreicher Pokerspieler haben muss - immer wieder und vor allem vor und während einer Session! Und dazu gehört wiederum nun einmal Geduld und vor allem ein vernünftiges BRM.

      So ärgerlich es sich jetzt für Dich anhören mag: Nachdem, was Du hier geschrieben hast, bist Du ein Zocker, der eine gewisse Zeit Glück gehabt hat. Ich meine das nicht despektierlich, vielmehr würde ich mich freuen, wenn Du Dich wachgerüttelt fühlen würdest!

      Mit folgender Frage sind wir dann auch wieder beim Thema Erfolg: Was willst Du, zocken oder strategisch pokern? Für ersteres kannst Du wie bisher weitermachen und Dein Erfolg wird in erster Linie vom Glück abhängen. Wenn nicht, solltest Du Dich mit 2k BR zunächst einmal völlig fernhalten von allem, was über 2/4 liegt. Wenn Du Dich dort wirklich als Winning Player über viele Tausend Hände gezeigt hast, kannst Du davon sprechen, dass Dein Erfolg von Deinem Skill abhängt.

      Viel (strategischen ;) ) Erfolg zukünftig!
    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Ihr habt sicherlich alle recht, und ja ich bin wohl ein ZOCKER!
      Ich will aber erfolgsorientiert Poker spielen und viel weiter kommen! Kann sein dass ich wirklich nur eine Weile viel Glück hatte, aber ich bin sicher kein schlechter Poker Spieler. Ich muss es unbedingt ändern, und ich will es schaffen. Danke für Euren Rat, ich hoffe, dass ich es packe.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Schau Dir doch mal die Videos in der Psychologiesektion über Ziele setzen und Ziele erreichen an. Bin zwar grad erst beim 5. Teil von 10, aber durch die Umsetzung der Ratschläge aus den ersten Teilen merke ich schon, dass es mir hilft, meine Ungeduld in den Griff zu bekommen. Dadurch, dass ich jetzt einen Plan habe, was ich noch tun muss und mir Ziele setze (wieviele Hände auf einem Limit / was in welchen Zeitraum lesen) bekommt das Ganze einen Rahmen und ich habe das Gefühl, es geht vorwärts.
      Ob Du nen Zocker bist oder nicht, kann ich auch nicht sagen, aber ich glaube, dass sich Zocker nicht die Bohne für Theorie interessieren. Du scheinst mir eher zu sehr am Geld zu hängen. Wenn Du daran arbeitest, Dein Spiel zu verbessern, kommt das Geld schon von alleine.

      Viel Erfolg
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Nakaschi
      Schau Dir doch mal die Videos in der Psychologiesektion über Ziele setzen und Ziele erreichen an. Bin zwar grad erst beim 5. Teil von 10, aber durch die Umsetzung der Ratschläge aus den ersten Teilen merke ich schon, dass es mir hilft, meine Ungeduld in den Griff zu bekommen.
      Danke Nakaschi, genau das wollte ich gestern noch schreiben und habs vergessen :)
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      Was ich hier vor allem sehe, guter Mann, ist ein idealer Einstieg zur.......SUCHT......aufgepasst dass wir Dich nicht auf einmal da beraten müssen^^.

      Falls Du aber jetzt schon Tendenzen in diese Richtung bei Dir spürst, melde Dich vertrauensvoll bei mir....
    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Original von SwissCheese
      Was ich hier vor allem sehe, guter Mann, ist ein idealer Einstieg zur.......SUCHT......aufgepasst dass wir Dich nicht auf einmal da beraten müssen^^.

      Falls Du aber jetzt schon Tendenzen in diese Richtung bei Dir spürst, melde Dich vertrauensvoll bei mir....
      Was das Thema Sucht angeht, muss ich klar sagen, dass ich süchtig bin. Es kommt aber darauf an. Ich habe immer wieder unterschiedliche Phasen. Wenn ich gerade eine "Poker Phase" habe, spiele ich ununterbrochen, vernachlässige die Arbeit, die Familie und mich selbst. Das ist klar Sucht für mich. Aber es gibt auch Zeiten, da spiele ich nur so Zwiaschendurch mal, oder Wochenlang gar nicht. Auf jedenfall habe ich von meiner Frau schon was auf den Deckel gekriegt deswegen. Ich werde mich selbst immer wieder kritisch beobachten was das angeht und rechtzeitig die Bremsen ziehen. Aber vielen Dank

      Euch allen vielen Dank, ich werde es schaffen. Wen es interessiert, der kann in meinem zukünftigem Tagebuch weiteres über mein "Problem" erfahren.
    • Bubie
      Bubie
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 85
      Also ich kenne das Problem mit der BR. Ich habe selbst eine strenge Linie mit etwa 6-8BB/100. Ich habe bis vor kurzen NL25 gespielt, bis ich auf NL50 gegangen bin (obwohl ich statt der 1250$ nur 900$ habe). Ich spiele trotzdem sehr solide und vernünftig.
      Ich finde ab ~2/3 der Upper Limit BR sollte jeder selbst entscheiden.
      Manchmal sollte man sogar noch mehr BR ansammeln, wenn man unsicher oder eine hohe Varianz hat.
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      maann, manchmal hasse ich es, recht zu haben.......k, denn übertreibs nicht und hör unbedingt 200% auf Deine Frau in diesen Belangen, sie ist nicht beeinflusst und sieht klarer als Du in solchen Momenten...

      Toitoi....
    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Danke SwissCheese, dass werde ich tun. Hat sich noch immer bewährt auf die bessere Hälfte zu hören. ;)

      Viele Grüsse aus Luzern
    • krustenkaese
      krustenkaese
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 243
      =)

      ....sehr interessant und ehrlich von dir. darf ich fragen, wie alt du bist ???

      gruss
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Erfolgsorientiertes Denken und Varianz sind 2 Sachen die für eine schwache Psyche sehr belastend sein können. Poker hat nunmal die fiese Eigenschaft, dass man alles richtig machen kann und trotzdem einen Schlag nach dem anderen ins Gesicht bekommen kann. Leute die ihren Erfolg beim Poker an kurzfristigen Ergebnissen messen haben das Problem, dass sie ständig frustriert sein werden. Änder deine Sichtweise auf das Spiel und versuch dir immer wieder rational klar zu machen, dass Ergebnisse im Poker nix aussagen solange deine Entscheidungen richtig waren. (und hierzu brauchst du entweder die Fähigkeit dich sehr gut selbst reflektieren zu können oder du benutzt andere Möglichkeiten zur Kontrolle, wie z.b. Freunde, LiveCoaching, Handbewertungsforen nutzen etc.)

      Wenn du das nicht in den Griff bekommst, dann empfehle ich dir ernsthaft, dass du dir ein Hobby suchst, dass dir mehr Spaß bereitet ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Und - auch wenn es schon oft genug gehört hast - versuch deinen Erfolg nicht in gewonnenen $$$$ zu messen, sondern in Big Bets.

      Für 5/10 bist du extrem underrolled, da brauchst nichtmal einen Downswing sondern nur eine schlechte Session erwischen, und deine BR ist ziemlich zerstört. 2/4 ist das absolut oberste was mit deinen 2k$ spielen solltest - mach das und denke nicht daran wie wenig $ du jetzt verdienst, sondern schau wieviele BB du machst und freu dich darüber.

      Damit erkennst du auch besser ob für das nächsthöhere Limit wirklich geeignet bist.

      Btw. @Bubie ... mit 900$ auf NL50 aufsteigen find ich nicht so schlimm - wenn rechtzeitig wieder runtergehst kannst durch aus einen Shot wagen - sind auch immerhin 18 Stacks - OP hat für 5/10 gerade mal 200BB. Außerdem - imo unterscheiden sich NL25 und NL50 eh kaum. Auf NL100 empfehl ich dir etwas konservativer aufzusteigen ;)
    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Original von krustenkaese
      =)

      ....sehr interessant und ehrlich von dir. darf ich fragen, wie alt du bist ???

      gruss
      Ja klar ich bin 29 ;)

      @all Danke Leute für Eure Hilfe, und ich werde Euren Rat befolgen,
      ich muss das Geld in den Hintergrund stellen, wie gesagt wenn ich alles richtig mache kommt es automatisch. Es ist ja auch der Spass am Pokern der mich faziniert. Ich liebe diesen Sport. In Zukunft werde ich in BB denken, und ganz wichtig: HANDBEWERTUNGEN fleissig durchführen, nur so werde ich sehen ob ich alles richtig mache. Mit dem Tagebuch werde ich noch ein Weilchen warten, ich will erst mal wieder die Silber und Gold Sektion komplett nochmals durcharbeiten. Ist ja schon ein Weilchen her, seit ich diese gelesen hatte. Da ich ja ein halbes Jahr Pause machte, haben sich bestimmt einige Leaks eingeschlichen. Dazu kommt noch das ich ein Burnout vom Job her habe. Nun muss ich auch noch zum Gehirn- Doktor. Also sollte ich mich nicht noch zusätzlich mit Tagebuch schreiben belasten. Aber ich habe fest vor das später in Angriff zu nehmen.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Interessant hier wieder von dir zu lesen.

      Du hattest dich ja letztes Jahr manchmal zu mir an den Tisch gesetzt und Ich wollte dich warnen, leider hat es anscheinend nichts genützt :rolleyes:

      Ich hoffe du kriegst deine Ungeduld und vor allem deine Sucht in den Griff. Immerhin hast du ja noch 2k und das ist mehr als viele hier, das solltest du dir einfach bewusst sein.

      Ich denke vom Skill her kannst du 2/4 schlagen und vielleicht auch höher kommen, aber lass dir Zeit dazu und steig vor allem nicht zu früh auf! Meiner Erfahrung nach wird auf 3/6 und 5/10 nicht soviel besser gespielt, es hat einfach mehr Regulars im Verhältnis zu den Fischen, so dass man mehr suchen muss um gute Tische zu finden.

      P.S: Falls es dich interessiert, meine BR ging bisher schön langsam und stetig hoch, bin momentan bei ca. 6k und hab schonmal 1k ausgecasht :)
      Wenn auf 5/10 und 3/6 keine guten Tische sind, spiele Ich aber immer noch 2/4...
    • niknik88
      niknik88
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.017
      Dass du n Tagebuch anfängst is auf jeden Fall gut! Das diszipliniert allein schon dadurch, dass man vor der Community nicht beichten muss, dass man zu hoch gespielt hat.
      Leider wurde es schon gesagt: die psychologieserie ist sehr sehr sehr gut!!! Habe bisher nichts besseres zu dem thema gesehen.

      Wünsch dir viel glück, hoffentlich hälst du dich ans BRM ;)
    • Casanovi
      Casanovi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 656
      Oh hallo Swiss Dave, schön Dich mal wieder zu sehen. Ja das waren schon einige auf und abs bei mir. Doch ich habe es langsam aber sicher im griff. Privat spiele ich jetzt immer mehr Homegames und Turniere. Ich werde jetzt in Luzern mit einem Kumpel zusammen einen Pokerverein gründen, aber so richtig proffessionell. Wir haben einiges vor. Die Statuten und das konzept sind schon mal soweit bereit, wir suchen jetzt erst noch Mitglider für den Vorstand. Es kommt hier noch ne Menge auf uns zu (Vereinslokal, Sponsoren, homepage etc)

      Also danke nochmals an alle
    • Pulsi247
      Pulsi247
      Black
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 1.833
      geil^^

      glaub aber nich dass das gut ist, wenn n spritti ne kneipe aufmacht ;)
    • 1
    • 2