"Sicherung durchgebrannt" - wie ist dies zu vermeiden

    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Nun ist es wieder soweit...

      Ich habe es geschafft meine mühsam erspielten 375$ in 0,nix zu verspielen... Downswing, nicht aufgehört, "Sicherung durchgebrannt", alles verloren!

      Gibt es eine Möglichkeit dies zu verhindern? Wie bekommt man sich selbst am Besten dazu wirklich aufzuhören, wenn man mal einen 50 oder 100 BB downswing hinter sich hat?

      Gibt es mehr von euch die dieses erlebt haben und nun besser mit solchen Situationen klarkommen, weil sie irgendeinen "Trick" angewandt haben, um sich selbst zu überlisten?

      Ich wäre um eure Hilfe sehr sehr dankbar, denn mir geht es ziemlich auf den ****, dass ich solch einen besch****** Eigenschaft habe, die es zulässt, dass ich alles verspiele, obwohl ich mich wochenlang an die Theorien und das Bankrollmanagement gehalten habe!

      Bitte, bitte, bitte, helft mir.....

      (den Satz "Hör auf zu Pokern könnt ihr euch sparen", der bringt mich nicht weiter und ändert nichts an meinem Charakter; ich will weiterkommen und mich verändern!!!)

      Gruß
      Thomas
  • 17 Antworten
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Was soll man dazu sagen? Wenns zu schlecht läuft, dann musst du schon selbst wissen wann du aufhören solltest. Tricks gibts da keine. Geh einfach mal 5 minuten vom PC weg, beruhig dich und schau dann ob du noch richtig spielen kannst. Beim kleinsten Anzeichen dass es nicht so ist, einfach aufhören für den Tag.
    • kassenpatient
      kassenpatient
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2005 Beiträge: 383
      Setze dir selbst ein Limit für den täglichen Verlust. Zum Beispiel 50BB. Direkt aufhören und wenn es öfter vorkommt, Pause machen und Literatur studieren. Das gibt erneutes Selbstvertrauen und macht nach einer Pause den Kopf wieder frei. Außerdem solltest du deine Verlustsessions analysieren bzw. die Hände hier posten. Auch das bringt dich weiter. Und wenn du selber nicht in der Lage bist, die Reißleine zu ziehen, gibt es bei PP in den Einstellungen eine Möglichkeit Limits für Zeiträume zu setzen.

      Viel Erfolg und mir Disziplin bekommst du das schon hin.

      Gurß Kassenpatient
    • Straightbert
      Straightbert
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 512
      Naja, ich hab zwar keine 375 $ verspielt, aber dafür die ersten 50$ + 5$ und das war auch das Ergebnis von verlorener Kontrolle.

      Nun wollte ich aber nicht aufhören mit Pokern und hab einfach noch mal Geld eingezahlt.

      Und Regeln aufgestellt die im Großen und ganzen auch hier im Forum stehen, bis jetzt bin ich nicht wieder durchgedreht und ich hab das Gefühl, dass es jetzt klappt.

      Und das, dass so ist, liegt größtenteils daran, dass ich mich immer wieder selber kontrolliere, und Pokern nicht zum Lebensmittelpunkt mache. Ich lese mir vor jeder Session einen Artikel durch, ich mache Schluss wenn es genug ist und gehe nicht weiter, ich nehme Verluste hin und höre trotzdem auf, da ich mich nun strickt ans BRM halte ist es nicht schlimm, die Verluste sind nicht groß.

      Ich glaube man darf sich nicht reinsteigern, man muss sich unter Kontrolle haben und sich immer wieder in die richtige Welt zurückholen, wenn man anfängt sie zu verlassen. Pokern ist eine Mentale ßbung, wenn man sie nicht meistern kann hatte man keine Chance zu gewinnen.

      Ließ dir mal die unzähligen Posts zum Tilten durch, hatt mir auch geholfen.

      mfg. Thomas
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Was ist denn die Ursache?

      Schau Dir mal den Thread zum Tilten im Fortgeschrittenen an, um das herauszufinden.
      Solange Du das nicht weißt, wird es wieder passieren.

      Passiert es situationsbedingt an einem der Tische aktuell (Bad Beats, etc.) oder bist Du außerhalb des Pokers vor Beginn des Spiels schon angespannt?

      Grüße
      diller
    • moridin
      moridin
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 264
      Ich habe vor einigen Tagen auch ziemlich viel verspielt (150BB). Ich habe allerdings rechtzeitig Schluss gemacht, 2 Tage nicht gepokert und spiele nun wieder ein Limit tiefer. Ich glaube das wichtigste ist es trotz allem sich an das Bankrollmanagement zu halten. Rechtzeitig abzusteigen ist zwar frustrierend aber immer noch besser als Totalverlust.
    • Dave06
      Dave06
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 619
      Falls du Multi-Tables`s kann es auch helfen die Tischanzahl zu reduzieren. Wenn ich einen fiesen Downswing hatte gehe ich erstmal wieder zurück auf 2 Tische die ich dann konzentriert spiele.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Original von IckeDJK
      Nun ist es wieder soweit...

      Ich habe es geschafft meine mühsam erspielten 375$ in 0,nix zu verspielen... Downswing, nicht aufgehört, "Sicherung durchgebrannt", alles verloren!

      Gibt es eine Möglichkeit dies zu verhindern? Wie bekommt man sich selbst am Besten dazu wirklich aufzuhören, wenn man mal einen 50 oder 100 BB downswing hinter sich hat?

      Gibt es mehr von euch die dieses erlebt haben und nun besser mit solchen Situationen klarkommen, weil sie irgendeinen "Trick" angewandt haben, um sich selbst zu überlisten?

      Ich wäre um eure Hilfe sehr sehr dankbar, denn mir geht es ziemlich auf den ****, dass ich solch einen besch****** Eigenschaft habe, die es zulässt, dass ich alles verspiele, obwohl ich mich wochenlang an die Theorien und das Bankrollmanagement gehalten habe!

      Bitte, bitte, bitte, helft mir.....

      (den Satz "Hör auf zu Pokern könnt ihr euch sparen", der bringt mich nicht weiter und ändert nichts an meinem Charakter; ich will weiterkommen und mich verändern!!!)

      Gruß
      Thomas
      doch, hör auf mit Pokern. Das ist der einzige rat, den ich dir geben kann. Es besteht eine 5 % Chance, dass ein guter Spieler bei korrektem Spiel Broke gehen kann. Scheinbar hast du aber nicht die Diszipling konstant gut zu spielen, deswegen rate ich dir einfach aufzuhören, alles andere (vor allem jetzt noch einzuzahlen!) wäre ein Fehler! Du sagst selber, dass du so eine Eigenschaft hast, es ist sehr schwer so etwas zu ändern...
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Wer nicht die Fähigkeit besitzt, bei einem Downswing ruhig zu bleiben, vielleicht aufzuhören oder eben konstant"gut" weiterzuspielen, sollte sich überlegen, das Pokern aufzugeben. Auf 0.5/1 sind Swings von 25BB (was du ja vertiltet hast) total normal. Da gehts heute 50BB runter (was ja schon 50$ sind), dann mal wieder rauf... Wenn ich bei 25BB jedesmal tilten würde, wäre ich nach 5 min. 4-Tabling am tilten, und zwar bei so ziemlich jeder Session. Klar passiert's, das man mal rot sieht, und genau dann muss man als guter Spieler sagen: "NOTBREMSE! Alle Tische zu, weg vom PC, bis morgen kein Poker mehr!". Wenn du das nicht schaffst, fehlt dir eine wichtige Eigenschaft. Also arbeite dran, eben nicht am Pokertisch zu tilten, sondern offline!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Andere Frage:

      Bist du auch impulsiv und aufbrausend bei Spielen wie Mensch ßrger dich nicht, Kniffeln etc. wenn du verlierst?
    • CentreFold
      CentreFold
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 991
      Nicht alles im Account haben. Wenn Du $350 hast und .5/1 spielst, würde ich nur $150 - $200 in dem Account haben, den Rest auf Neteller. So hast Du immer eine vernünftige Reserve. Wenn Du $50 gewinnst, packst Du die sofort auf Neteller und hältst Deine BR auf PP immer klein. Mit 150 - 200 BBs im Account kannst Du auch problemlos 4 Tische spielen und gelegentlich nachkaufen. Aber das solltest Du vielleicht erst einmal eine Zeit lassen, egal wie saftig der Tisch ist. Wenn Du so weit runter bist, dass Du nachkaufen musst: weg vom Tisch und nicht in den Teufelskreis verfallen. Dann reichen auch 150 BB in der BR.
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Original von Ghostmaster
      Andere Frage:

      Bist du auch impulsiv und aufbrausend bei Spielen wie Mensch ßrger dich nicht, Kniffeln etc. wenn du verlierst?

      Nein bin ich nicht. Ich bin in anderen Disziplinen sogar ein sehr guter Verlierer. Und freue mich auch für andere, wenn sie wirklich besser waren!!! Und es ist auch nicht so, dass ich jedesmal wenn ich 50BB verzockt habe tilte... Ich kann sehr wohl auch mal aufhören, oder ein limit tiefer spielen... Ich sollte mir vielleicht selbst vorher ein paar Fragen stellen, ob ich überhaupt in der Lage bin, vernünftig zu pokern!

      Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich die Kohlen am Sonntag Abend verzockt habe, nach einem sehr anstrengenden Fussballspiel. Wahrscheinlich war da eh schon die Konzentration weg und der Kopf nicht frei fürs Pokern.

      Ich denke ich werde das Pokern sonntags abends nach dem Fussball mal lassen (habe an Sonntagen immer viel verloren!)

      An anderen Tagen läufts nämlich normalerweise immer super und ich mache kleine Gewinne, die mich den nächsten limits näher bringen...

      Ich denke, ich werde mich noch einmal dranwagen und mir eine liste machen, die ich neben den Pc lege" (Bin ich ausgeruht?, Bin ich nüchtern?, Bin ich gut gelaunt bzw. nicht deprimiert, etc........) Das sollte mir vielleicht helfen.


      Gruß
      Thomas
    • wonm123
      wonm123
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2005 Beiträge: 1.154
      Ich kann dir und den anderen nur den Tipp geben, such dir einen Trainingspartner mit dem du über Headset trainierst.

      Die besten Sportler der Welt kommen ohne Coach nicht an Gold.

      Ich hab einige (wobei sich einer wieder mal melden sollte) mit denen ich gemeinsam trainiere und so leaks im Spiel aufgedeckt werden.

      Mir hat das sehr geholfen. Ich tilte kaum noch oder gar nicht mehr. Zwar geht manchmal auch der Blutdruck hoch, aber naja, das ist Poker.

      Und 50BB ist leider kein "großer" Verlust. Das gehört dazu. Vor allem beim SH. Da bin ich schon mal innerhalb 30min. über 80BB runter und beim nächsten mal innerhalb 45min. 100BB rauf. Das ist sehr sher gewöhnungsbedürftig.

      Hoffe, ich konnte helfen.
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Jo, hab auch schon jemanden gefunden, der mir Helfen will!

      Danke nochmal an dieser Stelle an meinem zukünftigen Trainingspartner!!!

      Gruß
      Thomas
    • cecil83
      cecil83
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 1.407
      Ist sicher nen ganz besonderer Mensch - wenn er dir so bereitwillig hilft. Ich glaub den musst du mir mal vorstellen.

      Ups bin ja selbst gemeint - na dann hat ich ja Recht mit meiner positiven Meinung :D
    • Oberstratege
      Oberstratege
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 2
      keine panik. Ich hatte das auch schon. Durch vorzeitigen Limitaufstieg hab ich auch meine tapfer erkämpften 370$ auf 120$ reduziert. Man muss halt immer an seiner Selbstbeherrschung arbeiten. Rückschläge können sogar recht heilsam sein. ;)
    • laechelnderWolf
      laechelnderWolf
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 90
      Original von Oberstratege
      keine panik. Ich hatte das auch schon. Durch vorzeitigen Limitaufstieg hab ich auch meine tapfer erkämpften 370$ auf 120$ reduziert. Man muss halt immer an seiner Selbstbeherrschung arbeiten. Rückschläge können sogar recht heilsam sein. ;)
      *Hand reich
      Bin im Tilt von 360 auf 190 gerauscht, nach einer Wocher Urlaub nun wieder auf 302 gekämpft. Hoffe das war lehreich genug für mich *g.

      Also nicht aufgeben und wenn möglich ruhig weiter spielen.
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Ist das nicht schon das zweite Mal bei dir? Lass es doch einfach sein..