QQ/JJ im re-raised Pot

    • MeyPoker
      MeyPoker
      Global
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 292
      Was sollte man eurer Meinung nach machen mit JJ/QQ wenn man open-raist, dann ge-3-bettet wird, man "nur" callt und am Flop JJ/QQ ein Overpair bleibt? (umgefähr NL50 sh)


      Was haltet ihr von b/f flop mit einer half potsize donk? (OOP)
      Was haltet ihr von call contibet, (wenn keine contibet gemacht wurde dann 1/2 potsize donk) c/f turn, c/c moderate riverbet? (IP)
      Sollte man einen Unterschied zwischen JJ und QQ machen bzw. JJ auf eine 3 bet weglegen?
      Mit einem call hätte ich Probleme, da ich mir nicht die implied odds gebe und ich sonst auch jedes kleine PP so spielen könnte.
      Außerdem gibt es ja jetzt noch zusätzlich QQ das mich 3-betten könnte.

      Vielen Dank für die Antworten.
  • 6 Antworten
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Also im reraised pot kommt fold mit nem JJ / QQ overpair schonmal gar nicht in Frage. Dann wirf lieber gleich weg, wenn du meinst die Hand ist zu schlecht.

      Also OOP checkraisen, IP bet / raise und immer rein mit dem Geld.

      Oder gleich je nach Gegner preflop folden bzw. QQ 4bet / call.
    • MeyPoker
      MeyPoker
      Global
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 292
      Also sollte man deiner Meinung nach QQ wie KK/AA spielen und mit JJ als Overpair im reraised pot auch broke gehen?
      Diese Entscheidung ist aber doch sehr Gegner und Limitspezifisch.
      Siehst du das genauso auf NL50 sh?
      Sollte man hier gegen Tags zumindest JJ als Overpair im rr-Pot anders spielen?


      Auch noch mal ein neuer Aspekt. Wie verändert sich das Spiel wenn man Preflop Agressor ist oder die 3 bet nur gecall hat?
    • DocBru
      DocBru
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 904
      Die Frage ist halt wofür du callst wenn ein Overpair nicht gut genug ist um das Geld reinzuschieben. Dann wirf gleich weg...

      kommt halt alles auf die Gegner an. Auf NL100+ spiele ich QQ / AK eher schon per default 4bet / call, auf NL50 ist das vielleicht nicht so der Standard... hast du stats / reads über die Gegner ists natürlich am besten
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Original von MeyPoker
      Also sollte man deiner Meinung nach QQ wie KK/AA spielen und mit JJ als Overpair im reraised pot auch broke gehen?
      Diese Entscheidung ist aber doch sehr Gegner und Limitspezifisch.
      Siehst du das genauso auf NL50 sh?
      Sollte man hier gegen Tags zumindest JJ als Overpair im rr-Pot anders spielen?


      Auch noch mal ein neuer Aspekt. Wie verändert sich das Spiel wenn man Preflop Agressor ist oder die 3 bet nur gecall hat?
      Nach deiner Argumentation callesd du ja QQ/JJ auf Set Value (den du sehr selten hast) und müsstest dann ja auch 22-TT so spielen.
      Wenn du im RRP mit Overpair nicht broke gehen willst dann Fold preflop.

      Das einzige was dir bleibt ohne dich zu committen ist Bet/Fold OOP und das macht dein OP zu nem Bluff.

      Call Conti ist deshalb Mist, weil du am Turn keine Overcard sehen willst. Und weil du ja auf Action am Turn dann folden würdest.

      JJ leg ich auf eine 3bet niemals nicht weg.

      Das Problem ist, dass gerade die von dir angesprochenen TAGs ne große 3-bet Range haben, gegen die du mit JJ/QQ als OP sehr oft vorne liegst.
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Hatte gestern erst wieder das Problem. Villain raist am CO und ich 3bette mit JJ am BU. Es kommt nen 739 Rainbow-Flop und der Pot ist um die 6,50 groß. Was macht Villain? Klar, er pusht natürlich direkt oop seine noch verbliebenen 18$ Reststack. Hab dann lange überlegt und schließlich gecallt. Warum soll er denn pushen, wenn er hier Aces oder sowas hält.
      Naja, er hatte dann halt Queens, aber da kann man wohl nichts machen..
    • MulleKGB01
      MulleKGB01
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 1.785
      JJ vs 3-bet