SMS-Vertrag übers Internet - Need Help!

    • kirnau
      kirnau
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 4.339
      Würde mich sehr freuen, wenn ihr euch 1-2 Minuten Zeit nehmen könntet für mein Problem...

      Meine Freundin gelangte auf die Seite http://www.deinsmsportal.com/ und wollte mir einfach nur ne SMS schicken. Dann hat sie in aller Eile auch ihre Adressdaten angegeben und das Feld mit den AGBs akzeptieren angeklickt.
      Nun hat sie ne Rechnung über 84 Euro bekommen.

      Nun könnte man diesen 2-Jahresvertrag ja normal kündigen.

      Doch laut dem Betreiber erlischt dieses Kündigungsrecht, wenn man ne Leistung in Anspruch nimmt, also wenn die erste SMS auf der Startseite versendet wurde.

      Wären also insgesamt 168 Euro für nen 2-Jahres-Vertrag, also für eine SMS sozusagen.


      Kennt sich da jemand von euch aus? Ist das zulässig?
      Wie sollte man nun am besten vorgehen? Oder kann man überhaupt dagegen vorgehen?

      Über eure Hilfe wäre ich echt sehr dankbar!
  • 15 Antworten
    • Sargey
      Sargey
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 545
      Glaub sowas ist nich zulässig, aber was genaues kann ich dir leider nicht sagen.
      Bloß erstmal natürlich nicht bezahlen, da du das Geld sonst so oder so nie wieder siehst, auch wenn es unzulässig ist.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ganz wichtig: ist deine freundin noch minderjährig? dann kann man easy kündigen.

      bei volljährigkeit kein plan, auf der hauptseite wird direkt auf das abo hingewiesen.

      denke dass das widerrufsrecht erlischt wenn die leistung in anspruch genommen wird ist auch standard.
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      erstmal nicht zahlen und an den verbraucherschutz wenden, würde mich nich wundern wenn die schon ne menge beschwerden zu dieser seite haben...



      ansonsten, erstmal agbs lesen bevor man irgendwas anklickt ;)
    • kirnau
      kirnau
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 4.339
      Original von dhw86
      ganz wichtig: ist deine freundin noch minderjährig? dann kann man easy kündigen.

      bei volljährigkeit kein plan, auf der hauptseite wird direkt auf das abo hingewiesen.

      denke dass das widerrufsrecht erlischt wenn die leistung in anspruch genommen wird ist auch standard.
      jo, ist schon volljährig.

      gezahlt hat sie natürlich noch nicht. hat mal bei denen angerufen und halt so kündigen gewollt, diese haben ihr gesagt, dass sie den vertrag nicht mehr kündigen kann, da sie ne leistung in anspruch genommen hat.

      verbraucherschutz meint ihr verbraucherzentrale? kostet halt auch schon ziemlich viel, da anzurufen oder die mail-hilfe in anspruch zu nehmen...

      Original von realcts
      ansonsten, erstmal agbs lesen bevor man irgendwas anklickt
      sag das nicht mir... ;)
    • kirnau
      kirnau
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 4.339
      achja, nach der sms und der adress-eingabe kam folgende mail:

      Herrzlich willkommen bei http://www.deinsmsportal.com!

      Sie haben sich soeben erfolgreich bei unserem SMS Dienst angemeldet.

      Ihre erste SMS wurde noch nicht versendet.

      Damit wir sicher stellen können, dass niemand einen Missbrauch mit Ihrer eMail-Adresse betreibt, müssen Sie zunächst Ihre eMail-Adresse bestätigen:

      Bitte klicken Sie hier um Ihre SMS zu verschicken. (Link)

      Weitere SMS können Sie in Ihrem persönlichem Mitgliedsbereich versenden.

      Ihr LogIn lautet: xxx
      Ihr Passwort lautet: xxx

      Hier finden Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. (Link)

      Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr Support-Team


      Darunter stand noch deren Adresse und die Widerrufsbelehrung.
    • braincrusher
      braincrusher
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 383
      Lies dir mal folgenden Beitrag im Gulliboard durch; stehen ein paar nützliche Tips drin die weiterhelfen könnten: Auf Abofalle reingefallen - Was dagegen unternehmen?
    • kirnau
      kirnau
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 4.339
      danke für den link, coole seite! :)
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      im internet abgeschlosen = Fernabsatzvertrag = 2 wochen kündigungsrecht ohne angabe von gründen.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von DiscoStu85
      im internet abgeschlosen = Fernabsatzvertrag = 2 wochen kündigungsrecht ohne angabe von gründen.
      aber nicht wenn du die leistung schon in anspruch genommen hast....
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      also wenn se bei der email den link geklickt hat und die sms verschickt hat, und somit auch die widerrufsbelehrung "gelesen" hat, ist da glaub ich nimma viel zu machen
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      wenn der anbieter vor gericht gehen würde bekäme er vermutlich recht (es steht halt wirklich offensichtlich da dass man nen vertrag abschließt, und net irgendwo versteckt wie das "früher" war), allerdings wird er das wahrscheinlich net machen, daher wohl am besten net bezahlen, und irgendwelche schreiben von inkasso büros nicht beachten
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      Original von elbarto132
      Original von DiscoStu85
      im internet abgeschlosen = Fernabsatzvertrag = 2 wochen kündigungsrecht ohne angabe von gründen.
      aber nicht wenn du die leistung schon in anspruch genommen hast....
      naja stimmt so nicht.
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Muss man nicht egtl nen Perso, etc vorlegen, wenn man einen Handyvertrag abschliesst?

      Da kann doch jeder Depp einfach eine beliebige Adresse eintippen und somit nen Vertrag für unbekannte 3. abschliessen.

      Ich würds einfach ignorieren und behaupten, dass jemand sich wohl nen Scherz erlaubt hat....
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von DiscoStu85
      Original von elbarto132
      Original von DiscoStu85
      im internet abgeschlosen = Fernabsatzvertrag = 2 wochen kündigungsrecht ohne angabe von gründen.
      aber nicht wenn du die leistung schon in anspruch genommen hast....
      naja stimmt so nicht.
      kannste ja mal den ganzen handy und telefon anbietern erzählen, steht nämlich bei allen verträgen drunter, aber du hast recht und alle handy/telefon anbieter haben unrecht ;)
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.327
      Die Frage ist hier, welche Leistung deine Freundin in Anspruch genommen hat. Grundsätzlich ist es zulässig, dass man bei einer Inanspruchnahme des Dienstes das Widerspruchsrecht verliert. Handelt es sich bei der ersten SMS jedoch um eine Gratis SMS, die man über den Dienst (zu Testzwecken) versenden kann, hat deine Freundin weiterhin ein Widerrufsrecht.
      Ist dies nämlich der Fall, wirkt sich die Inanspruchnahme des Dienstes nicht auf den abgeschlossenen Hauptvertrag aus.
      Egal wie der Fall gelagert ist, würde ich schnellstmöglich den Widerruf erklären, möglichst per Einschreiben.