Frage zu SHC

    • sistronic
      sistronic
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 133
      HAllo,

      bin seit einer Woche dabei und nach den ersten Spielen einige Fragen zum SHC.

      1) Was mache ich, wenn hinter mir geraist wird und in meinen Einträgen kein CAP steht, z.b:

      Habe KJs in Middle Position: Eintrag ist "Call", ICh calle. Hinter mir wird geraist. Und nun? Meine SHC ist darauf garnicht vorbereitet. Ich also auch nicht.

      2) Nur zur Sicherheit: Bei Tabellenzeilen wie 87s - 54s oder 97s - 53s
      sind nur Hände gemeint, die untereinander genau so einen Abstand haben. Spich z.B. 76s, 65s, oder im zweiten Bsp: 97s,86s,75s etc.
      Andere Karten wie z.B. 85s kommen gar nicht im SHC vor?

      3) Wenn nur Raise drinsteht: Gehe ich dann jeden Raise gnadenlos mit???

      4) Bei Call2/Call3: Vor mir wird geraist: I h zähle brav die Calls, um zu entscheiden, ob ich calle oder folde: Frage: Wie bewerte ich den Raise? 2 Calls, garnicht, als ein Call?

      5) Zählen die Blinds (vor allem der Big BLind) mit, wenn ich z.B: einen Eintrag Call3 abzähle?

      Für einen Fortgeschrittenen wahrschleinlich blöde Fragen, trotzdem Danke!

      sis
  • 21 Antworten
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      1) 1 Raise hinter dir immer callen
      2) 85s ist schon 2 Gap (es fehlen 2 Karten dazwischen, die 6 und die 7). 87 ist connected und 97 ist 1 Gap. Die kann man also spielen
      3) wenn Raise drin steht, raist Du
      4) Call2: Callen wenn 2 oder mehr eingestiegen sind (außer dem Blinds), sonst fold. /Call3: / bedeutet wenn vor Dir 1 mal geraist wurde, dann spielst Du die Hand wenn insg. 3 oder mehr in die Hand eingestiegen sind. Der Raiser ist auch mit eingestiegen (es müssen also noch 2 weitere vorher oder nachher mitgegangen sein)
      5) Nein, die Blinds werden nicht mitgezählt
    • sistronic
      sistronic
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 133
      Danke!

      Letzte Frage zu 1)

      Meinst du mit 1 Raise: Einen Raise oder prinzipiell Raises, sprich, wenn hinter mir wie blöd geraist wird, was dann....

      sis
    • Cash1210
      Cash1210
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2006 Beiträge: 31
      Nur 1 raise callen. Gibt es nach Deinem Call ein Raise und noch ein reraise = FOLD
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Original von Cash1210
      Nur 1 raise callen. Gibt es nach Deinem Call ein Raise und noch ein reraise = FOLD
      Nicht ganz. Wenn du raist und hinter dir dann ge3bettet und gecappt wird, du also darauf 2 bets callen müsstest, so schaust du im SHC ob dein Eintrag einen "/" hat. Wenn ja, dann machst du das was dahinter steht. Also wenn Cap da steht ist es sowieso klar, steht call da ist auch klar.
      Steht allerdings call3 da (wie zB bei QJs), so callst du nur wenn vor dir 3 Leute diese 4 Bets gebracht haben (die die bisher erst 3SB gebracht haben (weil sie hinter mir sitzen) und noch eine callen müssen zähle ich persönlich aber immer dazu, denn die werden mit 99% Wahrscheinlichkeit auch noch die eine Bet callen)


      Alles klar?

      Ah und wie Cash1210 schon sagte: Eine einzelne Bet nach dir callst du IMMER.
    • Viper1980
      Viper1980
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 138
      @matjes

      ßhm, wenn Du callst und nach Dir wird einmal geraised callest du diesen raise immer. Wenn nach Dir 2 mal geraised wird behandelst du diesen raise wie einen einfachen raise vor dir in late position. Wenn allerdings 3 mal nach einem geraised wird sind nur die Caphände spielbar.


      MFG Viper
    • PokerIvy
      PokerIvy
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2006 Beiträge: 68
      Ich würde empfehlen, den Artikel zum SHC nochmal gründlich zu lesen, nicht nur überfliegen.
      Da stehen nämlich alle Erklärungen deutlich drin.
    • Matzke
      Matzke
      Global
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 7
      hmm jetz wo du die fragen anführst fällt mir auf, dass ich einige hände falsch gespielt hab.
      habe einige dinge als selbstverständlich angesehn und gar nich so genau wahrgenommen wie du. deswegen hat mich dieser thread schon wieder um einiges bereichert^^

      ich finde die fragen berechtigt...
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Original von matjes
      Original von Cash1210
      Nur 1 raise callen. Gibt es nach Deinem Call ein Raise und noch ein reraise = FOLD
      Nicht ganz. Wenn du raist und hinter dir dann ge3bettet und gecappt wird, du also darauf 2 bets callen müsstest, so schaust du im SHC ob dein Eintrag einen "/" hat. Wenn ja, dann machst du das was dahinter steht. Also wenn Cap da steht ist es sowieso klar, steht call da ist auch klar.
      Steht allerdings call3 da (wie zB bei QJs), so callst du nur wenn vor dir 3 Leute diese 4 Bets gebracht haben (die die bisher erst 3SB gebracht haben (weil sie hinter mir sitzen) und noch eine callen müssen zähle ich persönlich aber immer dazu, denn die werden mit 99% Wahrscheinlichkeit auch noch die eine Bet callen)


      Alles klar?

      Ah und wie Cash1210 schon sagte: Eine einzelne Bet nach dir callst du IMMER.
      Ist es tatsächlich so, daß man bei Deinem letztgenannten Beispiel mit "Call 3" schauen muss das alle 3 bzw. 4 Bets eingezahlt haben? Ich bin mir da immer nicht so sicher. Es steht ja zu Call 3 das mind. 3 oder mehr Spieler in die Hand eingestiegen sein müssen. Darunter hab ich bisher immer verstanden, daß sie zumindest den Big Blind callen müssen - wie die sich dann nach nem Raise, Reraise oder Cap verhalten hab ich gar nicht berücksichtigt.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Ja, da musst du eigentlich schon nur die zählen, von denen du weißt, dass sie bis jetzt in der hand eingestiegen sind. nach dem shc ist es also nicht so, dass du auf verdacht schonmal die mitzählst, die davor schon mitgegangen sind, so wie es matjes macht. sie könnten immer noch ausgesteigen, d.h. dann also, dass sie eben NICHT in die hand eingestiegen sind.


      Wenn nach Dir 2 mal geraised wird behandelst du diesen raise wie einen einfachen raise vor dir in late position.
      so ist's korrekt, nicht so, wie matjes es meinte, dass "wie in late position behandeln" fehlte da.
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Jup habt recht. Habe das "In Late Position" vergessen :) .

      Was ich mich frage ist folgendes: wenn man zB in Early Position ist mit QJs, man callt, danach 2 Limper, 1 Raiser, einer callt cold und man selbst ist wieder dran, dann sind ja derzeit nur 2 dabei, nach mir kommen aber noch 2 die ja insgesamt auch 2SB gezahlt haben, also liegt genauso viel im Pot wie wenn es 3caller wären. Noch dazu die sehr sehr hohe Wahrscheinlichkeit dass mind. 1 von ihnen auch callt, so gut wie immer auch beide. Also in so einer Situation calle ich dann eigentlich immer. Wie handhabt ihr das?
    • sistronic
      sistronic
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 133
      Tja, jetzt habe ich mehr Fragen als Antworten bekommen....
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      also das callst du einfach nach den SHC-spielregeln.
      1 raise nach dir callst du immer, wenn du schon in der hand bist.

      vielleicht meinst du folgendes:
      man ist in lateposition mit QJs. 2 limper, 1 raiser und ein cold-caller und jetzt ist man selbst dran.

      nachdem hier schon oft genug erwähnt wurde, dass man sich streng ans SHC halten soll, mach ich das auch und folde das, weil bis dahin eben erst 2 in der hand sind. :D

      es geht ja nicht nur um die menge an bets im pot, oftmals geht es auch darum viele oder wenige gegner am flop zu haben. bei QJs hat man ja eher eine spekulative hand, die am flop nicht so häufig trifft oder wenn sie trifft, dann dominiert ist. mit einer solchen hand will man billig zum flop. wenn sie am flop z.b. nen straightdraw trifft dann macht sie große pötte gegen viele gegner. wenn man also nicht mit einer SB zum flop kann, dann will man wenigstens möglichst viele gegner dabei haben, damit es sich auf lange sicht lohnt. du musst dir die spielsituationen statistisch vorstellen und die frage beantworten: lohnt es sich unter diesen umständen auf lange sicht 2 SB hinzulegen? mach ich im schnitt damit gewinn oder verlust? und genau das ist ungefähr im SHC damit berücksichtigt, wenn da steht, du sollst erst callen, wenn mindestens 3 leute beim raise dabei sind.

      hoffe, ich hab's halbwegs verständlich erklärt... :(
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von sistronic
      Tja, jetzt habe ich mehr Fragen als Antworten bekommen....
      was ist denn noch offen an fragen?
    • sistronic
      sistronic
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 133
      -
    • sistronic
      sistronic
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 133
      Danke! Begriffen.

      Muss jetzt nur noch mal dieses ge3bettet nachlesen, dann habe ich auch verstanden, was Matjes mir geantwortet hat.

      Gruß, sis
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      [quote]Original von DonSalva
      vielleicht meinst du folgendes:
      man ist in lateposition mit QJs. 2 limper, 1 raiser und ein cold-caller und jetzt ist man selbst dran.
      [quote]
      ja, so habe ich es gemeint, hab ja in meinem Beispiel nur einen Raise, hätte natürlich noch eine 3bet sein müssen damit das Beispiel von mir stimmt. Deins ist genau das was ich meine.

      Original von DonSalva
      nachdem hier schon oft genug erwähnt wurde, dass man sich streng ans SHC halten soll, mach ich das auch und folde das, weil bis dahin eben erst 2 in der hand sind. :D

      es geht ja nicht nur um die menge an bets im pot, oftmals geht es auch darum viele oder wenige gegner am flop zu haben. bei QJs hat man ja eher eine spekulative hand, die am flop nicht so häufig trifft oder wenn sie trifft, dann dominiert ist. mit einer solchen hand will man billig zum flop. wenn sie am flop z.b. nen straightdraw trifft dann macht sie große pötte gegen viele gegner. wenn man also nicht mit einer SB zum flop kann, dann will man wenigstens möglichst viele gegner dabei haben, damit es sich auf lange sicht lohnt. du musst dir die spielsituationen statistisch vorstellen und die frage beantworten: lohnt es sich unter diesen umständen auf lange sicht 2 SB hinzulegen? mach ich im schnitt damit gewinn oder verlust? und genau das ist ungefähr im SHC damit berücksichtigt, wenn da steht, du sollst erst callen, wenn mindestens 3 leute beim raise dabei sind.

      hoffe, ich hab's halbwegs verständlich erklärt... :(
      Jo, das ist mir alles bewusst. In der Theorie hast du auch recht. Aber praktisch gesehen ist es nunmal so dass die 2 Limper in mind. 90% der Fälle die eine Bet auch noch callen werden und selbst wenn sie es nicht tun liegt ihr Dead Money im Pot was meine Pot Odds am Flop auf jeden Fall gleich bleiben lässt wie wenn 3 gecallt hätten (ich glaube nämlich nicht dass dieses Dead Money (außer das von den Blinds) im SHC berücksichtigt ist da das ja schon ein sehr spezieller Fall ist der so gar nicht im SHC berücksichtigt werden kann, bitte korrigieren wenn ich da falsch liege).
      Die Implied Odds sind (in dem Fall dass die beiden tatsächlich folden) nun natürlich schlechter und ich muss dass bei meinen Odds am Flop natürlich bedenken. Aber gerade in diesem Beispiel habe ich halt auch noch Late Position und muss keinen reraise hinter mir fürchten und habe so einen sehr guten ßberblick wie ich stehe und daher meist einen easy fold oder easy call (wohl eher selten am Flop einen Raise).
      Von daher ist das meiner Meinung nach ein Easy Call Preflop.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ich denke schon, dass das mehr oder weniger im SHC berücksichtigt wird. wie genau, weiß ich aber nicht, müsste sich mal ein chef hier melden.

      du hast natürlich recht damit, dass die spielsituation ganz nett und übersichtlich ist, aber wie gesagt, es geht eben darum, ob eine solche situation statistisch gesehen, +EV oder -EV für dich ist, und sie scheint -EV zu sein, wenn eben am FLOP schon nicht genügend mitspieler beisammen sind (hier eben 3 oder mehr). da bringt es auch nichts, deine verschlechterten implied odds am flop zu bedenken, es geht um das "große ganze" :) , eben die statistik dahinter. wenn du diese spielsituation "unendlich oft" :) spielst, dann wird sich dein EV im negativen bereich wiederfinden, du wirst also im schnitt mehr verlieren, als gewinnen.
    • CountDeko
      CountDeko
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 143
      Hier sind wohl wieder einige Infos durcheinander:

      Ganz am Anfang war die Frage:

      3) Wenn nur Raise drinsteht: Gehe ich dann jeden Raise gnadenlos mit???


      Und die Antwort lautet nicht:
      3) wenn Raise drin steht, raist Du


      sondern: Du raist, wenn vor dir nicht geraist wurde. Raist jemand vor dir FOLD!!!

      Und dann noch diese Antwort auf eine andere Frage:
      vielleicht meinst du folgendes:
      man ist in lateposition mit QJs. 2 limper, 1 raiser und ein cold-caller und jetzt ist man selbst dran.

      nachdem hier schon oft genug erwähnt wurde, dass man sich streng ans SHC halten soll, mach ich das auch und folde das, weil bis dahin eben erst 2 in der hand sind.


      Auch das stimmt nicht, sondern es sind schon 4 Leute in die Hand eingestiegen, die Limper vorher zählen da auch mit, da sie im Allgemeinen einen Raise nach sich callen werden.
      Zitat aus dem Strategie-Beitrag (Seite 2 ganz unten):
      Im Falle von "/ Call 3" zählen wie immer alle Spieler, die nach den Blinds Geld eingezahlt haben, egal, ob sich die beiden Caller vor oder nach dem Raiser befinden.


      Komisch, dass ich es finde in dem entsprechenden Beitrag, aber einige wieder drüber weg gelesen haben...

      Ich weiß, dass sich einige jetzt wieder aufregen werden, aber das muss sein:
      LEST den Artikel und gebt doch bitte erst Hilfestellung, wenn ihr auch mal im Beispielhandforum gepostet habt, denn dort werden solche Missverständnisse im Allgemeinen besser aufgedeckt.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      oha, peinlich :D

      aber ich bin mir fast sicher, dass es so noch nicht da stand, als ich den artikel das letzte mal gelesen hatte (und das war vor der seitenumstellung). ich hatte nämlich eine ähnliche frage damals im feedbackforum gestellt und da wurde es mir so erklärt, wie ich es geschrieben hatte.

      wie auch immer...danke für die aufklärung CountDeko!
    • 1
    • 2