medium hands utg raisen?!

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      also mit medium hands meine ich AJ,AT,KQ. hab die hände utg früher fast komplett weggelassen, raise jetzt aber oft AJ und ATs,KQs stehe aber öfters mal vor unschönen problemen mit den händen oop.

      wie passt ihr mit diesen karten euer spiel den gegnern an?! d.h. gegen welche gegner raist ihr sie gegen welche werft ihr sie eher weg?

      gegen fische bspw liegt man preflop oft vorne, wenn sie coldcallen, das werden sie aber oft machen und man steht vor einigen marginalen situationen oop.

      tags würden wohl bessere hände eh idr 3betten, was die situation vereinfacht. 3betten sie aber zu häufig muss man entweder zurückmoven oder halt tigher spielen.

      gegen lags will man so ne hand wohl eher nicht oop spielen.


      wie seht ihr das?
  • 10 Antworten
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      meinst du utg in full ring oder 6max? falls 6max: da raise ich eigentlich KJs, KQo, ATs, Ajo immer. dazu SC manchmal, damit die range hier nicht zu eng ist. 3bets bekommt man net so häufig finde ich. Wenn ich zuviele 3bets bekomme, gibts halt auch mal nen 4bet bluff.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Knudsen
      meinst du utg in full ring oder 6max? falls 6max: da raise ich eigentlich KJs, KQo, ATs, Ajo immer. dazu SC manchmal, damit die range hier nicht zu eng ist. 3bets bekommt man net so häufig finde ich. Wenn ich zuviele 3bets bekomme, gibts halt auch mal nen 4bet bluff.
      #2

      klaut der mir meine UTG raise range :evil: ;)
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ich weiß ja net, man muss da schon gute FE haben um profitabel mit so einer loosen UTG Range zu spielen. Mal zum balancen, ok, gute Idee. Aber SCs OOP? Da grauts mir vor ehrlich gesagt. Wenn man natürlich gut hittet oder alle Villains folden, dann macht das Spaß (ich nit)
    • Tukaluga
      Tukaluga
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 345
      mache das eigentlich nur um nen Fisch zu isolieren ( Fullring)

      SH kann man das schon öfter machen ;)
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Sry for Thread Hijacking, aber kann mir mal ein guter Winning Player seinen PFR und seine Position Winrate für UTG (6 Max.) raussuchen? Schön wär NL 400+ und ein vernünftiges Sample.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich mags in looseren spielen mit loose passive midstacks meine UTG-range zu erweitern mit händen, die ganz gute TP-hands bilden können wie KQo+, ATo+ usw., und vernachlässige dann lieber die deception mit SCs oder kleinen pockets. gegen fischige midstacks warte ich eigentlich nur auf TP, um das geld dann reinzubringen, die werden dich mit noch schlechteren händen auszahlen.

      an tighten tischen lasse ich die potenziell dominierten hände aus UTG weg und erweitere die range mit SCs wie 65s+ oder suited wheel aces, die postflop eine gute playability haben, um gegen bessere spieler etwas mehr deception reinbringen zu können und mehr blinds zu stehlen, weil du mehr credit bekommst für ein UTG-raise.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      wtf ich raise ATo+ Axs+ 45s+ KJs+ KQo UTG (anaj kommt auf tisch an, wenn der BU uebel ist bzw viel ge3bettet nicht aendern ichn bischen, je nach table flow)
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      aha, also ich raise anscheinend viel weniger als ihr utg, aber viel lieber 98s als KQo! (trotzdem spiele ich ca 24/21 also nicht gerade tight) - das kommt wohl von den 100 000 000 iso raises IP. :D
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Bin da wohl ziemlich nitty (AJ, ATs, KQ oft, manchmal A9s oder A8s), komm aber auf NL100/NL200 gut zurecht. SC spiel ich derzeit noch gar nicht, find das auf diesen Limits auch noch relativ unnötig.

      Denke mal mit den sehr marginalen Händen wird man, solange man die Spots nicht sehr sorgfältig wählt, nur sehr wenig Gewinn machen. Hat da wer Erfahrungswerte?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Früher habe ich auch AJ/KQ aus UTG weggelassen, mittlerweile gehören sie aber dazu. Natürlich ist die Frage wie man postflop damit gegen gewissen Gegner steht (auch mal auf pot control spielen). Nach einer 3-bet darf man auch nicht mal in Versuchung kommen zu callen, das kann auf Dauer nicht gut gehen.

      SC`s sind eine feine Sache, meistens aber eher ab MP für mich. Auch UTG raise ich sie ab und zu, ist aber auch abhängig vom bisherigen Spielverlauf. War ich gerade carddead, bieten sich solche Hände an.