AQo

    • pok07777
      pok07777
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 59
      Mal eine Frage: Wenn ich das SHC richtig verstehe, dann ist AQo entweder ein raise, falls keiner vorher raist oder ein fold nach raise - Ausnahme auf BB position wo im Falle eines vorherigen raises auch gecallt werden kann. Bis dahin richtig?
      Wenn ich mir die pockets so anschaue, dann kann z.B. 22 noch nach einem raise in middle position gecallt werden, falls 3 caller eingestiegen sind. Ist demnach AQo in der gleichen Situation die schwächere Hand oder hab ich mal wieder was missverstanden?

      Gruß ?(


      ach so: und wenn warum?
  • 2 Antworten
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      22 kann in middle-position nach einem raise nur gecallt werden, wenn mindestens 3 leute mitgehen. das liegt daran, dass die bezahlten SB von dir sich dann erst lohnen würden, falls du das set am flop triffst. wenn weniger mitgehen, dann heißt es auch für 22 folden.
      AQo sollte man nach einem raise folden, weil es sein kann, dass man von AK dominiert wird. und da die suited-eigenschaft wegfällt, hat man auch keine optimalen aussichten auf einen flushdraw.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Overcards spielen sich besser mit wenigen Gegner weil in dieser Situation die Chance relativ hoch ist mit Top Pair gutem Kicker zu gewinnen, hat man viele Gegner verliert man ab und zu gegen straight,flush oder dergleichen auch wen man sein Top Pair trifft.
      Bei einem kleinen pocket Pair ist die Situation genau umgekehrt, realistische gewinnchancen hat man nur wenn man das set floppt dann aber auch gegen viele Gegner, man hat bei einem Set noch gute Chancen auf Full House,d.h man gewinnt ab und zu wenn einer der Gegner seinen Draw bekommt und gegen alles andere ist man sowieso vorne.