OP in RR-Pot

  • 14 Antworten
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      IdR schon, es sei denn Hero und villian sind übel deep. Da sollte man schon wieder andere Faktoren mit betrachten.

      Problem ist ebend, das du immer ne cb machen musst, ist das board drawy, so musst du noch protecten bzw Gegner eliminieren, wenns mehr als 2 sind. Sowas schafft man nur mit PSize Bets und die comitten einen fast immer, sodass man in den seltensten Fällen billig ein SD sieht.
    • kermit83
      kermit83
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.048
      Beispiele? eigene Gedankengänge?
      Ansonsten: Close plz!
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von kermit83
      Beispiele? eigene Gedankengänge?
      Ansonsten: Close plz!




      Ich spare mir jetzt mal einen Gedankengang...
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Ja was erwartest du denn jetzt?
      Die Antwort auf deine Frage ist "depends" und nichts anderes, also zeig mal Eigeninitiative und bring ein paar Beispiele, in denen du konkret was wissen willst.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von crt32
      Ja was erwartest du denn jetzt?
      Die Antwort auf deine Frage ist "depends" und nichts anderes, also zeig mal Eigeninitiative und bring ein paar Beispiele, in denen du konkret was wissen willst.
      Ah, danke. Die Beispiel stelle ich im Bsp.-Hand Forum. Dachte mal hier an generelle Theorie, die #2 gut beantwortet hat.


      PS: danke an #2
    • Borissenko
      Borissenko
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 281
      nicht denken, SHIPPEN!
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      ZOOOORT!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Mit dem Wort "immer" sollte man sehr vorsichtig umgehen.

      Zudem gefällt mir das Wort "Auto-broke am Flop" nicht. Bloß weil du ein Overpair hälst, heisst das nicht, dass du am Flop zwingend All-in sein musst.

      Sicherlich ist es in den meisten Fällen so, dass du von einem Overpair nur schwer wegkommst. Gerade, wenn dein Gegner einigermaßen aggressiv spielt. Gegen sehr tighte Spieler, wo man die Range schon sehr stark einengen kann, sollte man sicherlich nicht von 100% broke sprechen. Auf miesen Boards muss man sich auch mal von Overpairs trennen, sicherlich auch mal von JJ.

      Hälst du beispielsweise höhere Overpairs, ist es auch nicht Pflicht am Flop broke zu gehen. Es wird natürlich eher zur Pflicht, überhaupt broke zu gehen, aber die Action kann man sich auch häufig für die späteren Streets aufheben.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von MiiWiin
      Mit dem Wort "immer" sollte man sehr vorsichtig umgehen.

      Zudem gefällt mir das Wort "Auto-broke am Flop" nicht. Bloß weil du ein Overpair hälst, heisst das nicht, dass du am Flop zwingend All-in sein musst.

      Sicherlich ist es in den meisten Fällen so, dass du von einem Overpair nur schwer wegkommst. Gerade, wenn dein Gegner einigermaßen aggressiv spielt. Gegen sehr tighte Spieler, wo man die Range schon sehr stark einengen kann, sollte man sicherlich nicht von 100% broke sprechen. Auf miesen Boards muss man sich auch mal von Overpairs trennen, sicherlich auch mal von JJ.

      Hälst du beispielsweise höhere Overpairs, ist es auch nicht Pflicht am Flop broke zu gehen. Es wird natürlich eher zur Pflicht, überhaupt broke zu gehen, aber die Action kann man sich auch häufig für die späteren Streets aufheben.

      Danke.
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      meine lieblings hand sind immer JJ aus UTG

      man openraised

      der BB defended und wir smoothcallen


      flop is dry und rainbow....

      villain donkt....na toll....wir callen nur am turn kommt Q-A...bullshit

      wir pushen ...villain zeigt KK-AA^^


      aber das is halt iwie std und da kann man nix dagegen machen....wenn du grad im down bist und dir darüber gedanken machst übertreibs nicht....mit OP im rr pot zumeist broke zugehen is gszl. iO
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Für >>> 100 BB muss man def. öfters auch ein Overpair oder sogar AA im 3bet-Pot folden.

      Für 100BB gibt's eher wenige Ausnahmen ... z.B. sehr niedriges Pocket auf Schrottflop, wenn man erwartet dass Villain sehr oft ein höheres Pocket hat weil er Postflop wenig moved ... oder AA auf QJT-Flop wenn eine Nit die 3bet gecallt hat und auf die Conti pusht - wenn man die Nit nach dem precall meistens auf TT+ und AQ+ schätzt ... da schlägt man genau zwei Hände, hat selber bloß Gutshot, und eine der Hände die man schlägt hat OESD (mit 6 Outs left, 2 Aces sind ja vergeben), und mit der anderen wird die Nit auf dem Flop kaum broke gehen

      Aber wie bereits gesagt - ist immer Read- und Situationsabhängig und wegen der zweiten Hand gegen die Nit werden mich hier jetzt vermutlich selber einige als Nits beschimpfen :D
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      Nit!!!
    • RiCkDiE
      RiCkDiE
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 2.328
      Original von MiiWiin
      Mit dem Wort "immer" sollte man sehr vorsichtig umgehen.

      Zudem gefällt mir das Wort "Auto-broke am Flop" nicht. Bloß weil du ein Overpair hälst, heisst das nicht, dass du am Flop zwingend All-in sein musst.

      Sicherlich ist es in den meisten Fällen so, dass du von einem Overpair nur schwer wegkommst. Gerade, wenn dein Gegner einigermaßen aggressiv spielt. Gegen sehr tighte Spieler, wo man die Range schon sehr stark einengen kann, sollte man sicherlich nicht von 100% broke sprechen. Auf miesen Boards muss man sich auch mal von Overpairs trennen, sicherlich auch mal von JJ.

      Hälst du beispielsweise höhere Overpairs, ist es auch nicht Pflicht am Flop broke zu gehen. Es wird natürlich eher zur Pflicht, überhaupt broke zu gehen, aber die Action kann man sich auch häufig für die späteren Streets aufheben.
      Hast du beachtet, dass es sich um RR Pots handelt! Also für 100 BB geht man doch nahezu immer am Flop mit nem OP broke oder seh ich das falsch. Mir würde jetzt spontan auch kein Beispiel einfallen, wo ich das folden würde. Kannst du vielleicht mal ne Hand konstruieren?

      Freddy
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von RiCkDiE
      Original von MiiWiin
      Mit dem Wort "immer" sollte man sehr vorsichtig umgehen.

      Zudem gefällt mir das Wort "Auto-broke am Flop" nicht. Bloß weil du ein Overpair hälst, heisst das nicht, dass du am Flop zwingend All-in sein musst.

      Sicherlich ist es in den meisten Fällen so, dass du von einem Overpair nur schwer wegkommst. Gerade, wenn dein Gegner einigermaßen aggressiv spielt. Gegen sehr tighte Spieler, wo man die Range schon sehr stark einengen kann, sollte man sicherlich nicht von 100% broke sprechen. Auf miesen Boards muss man sich auch mal von Overpairs trennen, sicherlich auch mal von JJ.

      Hälst du beispielsweise höhere Overpairs, ist es auch nicht Pflicht am Flop broke zu gehen. Es wird natürlich eher zur Pflicht, überhaupt broke zu gehen, aber die Action kann man sich auch häufig für die späteren Streets aufheben.
      Hast du beachtet, dass es sich um RR Pots handelt! Also für 100 BB geht man doch nahezu immer am Flop mit nem OP broke oder seh ich das falsch. Mir würde jetzt spontan auch kein Beispiel einfallen, wo ich das folden würde. Kannst du vielleicht mal ne Hand konstruieren?

      Freddy
      Zum Beispiel die angesprochenen Situationen von Vinyaddict und tomsnho. Bei beiden Händen kann man durchaus über einen fold nachdenken, wenn man Villain als eher tight-passive einschätzt und ihm eingentlich nur stärkere Hände zutraut.

      Ich sagte ja, man geht auch hier meistens broke, aber IMMER sollte man hier nicht broke gehen. Man sollte durchaus in der Lage sein hier auch mal sein Overpair zu folden wenn es kaum reguläre Hände gibt die man schlägt.

      Ausserdem hat OP nicht ausschließlich von einer HU-Situation geredet. Es kommt durchaus oft genug vor, dass man auch im 3-bettet Pot zu dritt am Flop ist, was eine Hand wie JJ oder auch QQ nochmal schwächt (auf einem schlechten Board).

      Abgesehen davon würde ich ganz selten sagen, dass es (komplexere) Situationen gibt beim Pokern gibt, wo man etwas IMMER durchführt. Dem entsprechend kann man nicht raten, mit einem Overpair im RR Pot in 100% der Fälle broke zu gehen. Das stimmt einfach nicht.


      Und zur "Broke am Flop"-Geschichte. Wenn wir mit Aces bspw. im RR Pot auf einem 335-Flop eine Donk erhalten, gehe ich meistens nicht am Flop broke, sondrn frühestens am Turn.