Postflop bein SSS

    • freund42
      freund42
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 72
      Hi, als Neuling möcht ich ganz nach Schema spielen, ein paar Stellen sind mir aber noch unklar.

      Und zwar gehts darum wie ich weiterspiele wenn ich in den Turn oder River komme.

      Spiele ich da einfach auch wieder so wie es die Strategie für das Spielen am Flop vorschreibt: Also 2/3 Pott setzen bei gemachten Händen usw.... oder gehe ich hier auf jeden Fall All-in weil ja Gegner am Flop durch ihr Callen schon etwas gesetzt haben.

      Es heißt immer dass durch die SSS keine schwierigen Entscheidungen mehr am Turn und River zu fällen sind, dass wäre ja nur der Fall wenn ich All-in gehe, bzw. bei Gegenwehr und ungemachten Händen aussteige.

      Danke Alwin
  • 4 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich denke du wolltest nicht zu sngs sondern hierher, deshalb verschoben =)
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      kommt immer auf das board und deine karten an. steht doch eig. alles in dem artikel hier:
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/824/

      wenn du mal eine hand hast wo du unsicher warst ob es richtig war dann poste sie in das handbewertungsforum. hilft wirklich dinge richtig einschätzen zu lernen.

      gruß
    • wassers
      wassers
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 858
      Das Spiel am Turn orientiert sich stark an dem was am Flop geschehen ist. Wenn sich durch den Turn nichts verändert hat an deiner Handstärke, kannst du eigentlich so weiter spielen wie es am Flop gedacht war.

      Contibet->check / fold
      Valuebet->All in (man hat ja i.d.R. nicht mehr viel)
      draw gecalled->check / call bzw check / fold je nach odds

      Wenn du improved hast (sofern du das musstest) gehst du broke mit der made Hand. Freeplays sind da zwar noch ein bisschen anders, aber da muss man eigentlich auch selber Erfahrungen sammeln, ist recht komplex.

      Wenn du am Flop eine Made Hand hattest, am Turn aber nicht mehr (Bsp: Hand AQ Board Q 2 7 K) schiebt man auch noch den Rest rein, da man trotzdem noch oft vorne ist und auch schon viel im Pot investiert hat.

      So, ich glaube damit sind alle Situationen abgedeckt ;)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich denke er meinte eher wenn man mal nen freeplay bekommt und was trifft

      bei nem freeplay mache ichs atm so:
      wenn ich was treffe am flop: bette ich halben pot
      wenn ich nix treffe, es hu is und weiß das der gegner auf ne minbet foldet wenn er nix hat bette ich auch halben pot
      wenn am turn meine hand immernoch gut is und keine draws möglich sind: nochmal halber pot, ich muss ihn da ja net unbedingt aus der hand vertreiben
      wenn am turn draws möglich sind mindestens soviel betten um ihm die pot odds zu versauen, bzw halt direkt pushen