ultimativer Hackschutz?

    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      ich hatte eine Idee wie man sich eigentlich fast 100% gegen Hacks absichern können sollte:

      Man besorgt sich einen Pc auf dem nur Pokersoftware draufkommt.
      Dann logt man sich dort auf den Seiten ein wo Geld drauf ist und rührt den Pc nichtmehr an (vom logout zum Spielen mal abgesehn).
      Es sollte also auf dem Pc kaum Schadsoftware gelangen können (man könnte z.b. sämtliche Festplattenzugriffe, bis auf die benötigten, verbieten).

      Spielen tut man von einem völlig anderem Pc.

      Da die Pokerseiten eigentlich keine doppelten Logins erlauben sollten, müsste man ja abgesichert sein.
      Den selbst wenn ein Hacker die Accountdaten in die Hände bekommt, sollte er sich nie einloggen können.

      Hab ich hier etwas übersehen, oder ist es ein Ansatz den man tatsächlich verfolgen könnte?
  • 16 Antworten
    • cit
      cit
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 494
      ja, PP zum beispiel loggt dich automatisch nach einer bestimmten zeit aus wenn du inaktiv bist.
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      dann könnte man sich ja ein skript basteln das einen automatisch wieder einloggt.
      Das passwort müsste man dann natürlich in einer verschlüsselten Datenbank speichern.
    • BetPotBot
      BetPotBot
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 138
      Theoretisch würde das zumindest teilweise funzen. Bei Partypoker ist es allerdings so, dass man ausgeloggt wird, wenn sich ein anderer einloggt. Finde ich sogar ganz praktisch, da ich manchmal von meinem Desktop PC aufs Notebook wechsele.. Dann muss ich mich nicht ausloggen und behalte die Tische...

      Ein anderer Computer, der ständig läuft, kostet natürlich auch Strom. Aufs Jahr gerechnet gar nicht mal so unerheblich.

      Da ist die Frage, ob man sich nicht mit Bedacht und Standardkrempel ebenso gegen Angreifer schützen kann.

      Aber ansonsten für diverse Sites, eine ganz nette Idee :)
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.215
      dafür wäre ich definitiv zu bequem, kein browser oder instantmessenger wenn man spielt?
      oder hab ich was missverstanden.
    • lanoe
      lanoe
      Silber
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 795
      Paxis, er meint, dass sich dann niemand anderes in den Acc einloggen kann, weil sein "sicherer PC" immer eingeloggt ist. Ausser er möchte natürlich spielen und loggt sich von diesem PC aus und von seinem richtigen PokerPC wieder ein.
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      Original von lanoe
      Paxis, er meint, dass sich dann niemand anderes in den Acc einloggen kann, weil sein "sicherer PC" immer eingeloggt ist. Ausser er möchte natürlich spielen und loggt sich von diesem PC aus und von seinem richtigen PokerPC wieder ein.
      genau
      man könnte natürlich nur einen Pc ausschliesslich zum Pokern benutzen und mit dem dauernd eingeloggt sein aber ich hab auch gerne paar zusatzsachen auf dem PokerPc welche halt potenzielle sicherheitslücken sind (wie z.b. instant messenger)

      Für den eingeloggten pc könnte man nen 200mhz schrottpc nehmen mit nichts drin ausser bisschen ram kleine platte und cpu damit der stromverbrauch klein ist.

      vielleicht bin ich aber auch einfach zu paranoid :)
    • Darksun83
      Darksun83
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2008 Beiträge: 95
      Nimm doch einfach nen PC, hau Linux drauf und starte die Pokersoftware mit wine ... dürfte die einfachste und sicherste Möglichkeit sein ;)
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      oder mac -> fulltilt oder stars...
      wenn dann endlich pt3 fuer mac raus ist *ungeduldigwerd*
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      Wobei Linux auch Sicherheitslücken hat nur macht sich kein Schwein die Mühe zu suchen da eh kaum einer Linux drauf hat. :)
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      Original von SteveWarris
      Wobei Linux auch Sicherheitslücken hat nur macht sich kein Schwein die Mühe zu suchen da eh kaum einer Linux drauf hat. :)
      was als schutz vorerst reicht xD
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Original von SteveWarris
      Wobei Linux auch Sicherheitslücken hat nur macht sich kein Schwein die Mühe zu suchen da eh kaum einer Linux drauf hat. :)
      Da spricht der Fachmann.
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      Original von SteveWarris
      Wobei Linux auch Sicherheitslücken hat nur macht sich kein Schwein die Mühe zu suchen da eh kaum einer Linux drauf hat. :)
      Meine uninformierte Meinung ist das ein Experte in ein gesichertes Linuxsystem leichter einbrechen kann als in ein gesichertes Windowssystem aber das ist hier nicht Thema.

      Skriptkiddies kommen hoffentlich sowieso nicht in mein System.
      Mir gehts eher darum das jemand mit Ahnung in ziemlich jedes benutztes Privatsystem reinkommt (ich hab einfach zuviel Zusatzsoftware drauf, auf die ich nicht verzichten möchte) .
      Ich will mit der Methode verhindern das mit den gestohlen Daten dann auch etwas gemacht werden kann.
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Original von MadCow
      Original von SteveWarris
      Wobei Linux auch Sicherheitslücken hat nur macht sich kein Schwein die Mühe zu suchen da eh kaum einer Linux drauf hat. :)
      Meine uninformierte Meinung ist das ein Experte in ein gesichertes Linuxsystem leichter einbrechen kann als in ein gesichertes Windowssystem aber das ist hier nicht Thema.

      Skriptkiddies kommen hoffentlich sowieso nicht in mein System.
      Mir gehts eher darum das jemand mit Ahnung in ziemlich jedes benutztes Privatsystem reinkommt (ich hab einfach zuviel Zusatzsoftware drauf, auf die ich nicht verzichten möchte) .
      Ich will mit der Methode verhindern das mit den gestohlen Daten dann auch etwas gemacht werden kann.
      wie will das jemand mit "Ahnung" schaffen, wenn man sich realtiv gut absichert?
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      twopair
      wie will das jemand mit "Ahnung" schaffen, wenn man sich realtiv gut absichert?
      siehe fall Innoko.
      Sein System war laut seinen Aussagen sehr gut gesichert trotzdem hats einer geschafft.
    • Schoeneberg30
      Schoeneberg30
      Global
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 7.130
      Original von MadCow
      twopair
      wie will das jemand mit "Ahnung" schaffen, wenn man sich realtiv gut absichert?
      siehe fall Innoko.
      Sein System war laut seinen Aussagen sehr gut gesichert trotzdem hats einer geschafft.
      stimmt eh nicht
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      alleine aus dem grund das praktisch jeder nen router hat kommen sie funktions bedingt nicht "in das system rein" sondern man fängt man sich wenn dann irgendwo ne software ein die raus telefoniert ;)