PP aus late vs 3bet aus Blinds

    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      Hi,

      Ich denke folgende Siuationen kosten mich viel Geld:

      Hero & BB: $100

      Hero is BU 4 :heart: 4 :spade:

      Pre: 3 Folds, Hero raises $3.50, SB Folds, BB 3bets $11.50, Hero...



      Die Frage ist wann ich hier auf setvalue calle, bzw. ob das überhaupt noch ne gute Idee ist. Im Schnitt bekommt man hier ja bei std raise-sizes und 100bb stacks ~10:1 implieds für nen Call auf setvalue. Dann wäre aber erstmal die Frage offen wie oft man hier denn gegen n hohes Pocket spielt... auszahlen dürften sie einen ja eigentlich immer bei den SPRs am Flop.

      Dann haben wir ja aber auch noch die 3bet Maniacs... die kann man ja schon wieder eher schlecht als recht auf setvalue callen... PPs aus dem mittleren Bereich kann man aber ab und an auf geeigneten Boards unter der Voraussetzung das Villain postflop nicht ganz so agro ist auch gut floaten imo

      Hab mir grundlegend schon ein paar Gedanken dazu gemacht, allerdings möchte ich hier das Problem mal ausführlicher ausleuchten und mal überprüfen wie richtig ich überhaupt liege.


      Wenn jemand ne Anregung zu Suited Connectors in dem spot übrig hat is die herzlich willkommen!
  • 14 Antworten
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Ein call nur auf setvalue reicht definitiv nicht (auch wenn Villian sicher AA hat); selbst bei dieser eher kleinen 3bet Größe (oft wird da auf 13-14BB ge3bettet).
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Jo, call nur auf setvalue geht bei 100BB nicht.

      Wenn der Gegner light 3bettet und man callt muss man halt auf guten boards mal floaten oder bluffraisen.

      Mit SC draws und starke Hände raisen und immer mal bluff raises einstreuen.

      Ich wäre btw. mal dafür, dass irgendein guter Spieler mal nen ausführlichen Artikel zum Spiel in 3bet pots schreibt. Ich glaube da habe ich auch noch meine größten leaks.
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      könnt eigentlich ne extremst profiitabele sache sein wenn mans meistert, wobei ich da auch noch ordentlich geld bei verschleuder :D
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      hmm dann weiss ich nich wo ich das aufgeschnappt hab 3bets auf setvalue zu callen... fuck

      naja aber wenn das so ist bleibt einem ja eigentlich nur die bluff 4bet als konter vs lighte 3better... sehe ich gerade way ahead zu call 3bet und faxen machen postflop

      thoughts?
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      In irgendeinem 2+2 Post hat mal jemand so 3-bet Calls auf Set Value propagiert, was natürlich totaler Schwachsinn ist.

      Zu 4-Bet Bluffs: In Position braucht man die eigentlich nicht, da man da sehr gut einfach preflop callen und dann postflop moven kann. Dazu eignen sich natürlich Suited Connectors besser.
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      @crt 1-2 sätze vlt wieso das absoluter schwachsinn ist damit ich es besser in den kopf bekomme... liegts jetzt daran das villains 3bet range zu groß is oder das 10:1 implieds way too less sind?

      e: sieh an, sieh an: http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/865/
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Original von efkay
      @crt 1-2 sätze vlt wieso das absoluter schwachsinn ist damit ich es besser in den kopf bekomme... liegts jetzt daran das villains 3bet range zu groß is oder das 10:1 implieds way too less sind?
      10:1 Implieds sind einfach viel zu wenig. Selbst wenn du UTG bist und der BB 3-bettet, hast immer noch Hände wie AK und QQ in Villains Range, sodass du nicht zu 100% All-In kommst wenn du dein Set hittest.
      Dazu kommt, dass du auch mit dem Set nicht immer gewinnst.
      Und die Steal Situation ist eigentlich die letzte, in der du auf Set Value callen wollen solltest, weil da die 3-betting Ranges meistens sehr viel weiter sind als sonst.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von efkay
      @crt 1-2 sätze vlt wieso das absoluter schwachsinn ist damit ich es besser in den kopf bekomme... liegts jetzt daran das villains 3bet range zu groß is oder das 10:1 implieds way too less sind?

      e: sieh an, sieh an: http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/865/
      Wie schon crt gesagt hat, gewinnst du nicht jedesmal wenn du ein Set hittest gegen ein höheres Pocket wie AA, sondern nur in ~80%.

      Wenn du das also 40 Mal machst, triffst du 5 Mal dein Set und in den restlichen Fällen verlierst du jeweils 10BB (bei NL üblichen 4$ openraise und 14$ 3bet), also 350BB insgesamt. Wenn du dein Set hittest, gewinnst du in 4/5 der Fälle, also 312BB (100BB vom Gegner + deine 4 BB).
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      ok danke soweit für die ausführliche aufschlüsselung! ich denke aber an dem thema kann man noch weiter verfeinern und zwar wäre für mich noch wichtig:

      wann beschließen wir denn zu callen? ich nehme an wenn villains 3bet range sehr groß is (any pocket, AJ++) und wir wenigstens ein mid pocket haben damit man gegen die unteren PPs der gegnerischen range SD value hat!?
    • mattchuk
      mattchuk
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 1.157
      Original von efkay
      [...] an wenn villains 3bet range sehr groß is (any pocket, AJ++) [...]
      also groß ist imho was anderes.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Metter3330
      Jo, call nur auf setvalue geht bei 100BB nicht.

      Wenn der Gegner light 3bettet und man callt muss man halt auf guten boards mal floaten oder bluffraisen.

      Mit SC draws und starke Hände raisen und immer mal bluff raises einstreuen.

      Ich wäre btw. mal dafür, dass irgendein guter Spieler mal nen ausführlichen Artikel zum Spiel in 3bet pots schreibt. Ich glaube da habe ich auch noch meine größten leaks.
      Ich bezweifel ehrlich gesagt, dass irgendein wirklich guter Spieler seine Spielweise in 3 Bet Pots aufdeckt. Vor allem, weil viele durchschnittliche Spieler genau dort große Fehler machen (inkl. mir weswegen ich auch keinen Artikel darüber schreiben werde ;) )

      Es geht bei einem Call hier mit 4 nicht darum, dass man auf Setvalue called, sondern dass man den Gegner Postflop aussspielt. Hierbei muss man auf verschiedene Dinge achte.

      i) wie sehr wird das Board die Range des Gegners getroffen haben
      ii) wie sehr wird das Board unsere Range getroffen haben
      iii) wie reppen wir möglichst glaubwürdig eine Hand, wenn wir uns entschliessen den Gegner auf einem Flop auszuspielen.

      Einfach irgendwelche boards auf Verdacht mal shoven macht keinen Sinn, sondern wir müssen dem Gegner ne glaubwürdige Geschichte erzählen.

      Ich hab hier 2 Beispiele die interessant sind (sind aus nem 2cracked video)

      1) Wir raisen den BTN mit ATs und der Gegner 3 bettet uns penetrant. Flop 234r. Villian cbettet -> Hero shoved.

      Hero shoved hier aus 2 Gründen.

      i) der Gegner hat meist nix
      ii) wir haben gegen den Großteil seiner Range 7 - 10 Outs falls er doch called.

      In der Summe wird der Shove also +EV sein.


      2) Wir raisen den BTN mit 58s und Gegner 3 bettet uns auch penetrant. Flop A99. Villian cbettet -> Hero called. Ein Raise macht hier weder mit nem Ace, ner 9 noch sonst irgendeiner Hand einen Sinn.

      Turn: blanked -> Gegner checked. Hero? -> checked. Normalerweise würde man bei einem Float betten, aber der Gegner könnte uns genau auf so einen setzen und hier mit any Pair callen. Und denkt mal dran, ob ihr hier mit KK den Turn betten würdet.

      River: blanked -> Gegner checked nochmal -> er wird keine 9 oder das Ass halten in den meisten Fällen. Jetzt liegt es an uns das Ace bzw. die neun richtig zu reppen. Man muss hier nichtmal besonder groß betten, um glaubwürdig rüberzubringen, dass man hier was hält.


      Grundsätzlich haben 3 Bet Pots viel mit Leveling zu tun. Einfach immer dran denken welche Hand der Gegner hält, dann unsere Hand betrachten und uns überlegen was wir erreichen wollen und wie wir es dem Gegner glaubhaft rüberbringen können.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      hab das auch auf 2+2 gelesen, war glaub ich irgendwo ins Tiens post, wo er meint, wenn man kleine pockets callt auf ne 3bet, dass man dann ein overpair zu 100% stackt, wenn man sein set hittet. da hat er nur vergessen zu erwähnen, was man dann in den anderen 88% macht und dass der gegner nie dead ist mit seinem overpair, sondern noch outs hat und das niemals profitabel ist, ohne an manchen flops zu moven, weil man einfach nicht deep genug ist.

      4bet-bluffen ist ok, callen IP und manche flops zu moven ist ok, wenn der 3bettor light 3bettet, aber postflop weak ist und folden ist immer in ordnung.

      in solchen fällen wird das hand reading einfach essentiell wichtig, weil man sich sonst mit dummen aktionen seine winrate crushed, also sollte man solche situationen erstmal meiden, wenn man villain nicht gut kennt.

      ich persönlich folde die kleinen pockets meistens und calle dann öfters mal mit mittleren, die durchaus noch SD value haben ui und move dann den einen oder anderen flop, aber gegen unknown easy fold erstmal preflop.
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      macht bitte keine 4b/f mit any pocketpair, dazu is die equity einfach zu gut.

      small pockets gegen resteal sind bei 100BB eignetlich IMMER fold oder halt gegen super aggro 4b/cAI. Erst bei deeperen stacks kann man dann mal auf setvalue callen, sollte dann aber auch ab und zu floats oä. einbauen.
    • LoveVegas8
      LoveVegas8
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 154
      Also wenn ich 100 BB deep die Entscheidung zwischen IMMER fold oder 4b/f habe, dann kann ich mit small PP IMO genauso bluffen wie mit jeder anderen random Hand, wenn die FE ausreicht.

      Es mag zwar sein, dass ich dann durch einen Fold auf die 5-Bet bzw. Shove einen Fehler mache, aber dieser Fehler kann immer noch einen höheren Erwartungswert haben, wie IMMER fold zu spielen, wenn ich genug FE habe. Finde es ein wenig zu pauschal, wenn man nicht bluffen sollte nur weil die Equity zu hoch ist, deshalb einfach lieber folde.

      Aber trotzdem eignen sich IMO zum 4-Bet Bluff eher Hände wie Ax oder Kx, da dadurch die Wahrscheinlichkeit sind, dass der Gegner AA; KK; oder AK hält.