Hochinteressanter Artikel auf 2+2 zum Thema Logik vs "irrationales" Spiel

  • 8 Antworten
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.237
      Nur zur Info:

      das Buch dass er Autor des Posts anspricht gibts auch auf Deutsch:

      "Neurolinguistisches Programmieren: Gelungene Kommunikation und persönliche Entfaltung" von Joseph O'Connor & John Seymour

      Ich hatte es mir vor einigen Monaten gekauft (hat nichts mit Poker zu tun, damals hab ich nichtmal gespielt). Es ist wirklich hochinteressant und super geschrieben. Man kann die darin enthaltenen "Strategien" in vielen Lebenslagen einsetzten. Kann ich nur jedem empfehlen zu lesen, der sich für Psyhologie interessiert! :)
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      jo schon vor paar tagen gelesen

      netter post bei zeejustin der olle cheater
    • Guggi
      Guggi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 581
      Der Thread ist so geil! Sorry, aber anders kann ichs nicht beschreiben.

      Ich lerne da in wenigen Minuten mehr als in 50K Händen, denke ich.

      Lest das!
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      sehr interessant! jetzt ist nur noch die frage was für ein typ ich bin und ob ich nicht gleich auf NL 1000 wechseln soll :D
    • efkay
      efkay
      Silber
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.686
      is zwar schön geschrieben, ich vertrau da aber doch lieber überwiegend auf logisches spiel...

      ich mein ich kann ja noch so toll auf mein gefühl hören, das is aber in gewisser weise dann auch mehr gamble als alles andere, da ich unterschiedlich oft falsch bzw. richtig liegen werde und mir da keiner garantiert das ich damit longtherm + bzw - mache

      edit: ich sag mal so: das kann man mal ab und zu anwenden um sein spiel zu variieren xD
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Zum Thema neurolinguistischem Programmieren hab ich mal einen 2 tägigen Workshop mitgemacht. Sehr interessant und aufschlußreich wie der Artikel auch. Es lohnt sich auf jeden Fall sich näher mit dem Thema zu beschäfftigen.
    • Guggi
      Guggi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 581
      Original von SushiExpress
      sehr interessant! jetzt ist nur noch die frage was für ein typ ich bin und ob ich nicht gleich auf NL 1000 wechseln soll :D
      Hör auf dein Bauchgefühl! :D
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      hm, nett zu lesen.
      ich denke, dass man um die theoretische beschaeftigung nicht herumkommt. wenn man viele haende sehr detailiert analysiert wird einem dies unbewusst bei einer spaeteren hand helfen. ohne die explizite diskussion wäre dies nicht moeglich oder nur durch sehr viel erfahrung, da positives feedback und korrektes spiel beim poker zu selten zusammenfallen.
      das heisst in einer aktuellen hand darf man auf "sein gefühl" hören, bei einer diskussion spaeter zaehlt das argument nur bedingt. denn irgendwas wird sich das unterbewusstsein schon logisch gedacht haben, und seien es "nur" gewichtete wahrscheinlichkeiten aus vorherigen situationen.