Verdrehte/Unterschiedliche Einstellung zum Geld bzw. sinnlose Sparsamkeit

    • Caldrin
      Caldrin
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 1.428
      Geht es euch auch manchmal so? Wenn der Tag ganz gut lief und man dann noch einen 200$ Flip verliert, ärgert man sich, kann es aber wegstecken.
      Das gleiche bei einem sehr schlechten 10$ Bet.

      Wenn ich jetzt aber mal 1 € im Bibliotheksschrank der Uni vergesse, ärgere ich mich den ganzen verdammten Tag lang (letztens sogar zwei...).

      Genau das gleiche, wenn man sich abends mal noch einen 8€ Cocktail bestellt ohne lange nachzudenken, dann aber in der Mensa abwägt vielleicht doch 30 Cent zu sparen, wenn man was anderes isst.

      Kennt ihr das, dass man sich manchmal um total irrelevante Aspekte massig Gedanken macht, aber dann in einer hundert mal so wichtigen Entscheidung nicht mal kurz drüber nachdenkt?
  • 43 Antworten
    • BellyBusterStraight
      BellyBusterStraight
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2007 Beiträge: 701
      jo kenn ich gut^^
      ich glaub durch Poker verliert man allgemeint n bisschen den Bezug zum Geld, hab mich auch shcon paar mal dabei erwischt als ich dachte: Ach komm des kannst schon kaufen, sind ja nur 5BB...
      Ich schätz halt einfach des Echtgeld viel mehr als ''Onlinegeld'', da isses mir egal wenn ich mal 100Euro am Tag verlier, im normalen Leben ärger ich mich dann auch immer wenn ich mal 5€ verschwendet hab^^
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Das kennt glaubich jeder hier. Vorm Weggehen verliert man schnell in paar hundert $$$ (wayne) und dann zwängt man sich durch 1000 Leute um nen Plastibecher für 50 cent Pfand abzugeben :rolleyes:
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      oh ja, ich bin da genauso.

      War letztens recht sauer, da ich mir sicher war, dass wir vom taxifahrer um n paar € beschissen wurden.
      gestern ne -1,4k session gehabt und nicht länger drüber nachgedacht oO
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Original von Caldrin
      Wenn ich jetzt aber mal 1 € im Bibliotheksschrank der Uni vergesse, ärgere ich mich den ganzen verdammten Tag lang (letztens sogar zwei...).

      Genau das gleiche, wenn man sich abends mal noch einen 8€ Cocktail bestellt ohne lange nachzudenken, dann aber in der Mensa abwägt vielleicht doch 30 Cent zu sparen, wenn man was anderes isst.

      Hört sich so an als könntest du Geld überhaupt noch wertschätzen: Glückwunsch!
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Jo geht mir genauso - ich schau regelmäßig was gerade für Sonderangebote sind und wo man nochmal ein paar Cent sparen kann ... wenn der Benzinpreis an einem Tag besonders hoch ist, tu ich anstatt vollzutanken nur 5 Liter rein und wart bis es wieder etwas günstiger wird (obwohl ich weiß dass das wegen der verlorenen Zeit total -EV ist^^)

      Beim Pokern ist's oft genauso ... wenn ich auf NL200 ein AI berechtigt verlier, dann tut's weh, ich ärger mich aber nur ein bißchen ... wenn ich dafür mal ein 11er-SNG spiel und an der Bubble mit AKs gegen 22 als ganz 2ndChipleader vs. ganz knappen Chipleader buste, dreh ich durch weil der Arsch-Hurensohn doch nicht callen kann, wo er doch bestenfalls einen Flip hat. :D :P

      EDIT: Ja, und wenn mich wer (RL) bescheißt, und wenn's nur 2 € oder so sind - dann ärger ich mich auch grün und blau darüber ...
    • Mekan
      Mekan
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 356
      also ich denk mir momentan immer mehr "wayne, ist ja nur 1€, wayne sind ja nur 10€ gogo ship it"...

      das absurde : ich zock grad ma nl25/50 Oo wie soll das mal werden falls ich nl200 erreich lol
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      ich renn auch teilweise 10 minuten das kühlregal im supermarkt auf und ab, nur weil ich den einen quark nicht finden kann der 10 cent billiger ist als der andere. :D

      im gegensatz dazu gehe ich seit wochen ziemlich oft ausserhalb essen, trinken, feiern, mit taxi vorher/nachher ohne mir groß gedanken drüber zu machen...völlig plemplem :D

      was das pokern angeht, finde ich es erstaunlich, wie schnell ich mich an neue limits gewöhne und wie gelassen ich mit den beträgen umgehe. als beispiel nehme ich mal einen midstack auf nl400 den man gerade für 150$ gestackt hat...das wird so zum standard irgendwie...nix besonderes...wenn man andersherum verliert, dann ist es auch nicht weiter wild. wenn man aber drüber nachdenkt, dann sind das fast 100€ und schon ordentlich geld. da verliert man schon ein bißchen den bezug zur kohle.


      @ernsti...das mit den pfandbechern hab ich auch :D ...ist schon witzig wenn man sich über solche sachen mal gedanken macht.

      hoffe, dass ich niemals den bezug zum geld verliere und ich glaube das wird wenn dann auch noch einige zeit dauern. merke aber schon, dass ich viel spendabler geworden bin und es kommt immer häufiger vor, dass ich auf cashouts angewiesen bin.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von Mekan
      also ich denk mir momentan immer mehr "wayne, ist ja nur 1€, wayne sind ja nur 10€ gogo ship it"...

      das absurde : ich zock grad ma nl25/50 Oo wie soll das mal werden falls ich nl200 erreich lol
      Kenn ich irgendwie :D


      Original von Caldrin


      Genau das gleiche, wenn man sich abends mal noch einen 8€ Cocktail bestellt ohne lange nachzudenken, dann aber in der Mensa abwägt vielleicht doch 30 Cent zu sparen, wenn man was anderes isst.
      Mir geht's auch oft so.
      Ist an sich so, das ich wenn ich Abends rausgehe oder so relativ viel Geld für Alkohol ausgebe aber wenn ich mir "normal" irgendwas kaufe viel mehr auf's Geld achte.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Original von derhansen1
      ich renn auch teilweise 10 minuten das kühlregal im supermarkt auf und ab, nur weil ich den einen quark nicht finden kann der 10 cent billiger ist als der andere. :D

      im gegensatz dazu gehe ich seit wochen ziemlich oft ausserhalb essen, trinken, feiern, mit taxi vorher/nachher ohne mir groß gedanken drüber zu machen...völlig plemplem :D

      was das pokern angeht, finde ich es erstaunlich, wie schnell ich mich an neue limits gewöhne und wie gelassen ich mit den beträgen umgehe. als beispiel nehme ich mal einen midstack auf nl400 den man gerade für 150$ gestackt hat...das wird so zum standard irgendwie...nix besonderes...wenn man andersherum verliert, dann ist es auch nicht weiter wild. wenn man aber drüber nachdenkt, dann sind das fast 100€ und schon ordentlich geld. da verliert man schon ein bißchen den bezug zur kohle.


      @ernsti...das mit den pfandbechern hab ich auch :D ...ist schon witzig wenn man sich über solche sachen mal gedanken macht.

      hoffe, dass ich niemals den bezug zum geld verliere und ich glaube das wird wenn dann auch noch einige zeit dauern. merke aber schon, dass ich viel spendabler geworden bin und es kommt immer häufiger vor, dass ich auf cashouts angewiesen bin.
      zum glück, wenn ich dauernd darüber nachdenken würde wie viel geld das ist, könnte ich garnicht richtig pokern
    • raReOne
      raReOne
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.067
      wayne geld
    • onlyest
      onlyest
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.169
      beim pokern ist aber nicht verkehrt wenn man sich nicht vor jedem all in ausrechnet wie viel € das sind und was man sich davon hätte kaufen können, darunter leidet nur das spiel.
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      mit gehts auch so, hab mich letztens lange geärgert weil ich nen euro zuviel in ne parkuhr geschmissen habe... :rolleyes:
      es ist denke ich ein vorteil, dass man in $ pokert aber im richtigen leben in € denkt, dass macht das abstrahieren leichter imo. Ich fahr nächste woche nach amerika, da bin ich mal gespannt wie mein bezug zum $ so ist.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von nikotho
      mit gehts auch so, hab mich letztens lange geärgert weil ich nen euro zuviel in ne parkuhr geschmissen habe... :rolleyes:
      es ist denke ich ein vorteil, dass man in $ pokert aber im richtigen leben in € denkt, dass macht das abstrahieren leichter imo. Ich fahr nächste woche nach amerika, da bin ich mal gespannt wie mein bezug zum $ so ist.
      FAIL!
      Pokere auch auf € Seiten :D
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Ich hab' für ca. 2000,- € Fernseher, Receiver und Teufel-Boxen in der Wohnung stehen, aber erstmal 4 Wochen auf der Luftmatratze geschlafen, weil ich keinen Bock hatte Geld für ein Bett auszugeben.

      Dann war ein Loch in der Luftmatratze, also erstmal noch 1 Woche auf'm Boden gepennt, bis ich mich dann aufraffen konnte ein Bett zu kaufen :)
    • raReOne
      raReOne
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.067
      Original von RantanplanBK
      Ich hab' für ca. 2000,- € Fernseher, Receiver und Teufel-Boxen in der Wohnung stehen, aber erstmal 4 Wochen auf der Luftmatratze geschlafen, weil ich keinen Bock hatte Geld für ein Bett auszugeben.

      Dann war ein Loch in der Luftmatratze, also erstmal noch 1 Woche auf'm Boden gepennt, bis ich mich dann aufraffen konnte ein Bett zu kaufen :)
      :heart:
    • briareos
      briareos
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 381
      Gerade wenn es einem finanziell nicht so gut geht, sollte man seine Poker-BR nicht als "richtiges Geld" betrachten... wärend den letzten paar Tage habe ich gute 300 Euro down fabriziert, wenn ich mir vorstelle was ich mir dafür hätte kaufen können würde ich wohl verrückt werden!

      Ich halte es allerdings auch so, dass ich vom Pokerspielen auch etwas habe. Rakeback z.B. cashe ich immer direkt aus..

      Wie auch immer, ich ärger mich über ein verlorenes 2-Euro Stück auch mehr als über den verlorenen 30$ Pot. Und wenn ich nen 5-er in ner alten Jacke finde ist das ein Riesenfest ;)

      Ich hab auch überhaupt kein Vertrag damit, mit meinem Kumpels um 2 Euro zu pokern, auch wenn das gerade mal "1 1/2 BB" sind. Wenn man gewinnt und damit die Spesen (Kippen, Bier ect.) rausholt ist das schon voll OK!
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      gebe zwar unmengen beim auswärts essen aus, zahle sogar oft für 2 leute, aber grad eben im supermarkt nachgedacht ob ich das mikrowellen essen für 2,5 oder für 4 euro nehmen soll...
      hab mich dann fürs günstigere entschieden.... :D
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von briareos
      Gerade wenn es einem finanziell nicht so gut geht, sollte man seine Poker-BR nicht als "richtiges Geld" betrachten... wärend den letzten paar Tage habe ich gute 300 Euro down fabriziert, wenn ich mir vorstelle was ich mir dafür hätte kaufen können würde ich wohl verrückt werden!

      Ich halte es allerdings auch so, dass ich vom Pokerspielen auch etwas habe. Rakeback z.B. cashe ich immer direkt aus..

      Wie auch immer, ich ärger mich über ein verlorenes 2-Euro Stück auch mehr als über den verlorenen 30$ Pot. Und wenn ich nen 5-er in ner alten Jacke finde ist das ein Riesenfest ;)

      Ich hab auch überhaupt kein Vertrag damit, mit meinem Kumpels um 2 Euro zu pokern, auch wenn das gerade mal "1 1/2 BB" sind. Wenn man gewinnt und damit die Spesen (Kippen, Bier ect.) rausholt ist das schon voll OK!

      ?(
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.287
      Original von Mekan
      also ich denk mir momentan immer mehr "wayne, ist ja nur 1€, wayne sind ja nur 10€ gogo ship it"...

      das absurde : ich zock grad ma nl25/50 Oo wie soll das mal werden falls ich nl200 erreich lol


      wäre bitter wennde wieder nl200 erreichst wa? da du ja schon nl 5k spielst..