Wie verbessert ihr SELBST euer Spiel? (spezieller)

    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Hi,
      ich steck momentan in so einem Loch und komm irgendwie nicht weiter, ich finde ich spiele "beschissen".

      Ich hab bis gestern noch NL50SH gespielt, nachdem ich dort nun 10 STacks verblasen hab bin ich wieder auf NL25SH abgestiegen.
      Ich will es gar nicht auf ein Down schieben, sondern auf mein eigenes Unvermögen.

      Deshalb die Frage, da das sicherlich schon sehr viele hier durchgemacht haben, wie ihr euer Spiel verbessert.

      Ich will jetzt gar nicht so Sachen hören wie Content lesen und Bsp.-Hände posten.

      Das tue ich ja, und das imo auhc anstaändig, sprich ich lese die Strategie Artikel nicht nur sondern arbeite diese durch, sprich ich schreibe selbst zu jedem Thema kleine ZUsammenfassungen usw..
      Ich benutze auch das Beispielhandforum wo ich eigene Hände reinstelle (könnte eventuell noch ein bissel mehr sein, ja).

      Aber jetzt unabhängig davon, was tut ihr noch um euer Spiel zu optimieren.
      Ich habe irgendwie das Gefühl, dass es mir in vielen Bereichen das Spielverständniss fehlt.
      => Ich gehe zu wenig auf die Gegner ein, kann diese schlecht auf Ranges setzten, weiß nicht ob in manchen Spots eher ne Valuebet angebracht wäre oder ich eher auf Potcontroll spielen sollte.

      Ich denke einerseits das ich in den einen Spots (in den falschen) zu viel Geld investiere aber wiederrum in anderen (wiederrum die falschen), zu wenig Value heraushole. Also genau umgekehrt zum Optimum :) .

      Wie analysiert ihr selber Euer Spiel, gemeint ist jetzt mit Pokertracker etc.
      Wie geht ihr selbst an Handanalysen dran, mit Equilator ö.ä..
      Also eben so Dinge ohne Fremde Hilfe (wenn das eben möglich ist)

      Wenn natürlich jetzt, trotz allem die Antwort ist: geht nur mit Fremder Hilfe wie Bsp.-Hand Foren und Theorie pauken, dann finde ich mich natürlich damit ab und werde es weiter so versuchen.

      Hoffe konnte meine Situation halbwegs klar machen und bin für jeden noch so kleinen Tip und jede noch so kleine Erfahrung dankbar.

      Danke im Vorraus.

      Gruß
  • 13 Antworten
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      schon mal nen user2user coaching probiert, einfach dass dir mal jemand ne stunde oder zwei über die schulter schaut?

      irgendwann kommst du halt selbst nicht mehr weiter, weil du einfach irgendwelche sachen nicht siehst, auf die man dich erst aufmerksam machen muss. ansonsten halt vids und ähnliches kucken, einfach bei spielbaren händen pause machen und überlegen, wie du sie gespielt hättest, dann das ergebnis + erklärung ankucken
    • aesche69
      aesche69
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.337
      stecke ebenfalls im "loch" und mich würde das auch interessieren ;)
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      ka ob du das nicht eh schon machst:
      ich verbringe relativ viel zeit damit, mir schon bewertete hände im beispielhandforum anzugucken. Also erst überlegen, wie ich sie gespielt hätte, dann gucken ob der handbewerter das genauso sieht.
      Wenn ers genauso sieht: super.
      Wenn ers anders sieht und ich nicht verstehe was an meiner spielweise falsch ist frag ich nach.
      Wenn ers anders sieht und ich verstehe warum, hab ich nen fehler bei mir gefunden.

      Ausserdem sollte man wohl auch mal die 2+2 artikel durcharbeiten, falls du das noch nicht gemacht hast.

      Jetzt ist mein post allerdings recht nahe an "Content lesen und Bsp.-Hände posten", aber immerhin 2+2 content lesen und bsp hände lesen ;)

      edit: um nochmal auf das SELBST verbessern einzugehen: Ich speicher während der session alle hände wo ich mir nicht ganz sicher war in grabem und gehe die nachher in ruhe nochmal durch. Equity analysen und sowas mach ich überhaupt nicht, wobei das bestimmt mal ganz gut wäre.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      mir hat geholfen, mich sehr stark mit pokertracker, seinen stats und was die stats bedeuten, auch im zusammenhang, auseinanderzusetzen.

      dann schreib ich mir interessante hände während der session auf und mache eine sehr genaue nachanalyse inklusive aller stats und equilator-berechnungen, bis ich die optimale spielweise gefunden habe. wenn ich mir nicht sicher bin, poste ich sie ins forum.

      gegen thinking player geht das ganz gut, weil du dich fragen kannst, was hätte er gemacht, wenn..., also hat er dementsprechend diese oder jene handrange, gegen die du dann stoven kannst.

      gegen fische valuebette ich einfach die ganze zeit, weil handreading keinen sinn macht, wenn selbst das gegenüber nicht weiß, was es eigentlich macht.
    • SaschaH78
      SaschaH78
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 27
      Hallo Vincent,

      ich spiele (jetzt - vorher FL) auch NL25SH/NL50SH.
      Mir haben neben allen Artikel am meisten die Videos geholfen bei denen ich zuschauen konnte wie der Coach es gespielt hat und ich mir dabei gedenken gemacht habe warum ich das von ggfls. anders gespielt hätte.

      Das gilt auch für die geposteten Hände der anderen (da ich bisher fast keine gepostet habe :( ) .

      Im Elephant/PT immer mal deine Statistik und vor allem deine Tagesstatistik anschauen, ist manchmal doch echt interessant wie agro oder passiv man doch an dem Tag gespielt hat.

      Auch immer mal die Hände bei denen du dir nicht sicher bist ob du sie spielen oder betten sollst oder nicht im Equilator mal Nachberechnen.

      Auch finde ich die Idee einer User Gruppe von vielleicht 2-5 Leuten eine tolle Idee, da man dann wirklich in einer kleinen Gruppe die einzelnen Probleme / Fehler (ohne im Formu tod geflamed zu werden ;) ) von sich und den anderen nacharbeiten kann.

      bei einer NL25SH/NL50SH Gruppe wäre ich sofort dabei....
      Bei interesse einfach mal melden...
    • LoveVegas8
      LoveVegas8
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 154
      Also,

      was ich dir noch empfehlen würde, ist nach jeder Session mir die großen verlorenen Hände anzuschauen und zu überprüfen, ob dein Spiel tatsächlich Standardplay war. Und wenns offentsichlich kein Standardplay war, sich fragen warum es passiert ist und besonders in den nächsten Session darauf achten, nicht wieder abzuweichen. Vielleicht auch die größten Fehler aufschreiben und als Erinnerung neben den PC legen.

      Denn deine Aussage "10 Stacks verblasen" hört sich danach an, das auch tilten dabei war! Ist auch immer noch eins meiner größten Probleme. ;)

      Was mit auch hilft, mal die Tischanzahl zu reduzieren. Maximal 4 SH zum Beispiel. Hängt natürlich davon ab, wie viele du spielt und versuchen, mehr tightes ABC Poker zu spielen, um weniger marginale Entscheidungen treffen zu müssen. Und tightes ABC Valuepoker reicht sicher für ne gute Winrate auf NL 50 und du muss dir gar nicht mehr so viele Gedanken über Ranges machen.

      Was mir dabei geholfen hat, auch mich immer wieder daran zu erinnern, wie ich den spielen will: "Tight, Solid and agressive" (Bill Vosti)

      Ansonsten einfach nicht den Kopf in den Sand stecken und weiterspielen. Ich habe auch bald ein Jahr auf den Limits rumgedonkt, bis es dann irgendwann lief.

      Und sich über die Schuler schauen lassen, finde ich ne gute Idee, habe ich aber auch noch nicht gemacht.


      Also, dass wird schon
      Gruß
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Vielen vielen Dank für die ernsten und ausführlichen Antworten, werde mir davon sicherlich einiges zu Gemüte führen und versuchen es umzusetzen.

      @Creeeper, ja verblasen war ein bisschen überspitzt dargestellt, ich denke, dass ich eigentlich sehr Tiltrestent bin. Ein paar dumme Moves macht man immer klar, aber dennoch dreh ich auch nach noch so vielen Beats kaum durch.

      @SaschaH78, an einer Lerngruppe bin ich auf jeden Fall sehr interessiert, wie es auhc schon jerky sagte, man sieht vllt. viele sachen selbst nicht.

      Meine ICQ Nummer ist: 277628246 (sag nur dazu das du aus dem Forum bist sonst block ich immer jeden Kontakt ab den ich nicht kenne :) )
    • ColeTrickle78
      ColeTrickle78
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 1.413
      @ OP 10 Stacks sind nicht die Welt bei SH, ich hab anfang des Monats auch locker 8 Stacks innerhalb kürzester Zeit verballert und dachte schon das würde alles keinen Sinn mehr machen, mittlerweile hab ich das Geld aber wieder drin, obwohlich immer noch Leaks habe...

      Mir helfen Videos und Strategieartikel am besten mein Spiel zu verbessern, die Session Review vernachlässige ich leider meist :rolleyes: .

      Achso: Wichtig finde ich auch Notes von den Gegnern zu machen und sie dann auch azuwenden, deswegen spiele ich auch nur 4 Tische, mit mehreren würde mir das zu hektisch mit den Notes.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Wieviele tische spielst du denn?
      Mehr als 4 Tische würd ich SH nicht spielen, da du so oftmals einfach viele interessante Infos verpasst.
      Also solltest du mehr als 4 spielen, dann ev. Tischanzahl reduzieren.

      Ansonsten wurde schon viel gesagt!

      Viel Glück, wird schon! :club:
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Original von IronPumper
      Wieviele tische spielst du denn?
      Mehr als 4 Tische würd ich SH nicht spielen, da du so oftmals einfach viele interessante Infos verpasst.
      Also solltest du mehr als 4 spielen, dann ev. Tischanzahl reduzieren.

      Ansonsten wurde schon viel gesagt!

      Viel Glück, wird schon! :club:
      Ich spiele 6 Tische :)
      Das Problem ist das ich mich bei vier Tischen anfange zu Langweilen und beginne im Forum zu Surfen usw.
      bei 6 Tischen passiert mir das gar nicht und ich konzentriere mich voll und ganz auf das geschehen, soweit dies möglich ist.

      Das mit weniger Tischen ist sicherlich ein guter Tip und ist sicherlich förderlich für mein Spiel, nur eben so ne Zwickmühle, sicherlich auch ein Leak.

      Aber auch den Ratschlag werde ich befolgen, wenn es mein Spiel weiter bringt soll ir das nur recht sein.
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Original von ColeTrickle78
      @ OP 10 Stacks sind nicht die Welt bei SH, ich hab anfang des Monats auch locker 8 Stacks innerhalb kürzester Zeit verballert und dachte schon das würde alles keinen Sinn mehr machen, mittlerweile hab ich das Geld aber wieder drin, obwohlich immer noch Leaks habe..
      Ja ich weiß ja das 10 Stacks nicht die Welt sind, hört man ja hier immer wieder das 10 stacks zu verlieren gar nichts sei.

      Das Ding ist halt nur, für mich ist das eine sehr krasse Erfahrung.
      Mein max an Verlusten am Stück waren vllt. so 3 Stacks.

      Sicherlich muss man da mal durch, aber ich hab schon krass an meine Fähigkeiten gezweifelt da es halt so das erste mal war.

      Aber sowas zu hören baut schon auf :)
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      wenns dir bei 4 tischen zu langweilig wird:
      achte auf das spiel, auch wenn du nicht gerade in der hand bist, und nimm notes von auffaelligen haenden. wenn du das einigermaßen intensiv machst sollte keine langweile aufkommen (und nebenbei table selecten kostet ja auch zeit)
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      PT, equilator etc hab ich noch nie wirklich was gemacht.
      stats interessieren mich nicht.

      mit equilator/stove rumspielen kann aber schon was bringen.

      das was imo am meisten hilft um sein spiel zu verbessern, ist einfach Hände selbst zu bewerten.
      Eigene Hände posten hat mir nie wirklich viel gebracht. Erst beim bewerten lernt man die ranges richtig einzuschätzen und man bekommt eben so langsam deutlich mehr Spielverständnis.