Shredder Prog

  • 17 Antworten
    • n1nfactor
      n1nfactor
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 1.834
      software von O&O oder so ;)
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      wenn du ihn eh verkaufen willst, reicht ja einmaliges "shreddern". nimm halt TuneUp 2008. da ist so ein tool enthalten und die software ist 30 tage kostenlos. also hau die daten runter und am besten noch alles formatieren also bei xp zb bootcd rein und alle partitionen löschen, damit der käufer direkt seine OS lizenz drauf macht.
    • PAPOONGA
      PAPOONGA
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 67
      http://www.heise.de/software/download/dariks_boot_and_nuke_dban/54943

      gibts als CD image zum booten von CD
      löscht alles

      falls nicht gefällt

      http://www.heise.de/software/download/o0g0s0l11k307

      ne ganze liste von Programmen mit kurzer beschreibung
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      rein logisch überlegt müsste doch auch folgendes reichen:
      1. partitionen löschen / 1ne partition anlegen
      2. formatieren
      3. irgend eine linux-lifecd starten, festplatte mounten und schnell ein script basteln, das in einer endlosschleife in eine datei schreibt... shellscript sollte reichen
      alternativ halt python, c, perl, whatever und binär schreiben... lauter 1er in eine datei oder in lauter verschiedene dateien, die alle blockgröße haben or whatever...
      oder direkt auf /dev/sda1 soviele bytes schreiben, wie die festplatte groß ist?
      4. formatieren

      hab ich was übersehen? könnte man dann immer noch was rekonstruieren?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      viel zu kompliziert daegga....

      linux live cd starten
      "sudo dd if=/dev/zero of=/dev/hda" eingeben
      und die komplette platte wird mit nullen überschrieben, is genau das selbe was so ne schredder software macht

      man kann statt /dev/zero auch /dev/urandom nehmen, dann wird die platte mit zufallsdaten überschrieben, die geschwindigkeit wird dann aber stark durch die cpu limitiert, also es is recht lahm
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      achja stimmt, diesen schönen dd befehl lass ich immer komplett aus den augen Oo
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      kann auch nur tuneup 08 empfehlen, dauert aber unendlich lange. btw festplatte würd ich dir sowieso empfehlen nicht zu verkaufen
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      Original von hollersaft
      btw festplatte würd ich dir sowieso empfehlen nicht zu verkaufen
      warum das?
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      Original von daegga
      Original von hollersaft
      btw festplatte würd ich dir sowieso empfehlen nicht zu verkaufen
      warum das?
      weil es sp spezies gibt, die iwie an die daten rankommen. gab letztens berichte in verschiedenen nachrichten-sendungen. aber wenn die platte mit 0en überschrieben wird, sollte man eigtl nciht mehr an die daten kommen. macht halt kaum jmd und verkauft einfach die alte hardware(inkl. hdds).
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      Original von trixz111
      Original von daegga
      Original von hollersaft
      btw festplatte würd ich dir sowieso empfehlen nicht zu verkaufen
      warum das?
      weil es sp spezies gibt, die iwie an die daten rankommen. gab letztens berichte in verschiedenen nachrichten-sendungen. aber wenn die platte mit 0en überschrieben wird, sollte man eigtl nciht mehr an die daten kommen. macht halt kaum jmd und verkauft einfach die alte hardware(inkl. hdds).
      das ist schon klar.
      aber wenn ich mehrmals mit zufallszahlen die hdd geshreddert habe, sollte auch die restmagnetisierung überschrieben sein. ja vl. kann auch nach dem 100. mal shreddern irgendein spezialist noch ein paar daten zurückholen... aber wenn man nicht gerade seine passwörter für ebanking etc. am pc gespeichert hat doch vollkommen egal. den aufwand macht sich eh keiner.

      also nochmal, wieso ist es nicht zu empfehlen, eine komplett gelöschte hdd zu verkaufen? vl. hat hollersaft ja eine plausible begründung für seine aussage ;)
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      was brauchste noch für eine begründung? man kann halt daten wiederherstellen, wenn sie falsch gelöscht wird.

      schau mal hier - http://www.netzwelt.de/news/66549-tutorial-festplatte-loeschen-aber-sicher.html
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      Original von daegga
      Original von trixz111
      Original von daegga
      Original von hollersaft
      btw festplatte würd ich dir sowieso empfehlen nicht zu verkaufen
      warum das?
      weil es sp spezies gibt, die iwie an die daten rankommen. gab letztens berichte in verschiedenen nachrichten-sendungen. aber wenn die platte mit 0en überschrieben wird, sollte man eigtl nciht mehr an die daten kommen. macht halt kaum jmd und verkauft einfach die alte hardware(inkl. hdds).
      das ist schon klar.
      aber wenn ich mehrmals mit zufallszahlen die hdd geshreddert habe, sollte auch die restmagnetisierung überschrieben sein. ja vl. kann auch nach dem 100. mal shreddern irgendein spezialist noch ein paar daten zurückholen... aber wenn man nicht gerade seine passwörter für ebanking etc. am pc gespeichert hat doch vollkommen egal. den aufwand macht sich eh keiner.

      also nochmal, wieso ist es nicht zu empfehlen, eine komplett gelöschte hdd zu verkaufen? vl. hat hollersaft ja eine plausible begründung für seine aussage ;)
      weil ich mal davon ausgehe dass du auf deiner hdd auch irgendwas drauf hattest, was du nicht willst das wer anders sieht. passwörter, illegale musik, irgendwas halt. und wenn du jetzt die platte paar mal mit zufallszahlen überschreibst kann man des noch recht einfach rausfinden, was davor abgespeichert war. und richtig aufwendig löschen is die zeit fast ned wert. jedesmal festplatte shreddern dauert ja unendlich lange

      vor allem bei musik wär ich da bisschen vorsichtig, stand scho öfters im internet (weis man halt nie ob mans glauben sollte) dass solchne festplatten von spezialisten gekauft wurden, nur um herauszufinden ob der mal was illegales hatte. aber wenn du nie passwörter oder sowas droben hattest, is nicht so wild, dann kannst die scho verkaufen
    • lryyyyyy
      lryyyyyy
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.242
      CCleaner löscht bis zu 9fach
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      tuneup 08 shredder löscht bis zu 999fach. wennst lange zeit hast kriegst so auf jeden fall alles weg :-D
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      naja, wenn pentagon bei nicht-top-secret inhalten die festplatte nur 3mal shreddert (1. eine hexzahl, 2. die komplementäre hexzahl, 3. lauter nullen), dann sollte es schon nach diesem verfahren eigentlich einigermaßen aufwendig sein, die daten zu rekonstruieren.
      wenn ich das ganze zB 35 mal wiederhole....ist der aufwand wohl schon extrem groß und mit sicherheit sind die dateien nur mehr fragmentweise herzustellen, wenn überhaupt.
      spezialisten sind halt schweine teuer, und bei einer random-festplatte zahlt sich datenforensik einfach nicht aus.

      also wenn der einwand nur das ist, dann kann ich meine festplatte beruhigt verkaufen. man muss ja den aufwand zur wiederherstellung nur etwas größer machen als den nutzen, den derjenige eventuell davon hätte. solange niemand mehr daten herstellen kann, ohne die festplatte aufzuschrauben, ist das für die meisten inhalte ok.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      einmal überschreiben reicht für den privat einsatz locker aus....
      selbst dann is die einzige lösung: spezial unternehmen das die festplatte auseinander nimmt und die scheiben einzeln liest. das kostet dann schon mehrere tausend euro.
      den aufwand wird sich wohl kaum jemand wegen nen paar mp3s machen....