kontinuierlich auf $2 rebuyen?

    • studiii
      studiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2008 Beiträge: 7
      hallo mädels,

      macht es sinn, nach jedem orbit, d.h. man hat sb + bb gepostet (i.d.R. hat man dann $1,85) auf $2 aufzufüllen?( +$0,15)
      die basics besagen ja unter $1,50 rebuyen aber macht es vll schon davor sinn?

      würde mich über aufklärende und einleuchtende begründungen freuen!

      Grüße, studiii
  • 12 Antworten
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Ne, macht keinen Sinn da die SSS am besten mit 16-17 BB funktioniert. Du willst ja deinen möglichen Gegner dazu bekommen möglichst schnell all seine (bzw. deine) Chips in die Mitte zu bekommen.
    • wassers
      wassers
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 858
      Mal ein Zahlenbeispiel: Nach einem Limper erhöhst du um 5BB und der Limper called. Dann sind am Flop 11BB im Pot, wenn man den SB als Rake abzieht. Hat man jetzt nur einen Stack von 16 oder 17 BB, dann kann man locker pushen als Contibet. Bei 20 BB hat man dann am Flop noch 15 übrig steht mit Highcards vor der Frage push oder 7-8BB setzen als Conti. Ist beides irgendwie nicht so toll...

      Die SSS geht nun mal rechnerisch besser auf mit dem runtergeblindeten Stack, zwar kann man mit dem "vollen" Stack mehr gewinnen, aber dann könnte man ja auch BSS spielen ;)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      außerdem callen die gegner dann eher mal nen allin von dir weil sie ja nicht so viel riskieren müssen
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von elbarto132
      außerdem callen die gegner dann eher mal nen allin von dir weil sie ja nicht so viel riskieren müssen
      Das muss nicht immer ein Vorteil sein... KLICK
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von alpie
      Original von elbarto132
      außerdem callen die gegner dann eher mal nen allin von dir weil sie ja nicht so viel riskieren müssen
      Das muss nicht immer ein Vorteil sein... KLICK
      Was willst du damit sagen? Hab deine Hand mal grad in Pokerstove eingegeben:

      Hero: 46,3%
      K :spade: 7 :spade: : 26,6%
      A :heart: 4 :club: : 27,1%

      Du investiert 1/3 in den Pot und bekommst fast die Hälfte im Schnitt zurück. Ist doch ein super Deal oder? ABER: Auch wenn du im Schnitt, das heißt bei mehrmaligem Spielen Gewinn mit dieser Hand machst, so verlierst doch doch in über der Hälfte aller Fälle! Also gar nichts besonderes!
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von sanjaner
      Original von alpie
      Original von elbarto132
      außerdem callen die gegner dann eher mal nen allin von dir weil sie ja nicht so viel riskieren müssen
      Das muss nicht immer ein Vorteil sein... KLICK
      Was willst du damit sagen? Hab deine Hand mal grad in Pokerstove eingegeben:

      Hero: 46,3%
      K :spade: 7 :spade: : 26,6%
      A :heart: 4 :club: : 27,1%

      Du investiert 1/3 in den Pot und bekommst fast die Hälfte im Schnitt zurück. Ist doch ein super Deal oder? ABER: Auch wenn du im Schnitt, das heißt bei mehrmaligem Spielen Gewinn mit dieser Hand machst, so verlierst doch doch in über der Hälfte aller Fälle! Also gar nichts besonderes!
      Genau das wollte ich damit sagen. Dadurch, dass eben (zu)viel mit crap gecalled wird, komme ich preflop kaum HU. Und somit kommen Deine errechneten Werte zustande. Wenn ich in o.g. Fall ab Flop nur mit EINEM villain zu kämpfen hätte, ständen meine Chancen ganz anders... X(

      Mit QQ gegen K7 ODER A4 sollten meine Chancen deutlich >50% sein...
      Erst bei UND (s.o.) wird's übel.

      Viele calls (gleichzeitig) verderben den Brei oder so... ;)

      Gruß alpie
    • m4rgus
      m4rgus
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2008 Beiträge: 528
      gegen nur einen caller kannst halt auch weniger gewinnen, das is dir klar oder?
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von alpie
      Genau das wollte ich damit sagen. Dadurch, dass eben (zu)viel mit crap gecalled wird, komme ich preflop kaum HU. Und somit kommen Deine errechneten Werte zustande. Wenn ich in o.g. Fall ab Flop nur mit EINEM villain zu kämpfen hätte, ständen meine Chancen ganz anders... X(

      Mit QQ gegen K7 ODER A4 sollten meine Chancen deutlich >50% sein...
      Erst bei UND (s.o.) wird's übel.

      Viele calls (gleichzeitig) verderben den Brei oder so... ;)

      Gruß alpie
      Je mehr Leute callen, umso geringer ist deine Gewinnwahrscheinlichkeit, das stimmt. Aber umso größer sind auch deine Gewinne! Von daher machst du auf Dauer mehr Gewinn, wenn mehr Leute callen, als wenn nur einer callt.
    • masterfu
      masterfu
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 4.895
      es ist leidig. ich wollts auch nicht kapiere. aber langfristig kreige ich die fische broke! merkt man halt erst nahc einer woche, wenn man am 2. tag am verzweifeln ist, nicht aufgeben, irgendwann ist man +EV gegen fische!
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von klausschreiber
      Original von alpie
      Genau das wollte ich damit sagen. Dadurch, dass eben (zu)viel mit crap gecalled wird, komme ich preflop kaum HU. Und somit kommen Deine errechneten Werte zustande. Wenn ich in o.g. Fall ab Flop nur mit EINEM villain zu kämpfen hätte, ständen meine Chancen ganz anders... X(

      Mit QQ gegen K7 ODER A4 sollten meine Chancen deutlich >50% sein...
      Erst bei UND (s.o.) wird's übel.

      Viele calls (gleichzeitig) verderben den Brei oder so... ;)

      Gruß alpie
      Je mehr Leute callen, umso geringer ist deine Gewinnwahrscheinlichkeit, das stimmt. Aber umso größer sind auch deine Gewinne! Von daher machst du auf Dauer mehr Gewinn, wenn mehr Leute callen, als wenn nur einer callt.
      Hm? Zwangsläufig?

      Wenn ich mal meinen obigen Doppel-bad-beat mit den 46,3% nehme:

      Bei 100 Händen (jeweils vereinfacht angenommen: 3BB im Pot) gewinne ich also 100*0,463*3 = 138,9BB

      Geht aber nur einer der obigen villains mit, verbessert das meine Chancen auf ca. 70%. Allerdings nur 2BB im Pot.
      Ergibt bei 100 Händen: 100*0,7*2 = 140BB

      In dem Fall fahre ich mit weniger callern etwas besser - obwohl weniger Geld im Pot.

      Edith: Und es schont meine Nerven! :D

      Je geringer meine Chancen, desto mehr Geld muss in den Pot, oder?

      Also haut villain deshalb mit jedem crap seinen Stack in die Mitte? ;)

      Vielen Dank für eure Hinweise! Ich fange gerade erst an, mich tiefer in die "Poker-Mathematik" einzuarbeiten. Jetzt weiß ich schon, wo ich weiter ansetzen muss. Danke an euch!

      Gruß alpie
    • studiii
      studiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2008 Beiträge: 7
      also summa summarum...? lohnt es sich mathematisch gesehen kontinuierlich auf $2 zu rebuyen oda nich? ... konnt ich jez nich so ganz aus euren antworten herausfiltern ^^
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      nein...