Frage zu den Outs + Odds bei Backdoorflushdraw

    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      Bei den Outs gibt man sich ja in der Regel am Flop 1.5 Outs für den Backdoorflushdraw.

      Nun ist das ja so, dass man, wenn man am Turn dann die vierte Flushkarte kriegt, immer noch auf einem Draw sitzt und meistens noch eine Bet zahlen muss, um den River zu sehen, dh ich zahle für meinen 1 SB call am Flop evtl. 3 SB und hab immer noch keine made hand! Ein bisschen gleicht sich das evtl. durch die implied odds aus, aber da spielt es ja dann eine Rolle, wieviele Gegner noch dabei sind. Bin ich am River nur noch HU, krieg ich trotz Flush grade mal eine BB zurück, da ist das Risiko/Gewinn-Verhältnis nicht so optimal.

      Ich hab allerdings Schwierigkeiten, dass so mathematisch zu durchblicken, vielleicht hat sich ja schon mal jemand damit auseinandergesetzt?
  • 7 Antworten
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      hier ist noch was zum thema:
      http://www.internettexasholdem.com/poker-columnists/matthew-hilger-aka-mchilger/a-look-at-backdoor%11flush-draws/

      der backdoor draw erhöht ja nur den value deiner hand marginal. d.h. manchmal hilft es dir in call/fold entscheidungen.
      wenn du den draw dann auf dem turn aufnimmst, spielst du mit deisem wie gewohnt nach outs und odds. also mit 8 outs weiter, solange du keine andere chance hast (z.B. Ace high auf TopPair)...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      hm jein. im prinzip hast du recht. wenn du 2mal hintereinander drawst, dann darfst du nichts aus dem pot 2mal für "potodds" verwenden. der call am turn muss sich also irgendwie anders finanzieren, sollte am flop alles "aufgebraucht" sein. aber wie du schon sagst, gibt es ja noch implied odds. und im HU kann man mit nem flushdraw auch gut den turn raisen als semibluff und dadurch den ganzen pott gewinnen - hier ist es fast eine madehand.
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      Super Link, genau was ich suchte



      thx
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Im Sammelthread gibt es auch einige ßberlegungen dazu. Mein Vorschlag war es einfach die "normalen" Outs zu rechnen und sie dann mit der Wahrscheinlichkeit den Draw auf der nächsten Strasse zu komplettieren zu multiplizieren.
      Also 11 Outs mal 10/47 = 2,3
      Dann kannst du im Prinzip wieder ganz normal mit den PotOdds rechnen. Dass du nochmal drawen musst ist duch die Abwertung der Outs schon mit berücksichtigt.
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      Also das müsste doch 10/46 heißen, am [River] edit: Turn sind ja 6 Karten bekannt?

      Die Wahrscheinlichkeit ist mir auch klar, aber es ging ja darum, dass man mehr dafür investieren muss als nur die eine SB am Flop.
      Also du kriegst mit 11/47 Wahrsch. deinen FlushDraw. Dafür zahlst Du eine SB.
      Nehmen wir mal den passiven Fall an, Du checkst und callst eine Bet. Dann investierst du in der Regel nochmal eine BB und kriegst mit p=10/46 deinen Flush.
      Wie man jetzt die beiden verknüpft und sozusagen auf den Flop umlegt, also wie teuer das im Endeffekt ist, darum gings mir.

      Meine bescheidenen ßberlegungen waren

      der Call am Flop kostet insgesamt 1 SB + 10/46 * 2 SB (am Turn falls man trifft) = 1.42 SB.

      Die Odds zu treffen sind 11/47 * 10/46 = 2.4. Diese muss ich jetzt aber durch 1.43 teilen, da ergeben sich 1.67.

      Sind das die gerundeten 1.5 Outs, von denen immer die Rede ist?
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Moment. Wir reden vom Flop, oder? Da sind 5 Karten bekannt, 3 davon sind unsere Suit.

      Ich hab bei dem Beispiel nicht gezählt... wollte nur die Rechnung verdeutlichen ;)

      Also haben wir 10 Outs und am Turn dann 9/46 für den Flush.
      Nach meiner Rechnung wäre das dann 10 * 9/46 Outs =1,96 bzw. in Odds ausgedrückt 1,96:47 oder 1:24

      10/47 ist die Wahrscheinlichkeit, mit der wir den Draw fortsetzen (21,3%)

      Man könnte es so rechnen, dass man einfach die Outs durch 1 SB+(21,3% * 2 SB) = 1,43 teilt. Bei mir kommt dann 1,37 raus...

      Aber die Frage kann ich dir nicht beantworten :)
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      Original von FastFourier

      10/47 ist die Wahrscheinlichkeit, mit der wir den Draw fortsetzen (21,3%)

      Man könnte es so rechnen, dass man einfach die Outs durch 1 SB+(21,3% * 2 SB) = 1,43 teilt. Bei mir kommt dann 1,37 raus...
      Ja so wars gemeint, hast natürlich Recht mit den Outs.