Einsteiger Analyse Verbesserungsvorschlag

    • Jobivan
      Jobivan
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 216
      Hallo,

      erstmal will ich mich dafür bedanken, dass Elephant nun auch für Einsteiger verfügbar ist und eine leichte Analyse bietet. Ich fühle mich auf PS echt wohl und gut aufgehoben, im Gegensatz zu anderen Schulungsseiten im Netz.

      Ich habe allerdings in der Einsteigeranalyse etwas festgestellt, was mich verwirrt und evtl. auch andere Anfänger verwirren wird.

      Die Farbbalken in der Analyse sind hinten grün und vorne rot. Also "Tight" ist bei mir gelb hinterlegt, wobei "Sehr loose" grün ist. Dies könnte dazu führen, dass man denkt, man sollte "Looser" spielen. Kann man nicht die Farben der Balken so anpassen, dass die Regionen grün sind, die man haben sollte? Immerhin kennt man grün als "ok" und rot als "stop".
  • 6 Antworten
    • jayplaya1
      jayplaya1
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 321
      lol das selbe hab ich mir auch so gedacht und wollte es gerade posten...

      da wir schon mal bei dem thema sind, erstmal: das progi gefällt mir sehr gut, bloß mein problem wären da noch die stats :D
      da der hud die stats nur in einer farbe anzeigt( zb vpip werte sind IMMER einfarbig und nicht wie bei pokerace je nach wert andersfarbig) nutz ich immer noch pokertracker und pokerace. habt ihr das eventuell schon in planung mit den mehrfarbigen stats? also wenn einer zb vpip 12 hat wirds rot angezeigt und wenn einer vpip 42 hat wirds grün angezeigt-je nach belieben. wenn nicht könnte ich euch anreiz dazu geben??

      naja, auf jeden fall möchte ich nochmal sagen das das progi echt super geil ist! thx a lot!!
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Also im Experten-HUD wird man Ranges schon recht bald festlegen können um entsprechend Farben festelegen können. Das ahben wir bereits auf dem Tacho.

      Wegen der Farbgebung und dem Einsteiger-HUD. Wir haben uns da schon was bei gedacht, und zwar folgendes:

      "Rot" ist in der Tat als "Achtung!" zu verstehen, gehen wir mal die einzelnen Werte durch. Du spielst nun an nem Tisch und jemand hat einen roten VP$IP.
      Er wird also supertight spielen, wenn dieser Spieler mal dabei ist, heisst ein call also nicht unbedingt "ich habe eine Schwache Hand".
      Das gleiche gilt für den PFR. Hat er einen roten PFR Wert sollte man sich vor seinen Preflop Raises in Achtung nehmen, er erhöht nämlich nicht viele Hände. Wenn er dies einmal tut, ist "Achtung" geboten.

      "WTS": Ein Spieler mit rotem WTS Wert geht kaum zum Showdown. Man sollte ihn häufiger semibluffen und bluffen am Flop/Turn, jedoch wenig knappe Valuebets setzen am River. Er wird ja nicht häufig mit Trash noch einmal callen.

      AF: Rot steht hier für. Achtung, wenn dieser Spieler anfängt Aktion durch Bets und Raises zu machen nimm das ruhig ernst und finde auch einmal einen Fold. Er macht es nämlich nicht häufig.


      In so fern bedeutet die Rote Farbe nahezu immer das wir diesen Gegner preflop und postflop wesentlich ernster nehmen sollten wenn er agiert!

      Sicher... man kann alles auch anders auslegen, aber das ist das was wir uns dabei dachten.
    • Jobivan
      Jobivan
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 216
      Eben hab ich das Thema erst wieder gefunden, daher nochmal genauer was ich meine!

      Wenn ich in der Selbst-Analyse (Einsteiger Analyse) schaue, dann steht da, dass ich mit 60% loose Spiele und das ist grün hinterlegt.

      Nicht am Tisch, bei den Gegnern, sondern in der Analyse, die ich zu mir selbst fahren kann. Von den Table Stats rede ich doch überhauptnicht :)
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      die farben richten sich wie gesagt immer nach dem gegner. wenn deine stats grün sind, dann schaust du also am tisch wie ein grüner junge aus. versetz dich immer in die lage dessen, der die stats gegen dich benutzt.
    • Jobivan
      Jobivan
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 216
      Also ist Tight schlecht, weil ich dann so knalle Rot bin, dass mich keiner mehr Callt, oder wie?

      Ich fände es wesentlich einfacher, wenn man bei der Analyse von sich selbst nun wüsste, ob "WTS = grün" nun gut oder schlecht für mich ist. Wie mein Gegner mich sieht ist mir als "Lehrling" doch wurscht, die meisten in meinem Limit wissen nicht mal was eine Handrange ist, die Raisen einfach alles.

      Ich würde es gerne verstehen, aber ich versteh es einfach nicht.

      Ich weiß, dass ich aus einem mit grünem WTS viel rausholen kann, aber Bluffen nix bringt. Aber was sagt mir das nun über mein Spiel. Wenn da "sehr oft" steht, ist das dann schlecht für mich oder gut?
      Meine Hände, die eine Made-Hand darstellen, die muss ich doch zum Showdown bringen, weil die anderen es nicht einsehen wollen, oder wird das garnicht berücksichtigt?
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      zu den stats und welche gut sind, gibt es artikel. der für FR sollte auf silber verfügbar sein.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/84/

      und nochmal. die farben haben nix mit gut oder schlecht zu tun, sondern mit loose/tight und aggressive/nonaggressive. und das wird man sicher nicht ändern.
      welche stats für dich gut sind, hängt von deinen skills ab und vor allem von deinen aktuellen gegnern, an die du dich anpasst.