Draws in einem Sitngo

    • waschbaer84
      waschbaer84
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 22
      Hallo,

      Ich habe gestern im Strategiebreich mal durchgelesen, wie man im no-Limitspiel draws so spielen kann und dies heute bei einem Sitngo(11$) gleichmal ausprobiert, die Situation war folgende (leider habe ich die genaue hand nichtmehr, aber aus dem gedächtnis heraus :)
      Meine Hand: 76s (reingelimpt aus dem small-blind) mit 2 gegnern (insgesamt noch 4 am tisch/chipsmäßig alle zwischen 4,5k und 5,5k)
      blinds: 200/100

      flop: 954 9 und 5 waren ebenfalls herz (wie meine 76)
      => ich raise potsize, 1gegner folded, der andre reraised mich um nochmal potsize (pot sollte 600 gewesen sein) daraufhin geh ich all-in, dumemrweise called er mich und ich muß sehen, dass er bereits ein overpair (pocket10er) auf der hand hat (und ich treffe nat kein out und war rausaus dem tunier), nun ist meine frage, war das evtl zu aggresiv gespielt oder wie würdet ihr in tunieren oesds und oder flushdraws spielen, weil auf dauer mag ich ja im normalen nL spiel mit gewissen speilweisengewinn machen, jedoch bringt mir das zunächst mal nichts, wenn ich deswegen aus einem tunier fliege.
  • 5 Antworten
    • ArzrA
      ArzrA
      Black
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 525
      push ist auf jedenfall richtig, da du laut PokerStove sogar mit 54,2% vorne liegst dazu kommt ja noch die foldequity die du durch deinen push hast also denke war voll und ganz ok
    • DrSirius
      DrSirius
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 12
      ich hätte in folgender Situation (du sitz im SB wenn ich das richtig verstanden habe) lediglich gecheckt - deine outs sind zwar gut, aber du kannst davon ausgehen, dass du bei 3 leuten nach dir spätestens am turn und river noch action bekommst (dann wird der pot noch groß genug - und den pot musst du jetzt noch nicht anreichern). die gefahr ist genau die, was dir passsiert ist (war auch schon einige male in der gleichen situation) - du bekommst nen reraise oder ein all-in und stehst dann schon jetzt vor einer entscheidung die du auch am turn oder river hättest provozieren können...
      Würde in nem SnG (spiele übrigens nur sngs) also hier in erster position checken.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      raise oder push macht mit einem draw nur sinn, wenn man auch foldequity hat. sonst macht man es sich nur selbst teuer. in der situation hattest du fast keine foldequity, von daher lieber passiv spielen. du hast jede menfge outs, aber bei einem allin riskierst du alle deine chips für einen coinflip und das willst du eigentlich nicht.
    • waschbaer84
      waschbaer84
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 22
      naja ich raise ja auf 600 (hab dann noch gut 4k chips) er raised wiederum um 600, und ich geh dann nochmal mit ca 3,5k chips all-in, was für ihn auch fast ein all-in war, also eine gewisse foldequity war schon vorhanden...
      aber joa ich weiß nicht in der situation (also wenn noch genau 4 spieler im spiel sind) würde ich es in zukunft auch tighter spielen.
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      da ist meiner meinugn nach genug foldequity, hand ist gut gespielt so, vielleicht nicht unbedingtn ne botsizebet am flop, sondern nur 3/4, aber auf jedenfall mit der intetion einen reraise all-in zu 3-betten!