Wie entgehe ich diesem "Tod"?

    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Hi @ all.
      Ist euch sicher auch schon öfters passiert. Ich weis nur nicht genau wie man diesem "Tod" entgeht:
      Ich in CO mit AKs(spades) mit mittlerem Chipstack. Vor mir erhöht ein MP ein wenig (knapp 1/10 meines Stacks), der drauffolgende Spieler callt, ich erhöhe auf das 3fache, alle anderen folden, die beiden anderen callen. Der Flop zeigt 2c 4c Kh. der erste checkt (weniger Chips als ich), der zweite (mehr Chips als ich) bettet ca. 1/4 Potgröße, ich bette mit Top Pair, Top Kicker ca. meinen halben Stack (ca. Potsize). Denke er spielt nur mal an, hat vieleicht K mit lower kicker als ich oder einen Flush Draw, und wer geht schon mit K2 oder K4 nach meiner Erhöhung Preflop mit?
      Der erste foldet, der andere geht All-In und setzt mich - einen Call meinerseits vorausgesetzt - auch All-In.
      Da bin ich im Vorteil denke ich, da er warscheinlich KQ und das vielleicht noch in kreuz hat. Okay, er hätte genug Outs, aber trotzdem calle ich da ich mich noch im Vorteil sehe.
      Er zeigt K2 - 2 Pairs - und gewinnt. Ich bin weg...

      Meine Frage: Ich habe anscheinend kleine Schwächen zu erkennen wer wirklich 2 Pairs auf der Hand hält. Wie entgehe ich meinem Call mit Top Pair Top Kicker? Wer von euch hätte da nicht gecallt?????
      Ich denke ja dass mein Fehler darin bestand, dass ich Preflop zu wenig erhöht habe. Hätte mindestens das 4fache erhöhen müssen normalerweise oder mehr, obwohl mir dies etwas aus Angst vor nem Pair zuviel erschien, oder ist das falsch?
      Hättet ihr beim All-In-Raise von ihm gefoldet mit Top Pair Top Kicker und bei dem Board??????

      Wäre nett wenn jemand antworten könnte auf diese Fragen, denn ich merke schon länger dass ich dagegen kaum ein Rezept finde.

      Daaaankeeeee & Gruß >>Tom<<
  • 10 Antworten
    • antineutrino
      antineutrino
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 10
      Hi,

      dann will ich mal meine bescheidene Meinung dazu geben:

      was ich nicht ganz verstehe ist, dass du erst All-In gehst und dann schreibst: "Der erste foldet, der andere geht All-In und setzt mich bei nem Call meinerseits auch All-In." Wann bist du jetzt All-In gegangen?

      Prinzipiell zur Hand: Sein Raise von 1/4 Pot dürfte ja ca. 2/3 deines Stacks entsprochen haben, oder war das bereits ein All-In? Im ersten Fall würde ja ein Call wirklich keinen Sinn machen, da wäre ich auf jeden Fall auch all-in gegangen, im zweiten wärs ja das gleiche. Du hattest ja mit großer Wahrscheinlichkeit die beste Hand und sein 1/4 Pott Anspiel kann natürlich vieles gewesen sein. Wüsste nicht, wie man daran jetzt 2pair erkennen sollte.
      Kannst dich ja mit der vielzietierten Weisheit trösten, dass solche Preflop-Calls im langfristig doch eher Minus und die Plus einbringen dürften ;-)

      Falls es am Flop bet - raise - reraise und dann dein All-In war, hätte ich mir schon eher Gedanken gemacht. Wär für mich dann die Frage, wieviel du noch callen musstest im Bezug auf den Pott und die Blinds, aber da hätte ich ihn schon auf Set, 2pair, KQ, oder vlt. auch nen hohen Flushdraw gesetzt.

      grüße und so,

      rasmus
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      War das Turnier oder Cashgame? Und was soll das mit den "ich geh All-In" und "ich call All-In"?
    • Bjoern1306
      Bjoern1306
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 216
      Also ich riskiere ungern für ein Top Pair meinen ganzen Stack. Phil Gordon schreibt im little green Book etwas von

      "The average winning Hand in no-limit is two pair - dont risk your full stack for one pair"

      - es gibt sicherlich Situationen in denen das nicht zutrifft, aber wenn du das im Hinterkopf hast, handelst du in solchen Situationen bewusster.
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Entschuldigung..... mein Fehler. Ich glaub ich bin zuerst gar nicht All-In gegangen sondern hab ziemlich heftig erhöht (ca. halber Stack von mir). Wusste ich doch dass ich da was verdaddelt habe....... sorry. Ich änder das jetzt oben auch gleich ab, sodaß sich der nächste nicht gleich wieder wundert.
      ßbrigens war das ein MTT.
      Ansonsten Danke schonmal für die Antworten!!!
      Gruß >>Tom<<
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von Bjoern1306
      Also ich riskiere ungern für ein Top Pair meinen ganzen Stack. Phil Gordon schreibt im little green Book etwas von

      "The average winning Hand in no-limit is two pair - dont risk your full stack for one pair"

      - es gibt sicherlich Situationen in denen das nicht zutrifft, aber wenn du das im Hinterkopf hast, handelst du in solchen Situationen bewusster.
      steht sogar in der neuen NL sektion öfters drinnen!!
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Original von antineutrino

      Falls es am Flop bet - raise - reraise und dann dein All-In war, hätte ich mir schon eher Gedanken gemacht. Wär für mich dann die Frage, wieviel du noch callen musstest im Bezug auf den Pott und die Blinds, aber da hätte ich ihn schon auf Set, 2pair, KQ, oder vlt. auch nen hohen Flushdraw gesetzt.

      grüße und so,

      rasmus
      Danke für die Antwort. Ja, war etwas kompliziert erklärt, sorry, jetzt dürfte es stimmen ;-) Kannst ja nochmal nachlesen, ansonsten hast schon recht, ich hätte daran schon erkennen können dass er mehr getrffen haben könnte als ich, aber bei dem Board mit Top Pair & Ass Kicker tue ich mir eben sehr schwer zu folden ehrlich gesagt. DAS war mein Fehler würde ich sagen, da war ich dann aber schon fast Pot commited...
      Gruß >>Tom<<
    • Bjoern1306
      Bjoern1306
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 216
      Original von Ash05
      Original von Bjoern1306
      Also ich riskiere ungern für ein Top Pair meinen ganzen Stack. Phil Gordon schreibt im little green Book etwas von

      "The average winning Hand in no-limit is two pair - dont risk your full stack for one pair"

      - es gibt sicherlich Situationen in denen das nicht zutrifft, aber wenn du das im Hinterkopf hast, handelst du in solchen Situationen bewusster.
      steht sogar in der neuen NL sektion öfters drinnen!!
      Als grauer kann ich ja leider nur den Einsteiger-Bereich lesen. Und da steht ja nur noch die short stack stretegie. ;)
    • antineutrino
      antineutrino
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 10
      Sorry dass ich jetzt nochmal nachfrage, aber ich hab die Höhe der Einsätze noch immer nicht ganz verstanden:

      Preflop: 1/10 bet - call - 3/10 reraise (du) - zwei calls => pot etwas größer als deine ursprünglicher stacks

      am Flop: 1/4 pot bet

      Jetzt schreibst du, du hättest deinen halben Stack gereraist, was ca. Potsize sein soll. Dein Stack waren aber nur noch 7/10 des ursprünglichen, und der pot min. 11/10 bzw. mit der 1/4-bet ca. 14/10. Kann für mich irgendwie nicht hinkommen ?(

      Kannst du die Hand nicht nochmal mit exakten Werten posten?
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Sorry, aber ich habe das wohl alles von Anfang an zu kompliziert gemacht. Das waren nur ungefähre Angaben so wie ich es halt danach noch im Kopf hatte. Es ist nicht so wichtig wieviel ich jetzt genau gesetzt habe, das Problem ist einfach er hatte vor mir etwas erhöhtt, ich habe gegengeraist und er ging All-In. Ich mit Top Pair und Ass Kicker und keinem sehr gefährlichen Board ausser einem Flush Draw. Soll ich da dann das All-In callen weil ich schon meinen halben Stack in den Pot geschmissen habe oder soll ich da dann folden??? Ich tue mir da einfach sehr schwer zu folden, ganz einfach. Was würdet ihr mir da empfehlen? Ist ja schon ersichtlich dass er was gutes getroffen hat, aber ich erleben einfach immer wieder, dass die Leute in den niedrigen Limits oder bei Freerolls (dies war eins) oft auch All-In gehen wenn sie in diese Fall auch K10 hätten als mein Gegner.
      Kapiert? Danke!!!
    • antineutrino
      antineutrino
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 10
      Also wenns ne freeroll war ist es auf jeden Fall mal etwas wahrscheinlicher dass du vorne bist :D

      Aber im Ernst, auch da wär ich wohl raus (wobei es auch etwas auf den Gegner ankommt). Du hast natürlich recht dass viele in einer freeroll leichtfertig all-in gehen, aber die gehen halt auch preflop-raises mit K2, 22, 44 o.ä. mit. Und in der Situation muss er ja schon mit nem call rechnen, also ist ein Bluff hier wohl nicht so clever. Außerdem weis er, dass du wohl eine ziemlich starke Hand hast.

      Vielleicht hat er ja nur KT, aber wenn du halt in der freeroll immer darauf wettest, dann wirst du auchmal auf einen treffen, der eben besser ist als du, und dann bist du raus, da kannst du vorher noch so oft gewonnen haben.