Micro-Limit Shorthanded ohne großen Content?

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      BIn grad auf Everest den Bonus am clearen und bin eigentlich grad am Umsteigen auf FL. Hab das vor über 2 Jahren schon mal gespielt, komme bisher Fullring auch super klar mit der Einsteiger-Strategie und warte erst mal bis ich Bronze etc. reinziehe (hab gelernt, dass auch beim Poker weniger manchmal mehr ist). Auf Everest findet man allerding zu oft kaum Tische, zumindest FR. Hab eben grad gesehen, dass es jede Menge SH-Tische gibt, mit VPIPs von teilweise über 70%! Ist es irgendwie möglich die Dinger ohne großen zusätzlichen Content klar zu schlagen oder bräuchte ich dafür schon die entsprechenden Artikel? Meine Idee wäre einfach die ersten 4 Positionen wegfallen zu lassen ud normal weiter zu spielen.

      Die Idee ist ausschließlich für die Micros gedacht (max .25/.50, eher .1/.2) und nicht für Low Limits oder höher!
  • 11 Antworten
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/67/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/265/

      Mit den beiden Artikeln sollteste für die kleinen Limit eigentlich gewappnet sein.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Vorlop
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/67/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/265/

      Mit den beiden Artikeln sollteste für die kleinen Limit eigentlich gewappnet sein.
      Ich bin ehrlich gesagt etwas skeptisch wegen der beiden Artikel! Das Problem ist der extrem hohe VPIP an den Tischen. 1. Man hat preflop null FE! 2. bräuchte man für viele Hände sehr gute Postflop-Skills... dafür bräuchte ich wahrscheinlich aber eher noch die Artikel über Callingstations und vl. noch über Maniacs...
      Das Spiel ist FR ja schon höchst seltsam. Man wartet auf ne gute Hand wird Aggro und hofft dass einer mitraist statt nur zu callen. Am Flop bin ich oft genug 8-handed mache eine Bet und es bleiben noch 2-3 die dann meistens alles runtercallen mit A oder K high
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      ist doch geil: gegen A high und K high caller machst du einfache valuebets mit jedem paar bis der Arzt kommt, geben sie Dir Action foldest du deine schwachen Madehands ala K high und besser. Am flop in 8 Leute zu contibetten ohne eine gute Hand zu haben halte ich übrigens für einen Fehler.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von zweiblum88
      ist doch geil: gegen A high und K high caller machst du einfache valuebets mit jedem paar bis der Arzt kommt, geben sie Dir Action foldest du deine schwachen Madehands ala K high und besser. Am flop in 8 Leute zu contibetten ohne eine gute Hand zu haben halte ich übrigens für einen Fehler.
      Ja klar ist das geil, die Gewinne sind auch vollkommen ok. Nur Tische gibt's halt zu wenig. Deshalb will ich ja wissen, ob ich mein Spiel 1:1 an den SH Tisch übertragen kann und mir einfach die Early Positions wegdenke? Ich meine von der Theorie her würde man dann jede Runde im Schnitt 1-2 Hände spielen, mit denen schön abräumen und gut ist. Caller kriegt man ja (wahrscheinlich im Gegesatz zu den höheren Limits) immer genug. Von daher dürfte das häufigere Blinds bezahlen ja nicht so schlimm sein, oder?
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      achsoo ... also 1:1 übertragen geht glaube ich nicht, gibt ja auch einen etwas andere Chart, bspw spielt man preflop so gut wie immer raise / fold, bzw 3bet/fold.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von zweiblum88
      achsoo ... also 1:1 übertragen geht glaube ich nicht, gibt ja auch einen etwas andere Chart, bspw spielt man preflop so gut wie immer raise / fold, bzw 3bet/fold.
      Ja, nur brauche ich gegen solche Gegner überhaupt einen looseren und aggressiveren Chart? Schlechte Hände kann ich eh selten in late Position open raisen, wenn die MP's zu 95% vorher einsteigen und die guten spiele ich ja auch nach dem normalen SHC.

      Außerdem denke ich halt, dass ich viel öfter nah an den Nuts sein muss, also bessere Karten brauche als normalerweise da ich mit jedem Schrott rechnen muss, sobald mal einer den BET/RAISE-Button entdeckt (einige spielen ja auf FR schon 75/2...)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      ich hab .10/.20sh u. .25/.50sh mit silbercontent easy geschlagen (stars). orc runterspielen reicht imo völlig aus, da du nen krassen equityvorteil gegen deren marginalhands hast. die callen wirklich jeden mist runter.

    • Falko
      Falko
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 1.400
      Hallo sanjaner,

      ich bin auch gerade dabei auf SH umzusteigen und lese dazu den / die passenden Artikel.

      Erst einmal, vergiss das SHC. Das SHC wird bei Shorthanded komplett durch das ORC (zweite Link von Vorlop) ersetzt.

      Ich habe zwar noch keine Spielerfahrung mit SH und habe darum gestern beim SH-Umstiegscoaching das erste mal zugesehen. Ich muss dir sagen, es kommt einem ganz schön komisch vor. Die Spielweise würde man bei FL als loose einstufen (erster Eindruck beim Zusehen). Aber du hast viel mehr Action am Tisch und das ist auch für die loosen Mitspieler von Interesse und lockt sie an die Tische.

      Viele Grüße
      Falko
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Falko
      Hallo sanjaner,

      ich bin auch gerade dabei auf SH umzusteigen und lese dazu den / die passenden Artikel.

      Erst einmal, vergiss das SHC. Das SHC wird bei Shorthanded komplett durch das ORC (zweite Link von Vorlop) ersetzt.

      Ich habe zwar noch keine Spielerfahrung mit SH und habe darum gestern beim SH-Umstiegscoaching das erste mal zugesehen. Ich muss dir sagen, es kommt einem ganz schön komisch vor. Die Spielweise würde man bei FL als loose einstufen (erster Eindruck beim Zusehen). Aber du hast viel mehr Action am Tisch und das ist auch für die loosen Mitspieler von Interesse und lockt sie an die Tische.

      Viele Grüße
      Falko
      Ich frage mich nur ernsthaft, wie das ORC bei nem VPIP von über 60% zur Anwendung kommen soll? Da bin ich doch am BU nie First-In...
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Wenn du nciht first in bist, dann musst du das iso chart benutzen. Man muss sich auch nciht zu 100% an das ORC halten, die marginalen Hände kann man rausenehmen wenn man null FE hat, aber das standard SHC ist zu tight, du wirst dann ziemlich viel Geld durch Blinds verlieren und es vesäumen das Geld durch eigene Steals reinzuholen. Auf Monster zu warten klingt gut, aber die gewinnen leider nicht immer und können die Blinds gerademal ausgleichen, aber man macht kaum gewinn.
    • Falko
      Falko
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 1.400
      Zieh dir mal den Chart herunter und sieh in dir an.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/265/3/

      Dort wird nicht nur die First In Situation vorgegeben, sondern auch:

      - Aktionen gegen Limper
      - Aktionen gegen 1 Raiser (und 1 Caller)
      - Aktionen gegen 1 Raiser und mindestens 1 Call
      - Aktionen gegen Raise und Reraise
      - Big Blind Defense

      Im BU wird nach einen Raiser immer noch A3o, KTo oder besser gespielt. Man spielt ja nicht nur wenn man Firstin ist.

      Vesuch doch mal an nur einem Tisch zu spielen und das Chart anzuwenden. Du musst allerdings bedenken, die Varianz ist bei SH ist erheblich größer. Damit muss man auch erst mal umgehen können, es fällt einem nicht ganz leicht mit 50 BB die Session zu beenden.

      Gruß
      Falko