Wann keine Conti-Bet

    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      Hi,

      ich spiele zur Zeit 25c/50c SH. Es kommt dort ständig vor, daß ich mit 2 Gegnern in der Hand bin und die Initiative habe, man soll dann ja 90% seiner Hände betten, woran erkennt ihr, daß der Fall einer der 10% ist, wo man c/f spielt?

      Es passiert mir auch öfter mal, daß ich mit einer eher schwachen Hand die Initiative habe. BSP: Ich habe gegen einen 60/10-Limper mit K8o eine Edge und im BU kann ich mit dieser Hand raisen, der BB steigt noch mit ein, ich hab' ja quasi nur eine Expected Overcard, muß man damit immer noch 90% aller Fälle ne C-Bet machen?

      Macht ihr eure C-Bets eigentlich auch vom gegnerischen WTS abhängig? Manchmal haben beide Gegner einen WTS von über 50 (ja solche Zombys laufen da rum, wo ich spiele) und die Chance, beide zum folden zu bekommen ist dementsprechend gering.

      Ach ja: mit den C-Bets am Turn hab' ich auch Probleme, was ist wenn nur noch ein Gegner übrig bleibt, der einen WTS von über 50 hat und ich halte nur K8o mach' ich dann trotzdem immer eine C-Bet?
  • 1 Antwort