PS - Petition zur Legalisierung von Poker?!

    • mcadam
      mcadam
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 252
      Also bevor Ihr mich verteufelt - ich bin keiner von diesen "lass uns doch mal gemeinsam eine lichterkette für hungernde eisbären bilden"-typen.

      dennoch ist mir gerade ein gedanke gekommen:

      PS hat doch mittlerweile einige tausend mitglieder, sowie "gute beziehungen in pokerkreisen".

      was haltet Ihr von der Idee, die plattform und die organisationskunst von PS zu nutzen, unterschriften für die legalisierung von poker in der BRD zu sammeln...?

      stellt Euch vor, wie viele unterschriften - bei entsprechend "agressiver" werbung durch PS - bei den mitgliedern (bekanntenkreis der PS-ler nicht vergessen!) und bei der konkurrenz, bzw. zusätzlich bei "PS- & pokersympatisanten" gesammelt werden könnten...?!!?!?

      keine ahnung, ob man eine volksabstimmung damit initiieren könnte :D
      aber für eine petition mit zigtausend unterschriften würde es allemal reichen.

      also was haltet ihr von einer kleinen politischen "pokerrevolution"?
  • 31 Antworten
    • Knall
      Knall
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 100
      ich bin dafür die "gute beziehungen in pokerkreisen" und die "organisationskunst von PS" zu nutzen um erstmal die alten Pokerstars-Accounts zu tracken -.-

      ansonsten sehe ich allerdings nicht so sehr viel potential in einer solchen petition. Auf fast jeden Pokerspieler kommen immerhin 2 Elternteile, die möchten dass ihre Kinder nicht dem "Glückspiel" verfallen.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      wie wärs mit ner Pokerpartei?

      Ich finde man sollte das Thema nicht aufbauschen, sonst wird noch härter dagegen vorgegangen, ist doch immer so^^

      und machen wir uns nichts vor, Pokerspieler sind ne Minderheit^^
    • AngelPS
      AngelPS
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 14
      Nur die Überschrift gelesen und mein Kommentar: Gäääääähn .
      Kommt alle paar Tage so ein Posting und rauskommen tut eh nix bei.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Geh doch Kekse an der Haustür verkaufen und leg deine "Mimimimi lasst uns pokern " Liste dazu .
    • TNT9
      TNT9
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 509
      Original von mcadam
      was haltet Ihr von der Idee, die plattform und die organisationskunst von PS zu nutzen, unterschriften für die legalisierung von poker in der BRD zu sammeln...?
      also in der schweiz ist es so, dass die casinos auf politischen und juristischem weg versuchen auch pokerturniere ausserhalb der casinos zu verbieten... ganz einfach, weil sie die umsätze nicht teilen wollen...

      ps hat ein geschäftsmodel, wil geld verdienen... ergo ist davon auszugehen, das dies gegen das ureigene interesse von ps verstossen könnte...

      ausserdem haben meine vorredner beide absolut recht...
    • Idlewild123
      Idlewild123
      Einsteiger
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 11
      Original von mcadam
      Also bevor Ihr mich verteufelt - ich bin keiner von diesen "lass uns doch mal gemeinsam eine lichterkette für hungernde eisbären bilden"-typen.

      dennoch ist mir gerade ein gedanke gekommen:

      PS hat doch mittlerweile einige tausend mitglieder, sowie "gute beziehungen in pokerkreisen".

      was haltet Ihr von der Idee, die plattform und die organisationskunst von PS zu nutzen, unterschriften für die legalisierung von poker in der BRD zu sammeln...?

      stellt Euch vor, wie viele unterschriften - bei entsprechend "agressiver" werbung durch PS - bei den mitgliedern (bekanntenkreis der PS-ler nicht vergessen!) und bei der konkurrenz, bzw. zusätzlich bei "PS- & pokersympatisanten" gesammelt werden könnten...?!!?!?

      keine ahnung, ob man eine volksabstimmung damit initiieren könnte :D
      aber für eine petition mit zigtausend unterschriften würde es allemal reichen.

      also was haltet ihr von einer kleinen politischen "pokerrevolution"?
      Dumm-naives Geschreibsel. Typisch halt für hier...

      Btw, Volksabstimmungen gibt es in D nicht für solche 'Begehren'. Und, Pokern ist auch nicht illegal in D, sondern die Veranstaltung von Glücksspiel ohne Lizenz.
    • LuckySkywalker
      LuckySkywalker
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 357
      wenn man überlegt wieviele arbeitsstellen allein durhc onlinepoker vorhanden sind,das ist shcon eine eigene Infrastruktur die ständig größer wird.Für die EU wird es immer schwerer werden Poker zu verbieten,da der wirtschaftliche aspekt immer dominanter wird.
      Lg
    • metmaster2
      metmaster2
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.131
      jetzt zerreißt mal OP nicht so, er meints doch nur gut ;)

      aber sone liste würde wahrscheinlich gar nichts bringen, eher noch negative folgen.
      wenn man die liste nem politiker vorlegen würde - vor allem wenn es viele sind - dann denkt der sich doch nur "ach du scheiße, so viele süchtige, wir müssen poker sofort verbieten"^^
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      keine schlafenden hunde wecken und so :D
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      und was sind die folgen? legalisiert aber steuerpflichtig, ja? doch lieber grauzone.... :D
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Poker ist doch völlig legal.. solang man es in staatlichen Casinos betreibt. Der Staat möchte halt auch was vom Kuchen abhaben, was er allerdings nicht tut, wenn Klaus K. seine Kohle bei PartyPoker verzockt.
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      Original von Idlewild123
      Original von mcadam
      Also bevor Ihr mich verteufelt - ich bin keiner von diesen "lass uns doch mal gemeinsam eine lichterkette für hungernde eisbären bilden"-typen.

      dennoch ist mir gerade ein gedanke gekommen:

      PS hat doch mittlerweile einige tausend mitglieder, sowie "gute beziehungen in pokerkreisen".

      was haltet Ihr von der Idee, die plattform und die organisationskunst von PS zu nutzen, unterschriften für die legalisierung von poker in der BRD zu sammeln...?

      stellt Euch vor, wie viele unterschriften - bei entsprechend "agressiver" werbung durch PS - bei den mitgliedern (bekanntenkreis der PS-ler nicht vergessen!) und bei der konkurrenz, bzw. zusätzlich bei "PS- & pokersympatisanten" gesammelt werden könnten...?!!?!?

      keine ahnung, ob man eine volksabstimmung damit initiieren könnte :D
      aber für eine petition mit zigtausend unterschriften würde es allemal reichen.

      also was haltet ihr von einer kleinen politischen "pokerrevolution"?
      Dumm-naives Geschreibsel. Typisch halt für hier...

      Btw, Volksabstimmungen gibt es in D nicht für solche 'Begehren'. Und, Pokern ist auch nicht illegal in D, sondern die Veranstaltung von Glücksspiel ohne Lizenz.
      bevor du schon versuchst klugzuscheißen erkundig dich mal besser. Die Teilnahme(nicht nur das Veranstalten) an einem öffentlichen Glücksspiel ist verboten. Und da es keine onlinepokerräume mit deutscher lizenz gibt -> alles öffentliches glücksspiel = verboten...
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      ich spiel lieber illegal poker, als legal 50% meiner gewinne dem staat zu geben
    • tone
      tone
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 1.764
      Original von JonKing89
      ich spiel lieber illegal poker, als legal 10% meiner gewinne dem staat zu geben
      fyp
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Original von c0yber
      und was sind die folgen? legalisiert aber steuerpflichtig, ja? doch lieber grauzone.... :D

      genau Grauzone FTW
    • pokerHaJo
      pokerHaJo
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.325
      bei dieser aktion gibts mehrere probleme:

      1. eine solche petition hat keinerlei auswirkungen in deutschland da volksamstimmungen nur für sowas wie aufteilung von bundesländern oder etc. durchgeführt werden (bzw. um genauer zu sein welche gebiet wozu gehört, da bundesländer ja nicht abgeschafft werden können)
      2. richtet sich das verbot an glücksspiel, d.h. solange poker als glücksspiel angesehn wird, würde auch keine petition was bringen.
      3. angenommen du hast 200k die die unterschreiben, so wird gleich behauptet dass sind 200k süchtige die angst haben ihre sucht nicht mehr nachzugehen
      4. ist poker eben illegal. eine petion bedeutet dass jeder dort seinen namen hinsetzt. würde also auch eine verfolgung dies bezüglich, die derzeit ehe unmöglich ist, wesentlich erleichtern.
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      ich denke auch dass möglicherweise jeder, der da unterschreibt n brief nach hause bekommt von wegen

      sehr geehter random straffälliger,

      ihnen wird zur last gelegt:

      die teilnahme an staatlich nicht konzessioniertem glücksspiel

      die gerichtsverhandlung wird auf den

      xx.xx.xxxx festgelgt

      etc. pp

      mfG

      staatsanwaltschaft (ihr feind und schwerenöter)
      von daher, meine meinung: einfach noch paar jahre warten bis D von EU n fetten strafzettel bekommt, dann hören die von ganz alleine auf mit "mimimi suchtprävention bla blub bla"
    • Idlewild123
      Idlewild123
      Einsteiger
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 11
      Original von klopa
      Original von Idlewild123
      Original von mcadam
      Also bevor Ihr mich verteufelt - ich bin keiner von diesen "lass uns doch mal gemeinsam eine lichterkette für hungernde eisbären bilden"-typen.

      dennoch ist mir gerade ein gedanke gekommen:

      PS hat doch mittlerweile einige tausend mitglieder, sowie "gute beziehungen in pokerkreisen".

      was haltet Ihr von der Idee, die plattform und die organisationskunst von PS zu nutzen, unterschriften für die legalisierung von poker in der BRD zu sammeln...?

      stellt Euch vor, wie viele unterschriften - bei entsprechend "agressiver" werbung durch PS - bei den mitgliedern (bekanntenkreis der PS-ler nicht vergessen!) und bei der konkurrenz, bzw. zusätzlich bei "PS- & pokersympatisanten" gesammelt werden könnten...?!!?!?

      keine ahnung, ob man eine volksabstimmung damit initiieren könnte :D
      aber für eine petition mit zigtausend unterschriften würde es allemal reichen.

      also was haltet ihr von einer kleinen politischen "pokerrevolution"?
      Dumm-naives Geschreibsel. Typisch halt für hier...

      Btw, Volksabstimmungen gibt es in D nicht für solche 'Begehren'. Und, Pokern ist auch nicht illegal in D, sondern die Veranstaltung von Glücksspiel ohne Lizenz.
      bevor du schon versuchst klugzuscheißen erkundig dich mal besser. Die Teilnahme(nicht nur das Veranstalten) an einem öffentlichen Glücksspiel ist verboten. Und da es keine onlinepokerräume mit deutscher lizenz gibt -> alles öffentliches glücksspiel = verboten...
      Thank you so much, Captain Obvious! Und ich dachte bisher immer, die Teilnahme an etwas Illegalem ist selbst nicht illegal...

      Und wenn ich jetzt in Las Vegas oder Monaco ins Casino gehe? Ich meine, die haben doch auch keine deutsche Lizenz. Bestimmt auch verboten, oder?
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      Original von metmaster2
      jetzt zerreißt mal OP nicht so, er meints doch nur gut ;)

      aber sone liste würde wahrscheinlich gar nichts bringen, eher noch negative folgen.
      wenn man die liste nem politiker vorlegen würde - vor allem wenn es viele sind - dann denkt der sich doch nur "ach du scheiße, so viele süchtige, wir müssen poker sofort verbieten,DAMIT DIE ALLE IHR GELD IN DEN STAATLICHEN CASINOS RAUSHAUEN UND SCHLAND FETT ABKASSIERT"^^
    • 1
    • 2