Cashout -> meldepflicht der banken?!

    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      war glücklicherweise in der lage, in den letzten 8-10 wochen relativ viel auszucashen. :)

      waren insgesamt so 10-15k $ in teilen von 500-5000$. teilweise auf meine kreditkarte, teilweise direkt aufs girokonto.

      nun meine frage:

      ich möchte nochmal 5k auscashen. muss ich mir langsam irgendwie sorgen wg der meldepflicht machen?!
  • 34 Antworten
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Land?
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      Original von Zinsch
      Land?
      deutschland
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Ist das Geld, das du erhalten hast, von einem inländischen oder ausländischen Konto gekommen?

      Allgemein ist die Chance, dass es zu Problemen kommt, relativ gering (ich hatte auch noch keine (Österreich)), aber wenn halt jemand bei deiner Bank glaubt, dass da vlt. was nicht stimmt, musst du es halt erklären. Aber was ich so im Forum bislang gelesen habe, ist es den meisten Banken ziemlich egal.

      Btw. hast du deine Cashouts ja bislang auf Kreditkarte und Girokonto verteilt, was sicherlich nicht zu deinem Nachteil ist.
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      alles klar, danke dir schonmal!
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      suchfunktion
    • BetPotBot
      BetPotBot
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 138
      Die Banken werden vom Staat in die Pflicht genommen, größere Ungereimtheiten zu melden. Da gehts zum großen Teil darum, Geldwäsche zu verhindern.

      So viel zur Theorie. Im Normalfall machen die Banken da relativ wenig, so lang es nicht offensichtlich ist, dass da nen krummes Ding abgeht. Das Problem ist halt auch, dass durch solche Aktionen die Bank im Normalfall nen Kunden los ist.

      Da die Bank das allerdings selber entscheiden kann, ist es natürlich aber auch schwer abzuschätzen, wann sie tätig werden. Das kommt halt auch drauf an, was sonst auf deinem Konto rumschwirrt. Hast du 10 Millionen aufm Konto, interessiert es die Bank überhaupt nicht, wenn täglich 5000 drauf kommen, bist du Hartz IV Empfänger sieht das ganze schon wieder anders aus.

      Allerdings würde ich mir bei 2x 5000€ noch keine Gedanken machen. Da kann ich dir ziemlich sicher sagen, dass die Bank sich nen Scheiß drum kümmert. Aber auch nur ziemlich sicher, man kann natürlich auch mal Pech haben. Aber im Normalfall passiert da erstmal überhaupt nichts.

      Wenn du einen Banker deines Vertrauens hast, kannst du ihn auch mal fragen, wie die Bank das handhabt. Allerdings ist dieser dann theoretisch verpflichtet, es zu melden. Deswegen sollte es nicht irgendein Banker sein. Aber auch hier würde der Banker im Normalfall gar nichts melden und es nach deinem Gespräch wieder "vergessen". Sonst ist er halt nen Kunden los. Und die Bank arbeitet erstmal für sich selber, dann für den Kunden und erst dann für den Staat... :)

      Eine andere Alternative ist halt die Netellercard. Solltest du dir überlegen. Damit kannst du das Problem dann sowieso umgehen.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Neteller Card lohnt sich aber meistens nur dann, wenn man das Geld ausgeben will. Wer das Pokergeld ansparen will, ist mit der Neteller Card nicht sonderlich gut bedient.

      Und na ja, wenn die Winnings kontinuierlich steigen, wird es irgendwann schwierig, das gesamte Geld auszugeben.
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      ich hab eigtl weniger angst davor, mich gegenüber der bank rechtfertigen zu müssen, als davor, dass onlinepoker irgendwann reguliert wird und das FA rückwirkend ansprüche erhebt.
      hat jmd ne ahnung ob das überhaupt irgendwie gemacht werden könnte?
      cashe nun seit knapp 2 jahren sehr regelmäßig mittlere 4 stellige beträge aus.
    • Jocks
      Jocks
      Global
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 520

      Und na ja, wenn die Winnings kontinuierlich steigen, wird es irgendwann schwierig, das gesamte Geld auszugeben.
      Püüühhh dann kauf ich mir halt noch ne Yacht... oder einen Fußballclub... mal schaun :D
    • BetPotBot
      BetPotBot
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 138
      Original von Kraven
      ich hab eigtl weniger angst davor, mich gegenüber der bank rechtfertigen zu müssen, als davor, dass onlinepoker irgendwann reguliert wird und das FA rückwirkend ansprüche erhebt.
      hat jmd ne ahnung ob das überhaupt irgendwie gemacht werden könnte?
      cashe nun seit knapp 2 jahren sehr regelmäßig mittlere 4 stellige beträge aus.
      Ja, kann... Eigentlich ist Poker "Glücksspiel" und damit steuerfrei. Mal abgesehen davon, dass es ja sowieso verboten ist, oder auch nicht. Hab die Gesetzeslage nie begriffen, weil es mich auch nicht interessiert.

      Aber nichts destotrotz, da du mit diesem "Glückspiel" ein mehr oder weniger regelmäßiges Einkommen hast, kann der Staat dich in die steuerpflicht nehmen, und dann musst du es auch rückwirkend versteuern inkl. Strafe für das "Nicht-Steuern-Zahlen".

      In der Praxis ist das allerdings so eine Sache. Wenn es der Staat nicht mitkriegt, wird auch nichts passieren. Dumm wäre halt nur ne Steuerprüfung.
    • Kail84
      Kail84
      Global
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 170
      Weiss das hier vielleicht jemand:

      Wenn ich mit der Neteller Card 500 Euro bei einem Automaten einer Bank ziehe! Sieht dann die Bank, da hat irgendwer 500 Euro am Automaten gezogen mit Neteller Card oder sieht die Bank wer genau die 500 Euro am Automaten gezogen hat?

      Ich meine, bin ich dabei anonym?!?!
    • mannyman303
      mannyman303
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1
      je nach bank und automaten typ, wird sogar ein foto von dir gemacht und dazu wird auch immer festgehalten mit welcher karte (daten vom magentstreifen) wieviel abgehoben wurde.
      das ist standart und dient der verfolgung und rekonstruktion bei kartenmissbrauchs delikten und zu guter letzt auch bankintern zur gegenseitigen bank zu bank abrechnung.
      also nichts da mit anonym. ;)

      aber...

      "noch" scheint die netteller card ein guter weg zu sein, um sei pokergeld jenseits jeder "steuerpflicht/prüfung" zu bekommen und auszugeben.
      ...aber dann bitte die quittungen nicht absetzen, sonst kommt man wieder in erklärungsnot!!! :D
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Mir stellt sich da halt die Frage was ich dann mit dem ganzen Bargeld soll. Irgendwann muss mans ja doch wieder bei der Bank einzahlen und dann wird wohl auch die Frage aufkommen warum du jeden Monat 1000€ in 10-50€ Scheinen bar einzahlst...
    • garak2406
      garak2406
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.283
      Original von nebukadneza
      Mir stellt sich da halt die Frage was ich dann mit dem ganzen Bargeld soll. Irgendwann muss mans ja doch wieder bei der Bank einzahlen und dann wird wohl auch die Frage aufkommen warum du jeden Monat 1000€ in 10-50€ Scheinen bar einzahlst...
      Weil deren Scheissautomat mir das letzte mal 500 Euro in 5 und 10 Euro Scheinen ausgezahlt hat X(
    • Chrisia90
      Chrisia90
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 1.500
      Original von nebukadneza
      Mir stellt sich da halt die Frage was ich dann mit dem ganzen Bargeld soll. Irgendwann muss mans ja doch wieder bei der Bank einzahlen und dann wird wohl auch die Frage aufkommen warum du jeden Monat 1000€ in 10-50€ Scheinen bar einzahlst...
      reiche lieblingsoma
    • LuckySkywalker
      LuckySkywalker
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 357
      wie sieht das denn allgemein wegen den Steuern aus und Pokereinkommen?
    • Kail84
      Kail84
      Global
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 170
      Original von LuckySkywalker
      wie sieht das denn allgemein wegen den Steuern aus und Pokereinkommen?
      Immer diese rethorischen Fragen! Ich beantworte sie jetzt mal anders, als die eigentlich klare Antwort!

      Bei der Steuererklärung, die du am Ende des Jahres abgibst, trägste einfach ein, Summe X mit illegalem Glücksspiel verdient!
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      Original von Kail84
      Original von LuckySkywalker
      wie sieht das denn allgemein wegen den Steuern aus und Pokereinkommen?
      Immer diese rethorischen Fragen! Ich beantworte sie jetzt mal anders, als die eigentlich klare Antwort!

      Bei der Steuererklärung, die du am Ende des Jahres abgibst, trägste einfach ein, Summe X mit illegalem Glücksspiel verdient!
      du postest nur dreck
    • Kail84
      Kail84
      Global
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 170
      Original von fischief

      du postest nur dreck
      Lol? Wenn man so dumme Fragen Stellt:

      Wie sieht das wohl mit den Steuern auf Pokergewinne aus?

      Möglichkeit 1: Du gibst bei der Steuererklärung an, wie viel Geld du mit illegalen Glücksspiel verdient hast!

      Möglichkeit 2: Du gibst es nicht bei der Steuererklärung an!

      Es gibt nur diese 2 Möglichkeiten....! Und wenn dann x-millionfach gefragt wird quasi, ob man Pokergewinne bei seiner Steuererklärung mit angeben muss, bekommt man irgendwann Möglichkeit 1 als Antwort zu hören....
    • 1
    • 2