Die große Verschwörung? – Wie verhindere ich meinen Tilt

    • Tippfreak
      Tippfreak
      Gold
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 39
      Ich spiele jetzt ca. ½ Jahr nach den Strategien von PS Poker und es lief eigentlich super. Nach und nach konnte ich meine BR immer weiter aufbauen und habe vor ein paar Tagen endlich die 1000,- $-Linie geknackt.

      Ich spiele FL FR und bin mittlerweile auf dem Limit 1$/2$ angekommen, dass ich bisher eigentlich auch immer recht gut geschlagen habe. Mit Swings, die nun einmal dazugehören, konnte ich bisher immer gut leben. Da ging es dann halt mal 100 Big Bets abwärts, aber halt auch immer zwischendurch wieder aufwärts.

      Aber was die letzten drei Tage passiert ist, zehrt mir so langsam an den Nerven. Noch so einen Tag und ich befürchte zu tilten:

      Die letzten drei Tage ging es über 200 Big Bets nach unten. Prinzipiell könnte ich damit leben, aber die Art und Weise, wie es läuft, nimmt mich doch ziemlich mit.

      Spielbare Hände bekomme ich nur sehr selten. Sollte ich mal ein AA, KK, QQ oder AK bekommen, dann folden generell alle anderen Mitspieler und ich erhalte nur die Blinds. Sollte doch jemand sich einmal dazu erbarmen, mit in das Spiel einzusteigen, kommt natürlich solch ein drawlastiges Board, bei dem ich dann spätestens am River von irgendwem geschlagen werde.

      Allgemein entwickelt sich der River zu meinem Alptraum. Egal, mit was für einer Hand ich einsteige, am River kassiere ich dann die Suckouts: mit Two Pairs kommt der Drilling, mit Drilling kommt die Straight, mit Straight kommt der Flush, mit Flush kommt der FH und mit FH ein höherer FH oder Straight Flush für meinen Gegner.

      Das muss doch einfach mal aufhören. Oder ist es sinnvoll eine Pause zu machen? Aber deswegen werden sich die Boards ja auch nicht ändern. Und die bestanden die letzten Tage unglaublich oft aus suited connectors mit gleichzeitigem Paar. Und wurden natürlich nie von meiner Hand getroffen.

      Also lieber eine Pause machen? Oder Augen zu und durch?

      PS: Nur zur Info: Ich beschäftige mich natürlich auch regelmässig mit der Theorie und bin eifriger Leser der Handbewertungsforen, wo ich immer versuche meine eigene Bewertung für die Hände zu erstellen und diese dann mit der Analyse des Handbewerters vergleiche.
  • 3 Antworten
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      Augen zu und durch kannst solange machen, bis dieser Downswing Deine Spielweise merklich negativ beeinträchtigt(zb. tilten oder paranoide spielweise), von da an solltest ne Pause machen, sonst kanns echt noch teurer werden.
    • IamJimmy
      IamJimmy
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 92
      Jaja der River, die Situation kenne ich nur zu gut.
      Mein Tip: Spiel ein Limit niedriger und versuche, dein Spiel dann hier zu verbessern. Dh Content nochmal durchgehen (auch Artikel, die du schon kennst), weniger Tische und versuchen, die Gegner besser zu beobachten, Notes machen, einfach allgemein versuchen, das Spiel zu verbessern ohne dabei auf Gewinn oder Verlust zu schaun (ich weiß das is schwer, deswegen lieber niedrigeres Limit).
      Wenn du wieder ein "Bad Beat" kassierst versuch sachlich zu bleiben und dir nicht zu denken "scheiß Donkey, wieder am River weggeluckt", sondern versuch dich in den Gegner reinzudenken. Vielleicht war seine Line gar nicht so falsch und wenn doch, hast du wirklich alles richtig gemacht.
      Das wird schon wieder
      Grüße
    • schnup07
      schnup07
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 6.324
      Hi Tippfreak,

      ob du eine Pause machen möchtest oder lieber einfach weiter grindest und wartest bis der Down vorbei ist, kannst du nur selber entscheiden. Es gibt Leute, die in nem Down dennoch ihr A game spielen können, ohne sich von beats beeindrucken zu lassen. Bist du ein solcher Spieler, dann kannst du ruhig weiterspielen. Bist du aber einer, der weak wird, weil er glaubt, dass er eh beat ist oder einer, der hero calldowns macht, weil er nicht schon wieder beat sein kann, dann kann eine Pause nicht schaden.

      Du könntest aber einfach auch ein Limit runtergehen und dir (falls nötig) wieder Selbstvertrauen holen und den Spaß zurückgewinnen.