Kritik an Beispielsession zur ESSS

    • MikeFuhrmann
      MikeFuhrmann
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 61
      Bevor ich jetzt meine Kritik loswerde, erst mal ein großes lob an die Autoren der NL-Strategie-Sektion. Optisch und Inhaltlich wirklich sehr ansprechend. Daumen hoch!

      Ein Punkt hat mich allerdings gestört. Nachdem ich die Odds, Outs,... und die ESSS durchgelsen habe war ich ganz wild die Beispielsession zu lesen und das Gelernte nach zu vollziehen. Leider war dieser Teil eine herbe Enttäuschung.

      Man lernt dort eigentlich recht wenig was man nicht schon weiß, weil fast nur Made Hands gespielt werden. Draws der verschiedensten Arten werden überhaupt nicht behandelt. Auf Impleid Odds und Reverse I Os wird auch nicht mehr eingegangne. Gut ich verstehe ja das der Verfasser da eine Beispiel Session gespielt hat und eben da keine solchen Fälle vorkamen. Aber ich finde dann hätte man besser was konstruiert. Ich meine es kommt ja auf den Lerneffekt an. Ich finde das könnte nochmal überarbeitet werden. Vielleicht könnte man ja knifflige sachverhalte aus dem Händeforum sammeln und vom Profi aufbereiten lassen. Das wäre ne echte Hilfe. Die konstruierten Beispielhände aus der Erw. SSS find ich da besser.

      Gruß
  • 3 Antworten