Outs und Odds

    • jor1ss
      jor1ss
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2008 Beiträge: 258
      Hi,
      nachdem ich die Artikel
      "Shortstack-Strategie: Outs und Odds"
      "Shortstack-Strategie: Implied Pot Odds"
      "Shortstack-Strategie: Draws im Freeplay"
      durchgelesen habe, frage ich mich wie ihr so schnell die Outs und Odds berechnet.

      Man hat ja max. 30 Sekunden lang Zeit und dazu kommt ja noch, dass man meistens mehrere Tische offen hat.
      Habt ihr die Odds-Tabelle auswendig gelernt (evtl. zunächst neben euch liegen) und berechnet dann einfach nur die PotOdds oder wie macht ihr das? Ich komme mit den 30 Sekunden zwar zu Recht, jedoch nicht beim Multi-Tabling, wobei ich denke, dass die Aufgabe des Multi-Tablings auch nicht der richtige Weg sei.

      LG
  • 4 Antworten
    • Bjoerniboy
      Bjoerniboy
      Black
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 5.130
      Ausgedruckt und dann learning by doing. Nach ner Zeit ist es easy, da haste eigtl alles im Kopf.

      Halt die Standards zuerst z.B. Flush = 4 : 1, Straight = 5 : 1 usw. Das kommt einfach wenn man immer mal wieder draufschaut.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.875
      Naja gibt ja die Zahlen paare:

      8:5 - also OESD z.b. brauchst du 5:1
      7:6 - GS und overcard 7 outs... 6:1
      6:7 - 2 Overcards (clean) 7:1 pott odds
      5:8 - midpair (also twopair und trips-outs) 8:1 odds.

      FD wurde ja schon geschrieben, da du mit SSS aber oft die Odds brauchst für beide Karten verschiebt sich das ja etwas und nen FD kannst dann ja bei 2:1 mitgehen, wenn du gleich All-in bist.
    • jor1ss
      jor1ss
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2008 Beiträge: 258
      Original von Bjoerniboy
      Ausgedruckt und dann learning by doing. Nach ner Zeit ist es easy, da haste eigtl alles im Kopf.

      Halt die Standards zuerst z.B. Flush = 4 : 1, Straight = 5 : 1 usw. Das kommt einfach wenn man immer mal wieder draufschaut.
      Also mit der Odds-Chart - und das Verfahren zum Ausrechnen der Outs/Odds wie es hier beschrieben ist wird also kaum bzw. gar nicht angewandt?

      Original von JollyRoger183
      Naja gibt ja die Zahlen paare:

      8:5 - also OESD z.b. brauchst du 5:1
      7:6 - GS und overcard 7 outs... 6:1
      6:7 - 2 Overcards (clean) 7:1 pott odds
      5:8 - midpair (also twopair und trips-outs) 8:1 odds.

      FD wurde ja schon geschrieben, da du mit SSS aber oft die Odds brauchst für beide Karten verschiebt sich das ja etwas und nen FD kannst dann ja bei 2:1 mitgehen, wenn du gleich All-in bist.
      Wenn ich dich richtig verstanden habe, meinst du, wie dein Vorredner, dass man ausschließlich die Tabelle benutzen sollte oder liege ich da falsch?

      (Ich finde das, was du beschrieben hast in der dritten Spalte der Outs und Odds Chart)
    • StressII
      StressII
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 20
      Original von jor1ss
      ... dass man ausschließlich die Tabelle benutzen sollte oder liege ich da falsch?
      Generell ja. Du musst dabei aber aufpassen, dass du die richtige Spalte benutzt. Schauen wir uns als Beispiel die folgende Situation an:

      Du bist auf dem Flop und dein Gegner bettet.
      - Wenn sicher bist, dass später auf dem Turn keine Bet deines Gegners mehr kommen wird (weil z.B. er bereits AI ist oder du mit dem callen der Bet AI sein wirst), kannst du die dritte Spalte verwenden.
      - Wenn du mit einer weiteren Bet deines Gegners am Turn rechnen musst, verwendest du die zweite Spalte. (Dabei kannst du auch bei marginal schechteren pot Odds callen, wenn du dir genügend implied pot Odds ausrechnen kannst.)