Neuer PC / Vorwiegend zum Pokern $ inside

    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      Hi Leute ich hab vor mir nen PC zu beschaffen - habe bis jetzt immer auf meinem Laptop gespielt da ich mir aber einen 30iger holen will und der nicht aufm laptop läuft wollt ich mir sowieso n Standpc holen den ich vorwiegend zum pokern nehme, da mein Laptop immer so schnell zugemüllt ist und ich mit dem neuen auch eher ICQ/Skype und co meiden will bzw andre Programme die ihn zumüllen.

      PC soll schon einigermaßen Leistung haben und die Grafikkarte muss 2560x1600 also nen 30" unterstützen. Grafikkarte soll/muss nicht Highend sein da ich dann nur wieder von irgendwelchen supertollen neuen Spielen abgelenkt werde und ich sowieso nicht wieda anfangen will so Zeit zu verschwenden :) .

      Pc sollte möglichst Leise sein - auch Wasserkühlung möglich wenn nicht zu teuer

      Achja und ich brauch auch keine 1TB HDD Speicher oda so übertriebene dinge :) .

      Postet mal hier eure Vorschläge rein am besten mit den Preisen halt von einer Hardwareversand Seite die auch den Zusammenbau anbieten ( hardwareversand.de ) oda wo auch immer ihr bestellt bzw denkt dass die Preise am billigsten sind (soll nach Österreich gehen)


      Der PC der mir am besten gefällt und den ich dann endgültig auswähle dessen "Zusammensteller" bekommt 10$ von mir auf stars oda ftp.
      10$ sind zwar nichts weltbewegendes aber dass ihr wenigstens eine kleine Entschädigung für euren Zeitaufwand bekommt.

      Preis zw. 5-800 Euro


      Danke Lg Paul
  • 100 Antworten
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622


      (ich hoffe mal ich habe nix vergessen.....)

      mainboard am besten selber nochmal gucken, das was ich da ausgewählt habe soll auf jeden fall gut sein, es tut aber auch jedes andere mainboard mit p45 chipsatz (p35 geht auch, is halt schon etwas älter), die unterschiede sind eigentlich nur die ausstattung.
      gehäuse kannste natürlich auch praktisch jedes andere nehmen, aber lian li is schon gut ;)
      der cpu kühler und die festplatten dämmung sind natürlich optional, senken jedoch die lautstärke um einiges (habe ich selber beide im einsatz)

      achja, wenn dir die cpu irgendwann mal zu lahm is sollte die mitm scythe mugen auch ohne größere probleme auf 4ghz oder mehr gehen
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      wow perfekt , genau so hab ich mir das vorgestellt - jetzt bräuchte ich nur mehr n paar vorschläge mehr und ich bin superglücklich ;) kannst du mir mal erklären was scythe mugen is?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      der optionale cpu kühler ;) (vorletzter artikel in meiner auflistung)
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Ich finde die Zusammenstellung von elbarto132 gut.
      CPU, Mainboard, Netzteil, HDD, RAM hätte ich das gleiche genommen.

      DVD Brenner: LG GH20N bare schwarz
      CPU Kühler: Anstatt dem Scythe Mugen würde ich den Xigmatek HDT-S1283 nehmen.

      Und bei Passiv Grakas kenne ich mich überhaupt nicht aus ;)
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      pooosh
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      kommt leute mehr wie eins würd ich schon gern haben um ein bisschen zu vergleichen :P büdddeee ;)
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Ich hab dir ja gesagt was ich ändern würde...die lustigen Bildchen dazu kannst dir ja selber erstellen ;)

      Original von Dominik1985
      Ich finde die Zusammenstellung von elbarto132 gut.
      CPU, Mainboard, Netzteil, HDD, RAM hätte ich das gleiche genommen.

      DVD Brenner: LG GH20N bare schwarz
      CPU Kühler: Anstatt dem Scythe Mugen würde ich den Xigmatek HDT-S1283 nehmen.

      Und bei Passiv Grakas kenne ich mich überhaupt nicht aus ;)
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      ja eh klar danke euch beiden !!!

      aber natürlich hätt ich gern mehr als nur zwei Meinungen ;)
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Bin auch grad dabei mir nen neuen PC zusammenzustellen - hier mal meine Konfiguration:



      Links zu den einzelnen Komponenten:
      CPU
      Mainboard
      RAM
      Grafikkarte
      Festplatten (2x)
      CPU-Kühler
      Gehäuse
      DVD-Brenner
      Netzteil
      Soundkarte


      Hauptaugenmerk der Zusammenstellung lag auf Power, Kühlung und Lautstärke - vernachlässigt wurde die Grafikpower (Grafikkarte ist für 3D-Spiele bedingt geeignet, dafür aber halt passiv gekühlt) - also im Prinzip genau deine Anforderungen.

      Mit 750 Euro zwar an deiner Obergrenze, dafür ists halt echt eine Top Ausstattung. Wenn du dich mit einer 320 GB-Festplatte zufrieden gibst und keine Soundkarte brauchst bist sogar bei unter 700 Euro - allerdings haben 2 Festplatten halt auch den großen Vorteil, dass du die Auslagerungsdatei auf die nicht-Windows-Platte legen kannst und damit nen weiteren Performance-Schub bekommst...



      //Edit:
      Hab grad auf der Herstellerhomepage der Grafikkarte gesehn dass die nur ne max. Auflösung von 2048 X 1536 schafft - da müsstest du dich halt noch nach ner Alternative umsehen.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von keeL
      ...
      - allerdings haben 2 Festplatten halt auch den großen Vorteil, dass du die
      Auslagerungsdatei auf die nicht-Windows-Platte legen kannst
      und damit nen
      weiteren Performance-Schub bekommst...
      Selten so einen Blödsinn gehört...sry

      Den gleichen Effekt ereicht man, wenn die Auslageungsdatei auf eine andren Partition liegt.
      Dies sollte bei sauber aufgesetzten Systemen eigentlich immer der Fall sein d.h., da OS Apps und
      Daten jeweils auf einer anderen Partition liegen.

      Wichtig ist nur, das die Auslagerungsdatei auf der schnellsten HDD im Rechner liegt.

      Im übrigen kann man es einfacher haben - indem man nämlich eine größere Festplatte verbaut;
      z.B. eine 1TB.....je größer - je enger die Daten beieinander (partitionieren n. vergessen).

      Solltest Du "MEGAgroße"-CAD-Dateien und/oder Bilder von mehreren GB rendern, dann bringt
      eine Verlagerung in eine RAM-Disk viel mehr -
      vorher wirds jedoch deine CPU aus dem Sockel katapultieren....:-).
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Zweery
      Den gleichen Effekt ereicht man, wenn die Auslageungsdatei auf eine andren Partition liegt.
      Das ist nicht richtig. Die optimale Auslagerungsdatei liegt am Anfang (oder noch besser am Ende, wobei sich das nicht so leicht bewerkstelligen lässt) der schnellsten Festplatte im PC, auf der optimalerweise kein Betriebssystem bzw. Programme installiert sind.

      Warum ist das so? Das hat einen ganz einfachen, eigentlich logischen Grund:

      Um Daten von einer Festplatte lesen bzw. auf die Platte schreiben zu können, muss jedesmal der Schreib-/Lesekopf an die gewünschte Stelle bewegt werden. Wenn du nur eine Platte hast (die zwar in mehrere Partitionen aufgeteilt ist), dann muss jedesmal, wenn Windows bzw. ein ausgeführtes Programm die Auslagerungsdatei in Anspruch nimmt, der Schreib-/Lesekopf zwischen dem Speicherort des Programms/Windows und dem Speicherort der Auslagerungsdatei hin- und herbewegt werden (simpel ausgedrückt zum Verständnis, in der Praxis natürlich etwas komplexer).
      Legt man die Auslagerungsdatei auf eine 2. Platte, die ein physikalisch abgetrennter Bereich von der 1. Platte ist (wobei eine Partionierung einer Festplatte diese eben nicht physisch aufteilt), dann können 2 seperate Schreib-/Leseköpfe sich um die Ausführung des Programms (auf der 1. Platte) und um die Auslagerungsdatei (auf der 2. Platte) kümmern.

      Das Ganze ist im Wesentlichen vergleichbar damit, warum 2x2 GB Arbeitsspeicher-Riegel im Dual-Channel-Betrieb schneller sind als 1x4 GB-Riegel.

      Klar, der Gewinn an Performance ist eher klein und vernachlässigbar, aber vorhanden.


      Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick in das komplexe Leben eines PCs geben ;)


      //Edith gab mir grad noch einen Link zum Thema:
      http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip0000/onlinefaq.php?h=tip0039.htm (Wo soll die Auslagerungsdatei hin? - Was soll das bringen?)
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von keeL
      Original von Zweery
      Den gleichen Effekt ereicht man, wenn die Auslageungsdatei auf eine andren Partition liegt.
      Das ist nicht richtig. Die optimale Auslagerungsdatei liegt am Anfang (oder noch besser am Ende, wobei sich das nicht so leicht bewerkstelligen lässt) der schnellsten Festplatte im PC, auf der optimalerweise kein Betriebssystem bzw. Programme installiert sind.
      ....
      Klar, der Gewinn an Performance ist eher klein und vernachlässigbar, aber vorhanden.

      yupp...wir reden von der gleichen Sache.......eben nur vernachlässigbar; man "merkt" es kaum.

      Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick in das komplexe Leben eines PCs geben ;)

      :-).....danke - brauchste aber nicht, da ich schon 20+ Jahre damit zu tun habe
      ..und deswegen steht mein windoof-pc hier neben mir und darf nur noch saugen und MP3´s abspielen....:-))
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Mal zurück zum Thema:

      Zweery, was hälst du von den Komponenten? Wo könnte man noch was nachbessern/wo tuts was billigeres auch/was passt nicht zusammen?

      Ist jetzt 4 Jahre her als ich meinen derzeitigen PC zusammengebaut hab (da gabs noch kein PCIe etc.) und bin daher nicht mehr wirklich auf dem Laufenden was aktuelle Hardware betrifft, hab mich da jetz grad erst wieder etwas eingelesen und informiert...
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Original von keeL

      Wenn du nicht massiv übertakten willst ist das Mainboard viel zu krass. Ein Asus P5Q Pro reicht eigentlich dicke.

      Mittlerweile gibt es deutlich bessere Kühler als den Zalmann. Da würde ich einen Xigmatek HDT-S1283 nehmen.

      Die X-Fi Audio ist Schrott. Wenn dann gleich die Gamer oder Music. Wobei sich ne zusätzliche Soundkarte eh nur lohnt wenn gute Boxen am PC hängen. Ansonsten reicht onboard Sound vollkommen aus.
      http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=365082

      Anstatt der Seagate Festplatte würde ich eine Samsung SpinPoint F1 nehmen, sind derzeit die schnellsten auf dem Markt.

      Den Rest kann man dann eigentlich so lassen ;)
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von keeL
      Mal zurück zum Thema:

      Zweery, was hälst du von den Komponenten? Wo könnte man noch was nachbessern/wo tuts was billigeres auch/was passt nicht zusammen?
      sry m8.....für die reine Hardware (consumer) - da bin ich nicht der Fachmann.
      Ich komme von der Softwareseite her, also Enterprise-Solutions, Datenbanken (Oracle, DB2, MsSQL) und Betriebssysteme.
      Wenne mal einen RAID 10-Server o.ä. oder ein "SAN" brauchst, dann sag´ Bescheid....:-)

      Ich persönlich (!) würde, wenn ich nen 24"´ler (o.a.) noch dazu bräuchte (vor der Entscheidung stand
      ich vor 4 Monaten), keinen PC mehr holen....sondern einen Rechner (!).
      Außerdem ist mir der Sicherheitsaspekt wichtig, bei der Kohle auf den einzelnen "Seiten".
      (btw...bronze untrackt)

      Preislich liegt man gleich....wenn man den TCO (total-cost of ownership) dazurechnet, ist die
      Alternative weitaus kostengünstiger.

      -> wie gesagt, bevor se´ alle hier wieder "schreien"...meine pers. Meinung.
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Dominik1985
      Wenn du nicht massiv übertakten willst ist das Mainboard viel zu krass. Ein Asus P5Q Pro reicht eigentlich dicke.

      Mittlerweile gibt es deutlich bessere Kühler als den Zalmann. Da würde ich einen Xigmatek HDT-S1283 nehmen.

      Die X-Fi Audio ist Schrott. Wenn dann gleich die Gamer oder Music. Wobei sich ne zusätzliche Soundkarte eh nur lohnt wenn gute Boxen am PC hängen. Ansonsten reicht onboard Sound vollkommen aus.
      http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=365082

      Anstatt der Seagate Festplatte würde ich eine Samsung SpinPoint F1 nehmen, sind derzeit die schnellsten auf dem Markt.

      Den Rest kann man dann eigentlich so lassen ;)

      Erstmal vielen Dank, v.a. für den Link mit der X-Fi!


      Zum Mainboard:
      Hab deshalb das deluxe ausgewählt, da das 2 LAN-Ports hat und ich keinen Switch/Router hab (wohn derzeit noch in nem Studentenwohnheim und hab da ne 100 Mbit-Dose für Inet im Zimmer - und ich halt noch ganz gern nen extra LAN-Port für die Verbindung mit meinem Laptop hätte).
      Aber da tuts dann wohl das hier auch oder?
      ASUS P5Q-E

      Zum Lüfter:
      Der Xigmatek HDT-S1283 soll ja wirklich ziemlich gut sein, allerdings etwas laut. Was hälst du von diesen beiden (zwar etwas teurer, dafür um einiges leiser)?
      Scythe Orochi
      Noctua NH-U12P

      Zur Soundkarte:
      Da werd ich mir wohl dann die X-Fi ExtremeMusic holen. Gute "Boxen" hab ich auf jeden Fall, onboard-Sound reicht mir dafür nicht ;)
      Bin noch ein Verfechter des klassischen Stereo-Sounds, hab nen guten analogen Verstärker mit IQ Standlautsprechern
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von keeL

      Bin noch ein Verfechter des klassischen Stereo-Sounds, hab nen guten analogen Verstärker mit IQ Standlautsprechern
      ...du wirst mir immer sympathischer....lol

      my config: Revox B 250S + IQ 5180 AT

      P.S.: wenne Dir jetzt moch einen Mac holst, könnten wir sogar Freunde werden....rofl
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Original von keeL
      Zum Mainboard:
      Hab deshalb das deluxe ausgewählt, da das 2 LAN-Ports hat und ich keinen Switch/Router hab (wohn derzeit noch in nem Studentenwohnheim und hab da ne 100 Mbit-Dose für Inet im Zimmer - und ich halt noch ganz gern nen extra LAN-Port für die Verbindung mit meinem Laptop hätte).
      Aber da tuts dann wohl das hier auch oder?
      ASUS P5Q-E

      Könnte man nicht theoretisch einfach nen Router hinter die Dose hängen? (Ist mehr ne Frage aus reinem Interesse da ich sowas bald vorhab :D )
      Ja das Board reicht sicher auch.


      Original von keeL
      Zum Lüfter:
      Der Xigmatek HDT-S1283 soll ja wirklich ziemlich gut sein, allerdings etwas laut. Was hälst du von diesen beiden (zwar etwas teurer, dafür um einiges leiser)?
      Scythe Orochi
      Noctua NH-U12P
      Dass der Xigamtek laut ist kann ich nicht bestätigen. Steht hier im Gehäuse neben mir und läuft bei 800RPM und hält die Kerne bei angenehmen 43°C (auch ein E8400). Laut sind bei mir eher die Standard Gehäuselüfter aus meinem Lian Li.
      Von den beiden von dir vorgeschlagenen würde ich den Noctua nehmen, leiser ist der aber denke ich auch nicht wirklich.
      http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=370336


      Original von keeL
      Zur Soundkarte:
      Da werd ich mir wohl dann die X-Fi ExtremeMusic holen. Gute "Boxen" hab ich auf jeden Fall, onboard-Sound reicht mir dafür nicht
      Bin noch ein Verfechter des klassischen Stereo-Sounds, hab nen guten analogen Verstärker mit IQ Standlautsprechern
      Ok gut, wird denke ich die bessere Wahl sein. Nur so viel...für Musik Liebhaber gibt es nichts anderes als Stereo-Sound =)
      Leider ist für meine Anlage nicht wirklich Platz in meiner Studentenbude :(
      (Und die Nachbarn würden sich sicher auch bedanken :D )
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Dominik1985
      Original von keeL
      Zum Mainboard:
      Hab deshalb das deluxe ausgewählt, da das 2 LAN-Ports hat und ich keinen Switch/Router hab (wohn derzeit noch in nem Studentenwohnheim und hab da ne 100 Mbit-Dose für Inet im Zimmer - und ich halt noch ganz gern nen extra LAN-Port für die Verbindung mit meinem Laptop hätte).
      Aber da tuts dann wohl das hier auch oder?
      ASUS P5Q-E
      Könnte man nicht theoretisch einfach nen Router hinter die Dose hängen? (Ist mehr ne Frage aus reinem Interesse da ich sowas bald vorhab :D )

      Stimmt, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen - warum auch einfach wenns auch kompliziert geht ;)
      Hab halt bei meinem jetzigen Mainboard auch 2 LAN-Ports, daher hab ich mir da noch gar keine Gedanken drüber gemacht weils halt auch ohne Router/Switch geht. Im Prinzip sollte man schon nen Router dazwischenhängen können - ich kann eh bis zu 4 IP-Adressen über die Dose benutzen..