continuation bets

    • reptile
      reptile
      Black
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 948
      hab mal ne frage dazu
      also ich spiele so dass wenn ich pfr war, dass ich so gut wie immer ne continuation bet am flop setze wenn niemand vor mir bettet, ausser es liegt nen total beschissenes board,

      auch wenn ich nix treffe, nur wenn 5 oder mehr gegner drin sind ueberleg ich mal zu check fold wenn ich nix treffe..

      ist das ok so, hatte das glaub ich im coaching so gesehen, und dachte bisher auch immer dass das korrekt ist, denke auch dass das ok so ist, wenn mich einer raised und ich nix hab, fold ich halt, und oft folden ja auch alle anderen dann..

      naja bei situationen wo ich mir unsicher bin ist wenn ich KQ hab pfr geraised hab, und es liegt nen A mit mir und 3 gegnern, sollte man da direkt cf spielen?
      oder trotzdem bet flop wenn niemand bettet, wenn einer bettet fold ich sowieso, und in early pos, check ich,
  • 4 Antworten
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      ich hab "contunation bet" noch nie vorher gehört muss ich sagen, aber ich mach das auch recht oft. c/f is mit einer pfr-hand eigentlich so gut wie nie eine gute Idee, denk ich. Da muss schon der Flop schlecht sein und man muss recht viele Gegner haben. Solang deine Overcards nicht tainted sind oder du guten Grund zur Annahme hast, es sei ein 2pair oder ein set im Spiel, dann würde ich immer etwas auf die Odds achten.
      Außerdem wäre ich auch mit der Bewertung von Flop-Aggression etwa vorsichtiger als sonst. Ein größerer Pot heisst meist, dass einige Gegner mehr bluffen, mit schwächeren Händen aggressiver spielen und überhaupt mit allem Mist dran bleiben. Natürlich ist es nicht immer so, aber es kommt bei preflop raised Pötten deutlich häufiger vor. Größerer Pot und weniger berechenbarkeit der Gegner sorgt zusammen dafür, dass man seine Hände nicht zu früh aufgeben sollte.
      Dass heisst jetzt natürlich nicht, dass man nie folden sollte.
    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      Für mich sind diese "continuation bets" vor allem dann ein Thema, wenn ich Flop gebettet habe, keinen Raiser nach mir hatte und ich dann wieder am Turn dastehe UI. Bette ich vor allem bei Scare-Cards, oder besser nur bei niedrigen Cards, was mach ich wenn ein Flushdraw auf das Board kommt? Bluff, Semi-Bluff?
      Natürlich alles SEHR Situationsbedingt...

      Weiterer für mich noch wichtigerer Punkt sind Bets am River, wenn so Callingstations im Anhang hat. Btw. vermisse ich noch immer einen guten Artikel zum allgemeinen Riverplay. (freue mich schon aufs Christkind, wenns mir paar Bücher untern Baum legt ;) )
    • Krul
      Krul
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 3.049
      Ich fänd nen Strategieartikel von nem Profi zu dem Thema nach meiner morgendlichen Suckout Session, wo ich mal wieder absolut NICHTS getroffen hab oder weggeluckt wurde (Resultat -80BB 5/10), sehr interessant. Hatte die Situation 100mal grade: KQ AJ AQ AK usw PFR natürlich Raise, am Flop nur Mist und 1,2,3 Gegner, also erstmal reinbeten, mehr als einer wollte aber irgendwie generell nicht folden. Wenn nur noch einer dabei ist nochmal bet Turn, bei 2 hmm hab ich manchmal auch noch gebetet wenn wirklich nur crap am Board lag. Am River dann immer noch einer dabei, der Pot ist 10BB gross, naja kann ich meistens check folden, ab und an hab ich mein AK dann noch check/call gespielt und mir die tollen pocket 4 oder A5 bottom pair oder was auch immer zeigen lassen, mit denen er meinen Preflopraise coldgecallt hat.

      Also gogo ich will nen Strategieartikel zu dem Thema :P
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Riverplay:

      http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=3410
      ( http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=4054 )
      ( http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=3336 )
      ( http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=4476 )

      Ich denke aus denen kann man sich schon ne Menge zusammenreimen und ich hab noch in keinem Buch, in keiner Diskussion hier und in keiner Diskussion auf 2+2 eine andere oder weiterreichende Erklärung dazu gesehen. Ich vermute daher, dass es mehr zum Thema river play nicht zu sagen gibt.
      Im Prinzip gehts nur darum nochmal 1-2 bets zu sichern (entweder im (selten) richtigen Moment zu sparen oder aber im richtigen Moment per value-bet/-raise zu ergattern).