31% WtS und keinen plan ...

    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.268
      das folgende soll kein heulthema für die psychologiesektion werden; da ich aber offenkundig riesengroße leaks habe, muss ich einmal aufschreiben, was mir momentan so im kopf rumgeht, um daraus (hoffentlich) denk- und lösungsansätze zum stopfen dieser zu "generieren". sry dafür, dass es bissel lang geworden ist -- vllt. lässt sich ja trotzdem jmd. "herab".

      kurz etwas zur vorgeschichte: wie man am anmeldedatum sieht, habe ich seinerzeit mit den 5$ auf stars begonnen. 0.02/0.04 bis 0.10/0.20 waren kein problem und als ich zu party wechselte, habe ich den bonus freigespielt und völlig braindead direkt auf 0.50/1 FR rumgedonkt. nachdem ich die (bonus-) bankroll halbiert hatte, habe ich dann aus langerweile 50k hände SSS gespielt, was aber subjektiv gesehen auch sinnfrei war. das ergebnis war, dass ich im märz 07 bis auf 10$ gefrustet ausgecasht habe (bachelorsemester).

      6 monate später hat es aber wieder gejuckt und ich habe mit beginn meines masterstudiums wieder auf 0.02/0.04 angefangen. mit hilfe der vielen großartigen handbewerter (btw: großes lob & big thx!!!) ging es auf 0.25/0.50 SH und mittlerweile 0.50/1 (ausschließlich stars). derzeit läuft es auf ca. 22k hände mit ~1,9bb/100, was höchstwahrscheinlich kein grund zur besorgnis ist ... mir gehts aber vorrangig um die herausforderung, nicht um das unmittelbare (monetäre) resultat.

      mein größtes problem ist oben angesprochener WtS mit 31% und die tatsache, dass ich videos/coachings kucke, aber keine für mich verwertbaren ergebnisse bzw. denkmuster daraus ableiten kann. wenn cornholio bspw. "abgeht" und erläutert, warum er hier mit AJo die donkbet am flop callt, die hand UI zum showdown bringt und gewinnt, fällt mir erstaunt das kinn auf den tisch ... der versuch, so etwas nachzuvollziehen endet dann in einem solchen elend:

      PokerStars 0.50/1.00 Limit Hold'em [color:#0000FF](6 handed)[/color] HandRecorder v0.9c

      Preflop: Hero is CO with A:diamond: , T:heart:
      [color:#666666]2 folds[/color], [color:#FF0000]Hero raises[/color], [color:#666666]2 folds[/color], BB calls.

      Flop: (4.50 SB) 8:club: , 6:diamond: , 5:diamond: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], Hero calls.

      Turn: (3.25 BB) 8:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], Hero calls.

      River: (5.25 BB) 3:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#FF0000]BB bets[/color], Hero calls.

      Final Pot: 7.25 BB.

      moxl hat vor 2 wochen im sh.einsteiger-coaching gesagt, dass man mit zitat "abkuck-poker auf ungefähr 2/4 kommt". mittlerweile reift in mir die erkenntnis, dass ich selbst dafür zu doof zu sein scheine (entsprechende "hobby-sinnkriese" inbegriffen). mir fehlt eine idee vom großen ganzen. aufgrund einer relativ umfangreichen datenbank mache ich table- und seatselection und habe somit meist position auf mind. zwei 40/5-typen (und schlimmer) und OOP zu einem od. zwei ps.de-leuten ... aber selbst das hilft nicht.

      wie und wo könnte ich ansetzen? oder ist vllt. ein komplettes auscashen am sinnvollsten?
  • 11 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      find die hand in Ordnung gibt massig draws die er donken könnte und solange davon keiner ankommt ist das nen easy calldown .
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      Du läust auf ~22k Hände mit 1.9BB/100, da ans auscashen denken wegen nen bissel zu wenig WTS ist ein wenig übertrieben, nich?

      Zur geposteten Hand, hätt ich genauso gespielt und mir danach ne Note gemacht. (Ich nehm mal an er hat hier die 8 auf der Hand gehabt -> Note: donkt Flop mit schwachen TP [o.ä., meine Notes sind eher etwas kryptisch und kurz])
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      also recht viel höher als 1,9bb/100 ist die gewinnerwartung bei fl sh halt einfach nicht würd ich sagen.
      wts ist etwas niedrig, kann man noch arbeiten, aber auf den micros braucht man auch kein wts von 38% die leute spielen meistens zu passiv und ehrlich.

      die hand ist gut gespielt, cornholio gewinnt auch nicht jeden korrekten calldown ;)
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.082
      Call einfach mehr runter...wenn du so einen nobrainer calldown hier als Beispiel anführst dann weiß ich ja was los ist. Gerade gegen die vermutlich vielen bluffdonks auf dem limit wäre ich mit Ahigh bei guten turn und riverkarten standardmäßig am showdown. Dann bekommst du auch schneller mit, was deine Gegner wie spielen und kannst dementsprechend adjusten.
      Mach dir Gedanken über boardstrukturen...was für draws (und wieviele) sind auf welchen boards möglich...was sind gute (turn)Karten und was nicht, wie verändert sich die equity deiner Hand bei bestimmten Karten. Spiel mit ranges rum (pokerstove)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Sooo nochmal ne ausführlichere Antwort von mir :

      Du spielst zur Zeit noch 0,50/1 SH wenn ich das richtig verstanden habe .
      Da musst du dir um vieles Was Cornholio etc... in seinen coachings anspricht nicht allzuviele Gedankien machen .

      A high calldowns etc ... sind zwar sicher +ev und auf höheren Limits auch pflicht , aber auf 0,50/1 noch absolut unnötig .

      Als ich noch dese Limits gespielt habe erschienen mir auch viele Konzepte absolut unverständlich und ich hatte das Gefühl den ganzen kram nie und nimmer verstehen zu können .
      Mittlerweile spiel ich halbwegs erfolgreich 10/20 habe immernoch so meine Probleme mit einigen advanced Konzepten , aber das meiste was mir vor einem 3/4 Jahr noch als total unverständlich erschien ist jetzt quasi selbstverständlich .

      (Hatte auf 50/1 übrigens auch nur 33 wts ...)


      ---> Immer weiterlernen , aber nicht verzweifeln wenn man as eine oder andere (noch) nicht versteht . Vor allem solange du noch eine gute winrate hast ist das alles null Problem .

      Und wenns dann irgendwann auf 1/2 oder 2/4 nichtmehr weitergeht musst du dich halt mal intensiver mit der Theorie beschäftigen wenn du sie bis dahin noch nicht drauf hast . Eventuell auch mit hilfe von privat coaching etc ...

      Übrigens gibts hier auch ne 0,50/1 Gruppe wo gegenseitig videos bewertet werden etc ... falls dus noch net weißt .
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      Hi, der Calldown ist gut und imo auf jedem Limit ohne gute Reads standard.
      btw.: ich habe auf 2/4$ auf > 30k coaching hands 33WTS! und ich glaube nicht dass man mir vorwerfen kann ich folde zu tight.:)
      Mehr ist auf dem Limit nicht nötig finde ich, wenn man aufmerksam ist und an den richtigen Stellen downcallt, bzw gegen die entsprechenden Gegner.

      ansonsten würd ich tzare voll zustimmen, ist nur ne Frage von Geduld und Lernfreudigkeit. :) viel glück weiterhin
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Man lernt mehr durch mehr Showdowns. Ein bissel zu loose ist imho um Längen besser als ein bissel zu tight. Scared die Gegner auch mehr :)
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.150
      22k Hände sind auch noch nicht zu 100% aussagekräftig, vielleicht warst du oft in multiwaypots, da kann man nicht immer mit Ace high zum SD, oder ähnliches. Denke ein WTSD von ca. 35 ist auf dem Limit optimal, aber es hängt echt davon ab wie deine Table selection ist.

      Poste einfach Hände, die du am River gefoldet hast. Ansonsten hilft es Rangeanalysen zu macehn, guck wieviele Draws gebusted sind, überlege dir ob dein Gegner sie betten würde, ob er pureblufft usw. und vergleich deine Equity mit den Odds. Stats sind deutlich unwichtiger als sich selber Gedanken zu jeder Hand zu machen. Außerdem ist es normal, dass du immer Fehler machen wirst, gleich auszucashen finde ich übertrieben, falls dir Poker ansonsten Spaß macht.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Ich hatte damals auch das "Problem", dass mein WTS auf 0.5/1 so gerade an der 30 gekratzt hat.
      Was mir dann geholfen hat war sich als erstes nicht zu überlegen welche Hände einen jetzt schlagen sondern welche man selber noch schlägt!
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.268
      ok, erstmal danke für die konstruktiven beiträge. der bb/100-wert ist nicht mein ausgangspunkt gewesen, sondern vorrangig der erkenntnisprozess bzw. dessen zuküntiges voranschreiten. deshalb noch folgende naive frage: wenn tzare schreibt:

      Original von tzare
      ...
      intensiver mit der Theorie beschäftigen
      ...
      wie mache ich das (neben dem hände posten)? vllt. sehe ich auch den wald vor lauter bäumen nicht ... aber irgendwie kann ich mir keinen reim draufmachen, sry.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Naja Standart Sachen halt

      1. Strategieartikel und fast noch wichtiger das ergänzenden Lehrmaterial durcharbeiten und verstehen . ( Bei den ergänzeden sachen würd ich auch empfehlen z.B. nach enem Monat pause nochmal alles durchzugehen und vorher selbst zu überlegen wie man die Beispielhände spielen würde , so kann man dann auch etwas kontrollieren ob manden ganzen Ktram wirklich verstanden hat .

      2. Hände posten und viel wichtiger selbst Hände bewerten !
      Ich gucke mir meist bereits bewertete Hände an überlege mir wie ich sie spielen würde und gucke mir dann die Bewertung an und Versuche diese nachzuvollziehen .

      3. "aktiv" videos ansehen ---> Nicht nur stumpf ansehen sodern bei jeder hand auf Pause drücken und erstmal selber überlegen .

      4. Hier im Forum lesen ( nein nicht im BBV !!!)

      5. ( Auf deinem Limit noch nicht sooooo wichtig) rumspielen mit Stove/Equilator
      So das man nen gutes Gefühl für die eigene Eqity bei untrschiedlichen
      Boardstrukturen und gegnern bekommt .