Zivildienst?....NOT!

    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.872
      Hi!

      Also, ich habe bereits eine Zivildienststelle und wurde auch gemustert. Trotz vieler vorgegaukelter Mängel aber nur T2. Ich würde beim Bund eben nur eingeschränkte Aufgaben bekommen. Meine Kriegsdienstverweigerung habe ich erfolgreich eingereicht und muss nun am 1. Dezember den Zivildienst antreten. Habe das Datum schon schön nach vorn verlagert, um möglichst viel Freizeit zu haben. Jetzt habe ich allerdings überhaupt keine Lust für ca. 8€/Tag 9 Monate lang zu arbeiten. So, whats my line?

      Zweite Musterung?
      Das wäre mein erster Gedanke, allerdings halte ich das für sehr offensichtlich. Da könnte ich gleich hingehen und sagen, dass ich nicht arbeiten möchte imo?!

      Eine Behinderung, die bis dahin eintritt?
      Ich habe bereits irgendwelche Defizite, welche im Fuß -und Leistenbereich durch sportliche Aktivitäten entstanden sind. Allerdings haben diese den Musterungsarzt nur wenig beeindruckt. Eine Operation bestimmter Mängel wäre nun meine Idee, da Schmerzen auf jeden Fall gegeben sind und ich somit in einem großen Zeitraum wohl körperlich unfähig wäre den Dienst anzutreten.

      Psychische Probleme, Atteste oder andere Krankheiten habe ich leider nicht. :-/


      Ich muss nun unbedingt nen Weg finden diese neun Monate zu umgehen, um mehr "Leben" zu haben. :P

      Hat jemand nen Rat oder ähnliche Probleme?! Wäre nett, wenn jemand eigene Erfahrungen preisgeben würde und oder ernstgemeinte Ratschläge ihre Anwendung finden. :)


      mfg BReWs7aR :)
  • 218 Antworten
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      1st 2000euro auscashen

      2nd anwalt

      3rd ende aus micky maus

      so hab ichs gemacht
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      und 2000euro sind sogar für nen NL50 alle mal ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ev
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.872
      wtf, bist du auch drunk?

      2k sind drin, aber was will der bitte tun?
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      Original von BReWs7aR
      wtf, bist du auch drunk?

      2k sind drin, aber was will der bitte tun?

      der hat seit 2001 oder so JEDEN rausgeholt und hat kunden in ganz schland


      blahblah10203 add mich mal im skype
    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      Ich find Zivi ist mehr Leben^^
      Wann hat man schonmal die Möglichkeit, dort hinzugehn wo man auch sein will..
      Mach deinen Zivi doch im Ausland oder in ner Stadt in der du gern mal für 9 Monaten wärst. Ich geh jetzt bald mit meiner Freundin nach Berlin um meinen Zivildienst abzuleisten...Kumpel geht nach Australien, ein andere nach Italien..
      Die Leute, die ihren Zivi im gleichen Kaff machen in dem sie schon seit 18 jahren leben sind selber schuld..
      Wo ich danach studieren werde, weiß ich noch nicht ,weil ich dort hin muss, wo ich genommen werde und da hat man doch im zivijahr die perfekte Möglichkeit in die stadt zuzieh, die einen interessiert...
      fl0
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      http://www.zickenrott.de

      Hat mir geholfen ;)

      €: Hatte auch kein Bock für das Geld überhaupt meine Zeit zu verschwenden

      Zivi/Militär -ev

      Klar kommen nun Moralpostel wie Noonien, aber wayne interessierts
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Inzwischen ist die Wehrgerechtigkeit so was von absurd, dass man mit nem Anwalt wirklich gute Chancen haben müsste. Während jeder Zivi antreten muss, braucht nur etwa jeder 10. seinen Wehrdienst antreten.

      Google einfach mal ...
    • PocketPeer
      PocketPeer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 732
      KZH bis DZE FTW! :]
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Kilania
      http://www.zickenrott.de

      Hat mir geholfen ;)

      €: Hatte auch kein Bock für das Geld überhaupt meine Zeit zu verschwenden

      Zivi/Militär -ev

      Klar kommen nun Moralpostel wie Noonien, aber wayne interessierts
      Und welche Tipps hat der so? 280€ find ich irgendwie zuviel!

      Oft ist es doch ganz einfach:
      Vor der Musterung mal bei alle möglichen Ärzte gehen und alle Krankheiten finden... und das endgültige Musterungsergebnis hinauszögern (ich bin erst bei der siebten Ladung endgültig gemustert worden!). Den KDV-Antrag kann mal erst mal ohne Begründung stellen.... diese muss man dann nachreichen... wieder Zeit gewonnen. Danach KEINE Zivi-Stelle suchen, Studium beginnen und dann nerven sie irgendwann. Wenn sie eine Frist stellen, Zivi-Stelle suchen (man wird doch schon jemanden kennen!).... Diese natürlich kurzfristig absagen, notfalls kann man problemlos den KDV-Antrag zurückziehen! Falls dan was von der Bundeswehr kommt kann man diesen jederzeit erneut stellen! Einen aktuellen Anlass gibt's immer (geht nicht dauernd irgendwo ne Bombe hoch?). Naja... auf jeden Fall muss man sich nur bis ins 3.Semester retten.... dann kann man eh nicht mehr eingezogen werden....
      Erfolgsquote: 2 Studenten, die kurz vor ihrem Abschluss stehen, ohne "gedient" zu haben. Der andere hatte sich davor sogar erfolgreich für eine Offizierslaufbahn beworben...

      Weiß eigentlich jemand was genaueres über "Zivildienst verweigern"? Ich meine Tätigkeiten im kirchlichen Bereich kann man problemlos verweigern (Atheist), in Altersheime muss man auch nicht (Angehöriger dort, nicht ertragbar wegen vielen Toten), Krankenhäuser müssten so auch gehen....

      Ne andere Möglichkeit die mir mal ein Soldat genannt hat ist, einen Dienstunfähigkeitsantrag nach der Einberufung vor Ort zu stellen... Man müsste einfach nur sagen, dass man psychisch im Umgang mit Waffen nicht klar kommt... Weiß jemand etwas darüber?
    • callmenit1
      callmenit1
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 129
      Original von Nakaschi
      Inzwischen ist die Wehrgerechtigkeit so was von absurd, dass man mit nem Anwalt wirklich gute Chancen haben müsste. Während jeder Zivi antreten muss, braucht nur etwa jeder 10. seinen Wehrdienst antreten.

      Google einfach mal ...

      Ist zwar absoluter Unfug, aber egal...


      Zickenrott und/oder Anwalt helfen zur Ausmusterung sicherlich zu 99%. Würde mich aber ranhalten, 3-4 Monate sind schnell vorbei...

      Einen kostenlosen Masterplan gibt´s hier leider nicht. Wer sich drücken will, muss zahlen oder kreativ sein(s.u.).

      Nochmalige Musterung mit Vorgabe körperlicher/geistiger Mängel.
      (Vorher Schlafentzug, Drogenkonsum oder plötzliche Inkontinenz während der Musterung oder eine neu entdeckte glühende Liebe für Adolf Hitler sind zur Ausmusterung dienlich). Ob dies aber so einfach möglich ist, einen zweiten Termin zu bekommen, ist fraglich. Einfach informieren.

      Zudem lassen sich die Amtsärzte ungern von solchen Leuten verarschen ("vorgegaukelter Mängel" :D als ob der Arzt das nicht täglich hätte), denen es erst kurz vor Torschluss einfällt, dass sie doch kein Bock haben, Dienst an der Gesellschaft zu leisten.


      Dass einige/viele Personalchefs derartigen "Sozialschmarotzern" auch nicht gerade positiv gegenüberstehen, ist die andere Sache. (Selbst ein halbes Dutzend mal während eines Praktikums i.d. Personalabt. eines DAX-Konzerns erlebt, dass Praktikanten/Bewerber nicht genommen wurden)


      P.S.
      Mit T2 kann man beim Bund nahezu alles machen, ausser Fallschirmjäger, Feldjäger, Pionierhonk etc. pp.

      "Mehr Leben"?


      P.p.s.

      "Ne andere Möglichkeit die mir mal ein Soldat genannt hat ist, einen Dienstunfähigkeitsantrag nach der Einberufung vor Ort zu stellen... Man müsste einfach nur sagen, dass man psychisch im Umgang mit Waffen nicht klar kommt... Weiß jemand etwas darüber?"

      "Dienstunfähigkeitsantrag" gibt´s i.d. Form nicht, ist eher eine nachträgliche Verweigerung.

      Danach darf man dann den Zividienst antreten, mit Pech bekommt man dann eine richtig schlechte Stelle.

      Warum sollte es für Drückeberger so einfach sein? Steht ihr über anderen?


      Nochmals: Wer ne Ausmusterung will, muss sich rechtzeitig kümmern.
    • Lauchi
      Lauchi
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.266
      lool. wie lang ich diese witzigen/doofen abkürzungen nicht mehr gehört habe
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      [quote]Original von callmenit1
      Original von Nakaschi
      Inzwischen ist die Wehrgerechtigkeit so was von absurd, dass man mit nem Anwalt wirklich gute Chancen haben müsste. Während jeder Zivi antreten muss, braucht nur etwa jeder 10. seinen Wehrdienst antreten.

      Google einfach mal ...

      Ist zwar absoluter Unfug, aber egal...


      Als der 21-jährige Bonner Student Christian Pohlmann gegen seine Einberufung klagte, gab ihm das Verwaltungsgericht Köln recht, da die Einberufungspraxis der Bundeswehr "rechtswidrig, weil willkürlich" sei. Die Kölner Richter hoben hervor, dass weniger als die Hälfte aller Wehrpflichtigen auch tatsächlich einberufen werde;

      Auszug aus dem Spiegel
    • SharonValerii
      SharonValerii
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 512
      Original von Kilania
      http://www.zickenrott.de

      Hat mir geholfen ;)

      €: Hatte auch kein Bock für das Geld überhaupt meine Zeit zu verschwenden

      Zivi/Militär -ev

      Klar kommen nun Moralpostel wie Noonien, aber wayne interessierts

      Hat mich auch rausgehauen - kann ich nur empfehlen.

      Die Wehrpflicht ist ein Verbrechen an Freiheit und Menschenwürde.
    • callmenit1
      callmenit1
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 129
      [quote]Original von Nakaschi
      Original von callmenit1
      Original von Nakaschi
      Inzwischen ist die Wehrgerechtigkeit so was von absurd, dass man mit nem Anwalt wirklich gute Chancen haben müsste. Während jeder Zivi antreten muss, braucht nur etwa jeder 10. seinen Wehrdienst antreten.

      Google einfach mal ...

      Ist zwar absoluter Unfug, aber egal...


      Als der 21-jährige Bonner Student Christian Pohlmann gegen seine Einberufung klagte, gab ihm das Verwaltungsgericht Köln recht, da die Einberufungspraxis der Bundeswehr "rechtswidrig, weil willkürlich" sei. Die Kölner Richter hoben hervor, dass weniger als die Hälfte aller Wehrpflichtigen auch tatsächlich einberufen werde;

      Auszug aus dem Spiegel
      Weniger als die Hälfte und jeder 10. ist ein kleiner Unterschied...

      Zudem ist es stark davon abhängig, welchen KwEA man zugehörig ist. Die Quote schwankt enorm, je nach Großstadt oder ländlicher Gegend.

      Zudem wurde das Urteil nicht von BVerfG gefällt...

      Wer diesen Weg gehen will, viel Spass...
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      genau deswegen habe ich ja googeln erwähnt....

      Kannte nur das Urteil und die Tatsache, dass die Wehrgerechtigkeit nicht mehr als selbstverständlich angesehen wird.


      Nachdem ich nun selber nachgeschaut habe, ... das BVerfG teilt diese Auffassung im Moment nicht , ergo hinfällig (leider)

      Bleiben wohl nur die Tricks....
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Schonmal daran gedacht, dass diese 9 Monate das Leben sind .. und nicht "mehr vom Leben haben"? Finde die Einstellungen von vielen so kras. Ihr lernt da was fürs Leben, also nehmt die Chance war und macht euren Zivildienst .. schaden tut es den meisten überhaupt nicht. Im Gegenteil.

      Wenn ich die ganzen Spastis an der Uni sehe die so stolz sind ausgemustert worden zu sein ("à la ich hab mich extra ausmustern lassen") ... die haben 0 Plan vom Leben.
    • Yaki
      Yaki
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 7.738
      Tinnitus ist das Zauberwort....kannste durch nen Knall bekommen haben o.ä. Musst dann beim Hörtest halt bissl später sagen, wann du das Piepen hörst ;)
    • SharonValerii
      SharonValerii
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 512
      [quote]Original von callmenit1
      Original von Nakaschi
      Original von callmenit1
      Original von Nakaschi
      Inzwischen ist die Wehrgerechtigkeit so was von absurd, dass man mit nem Anwalt wirklich gute Chancen haben müsste. Während jeder Zivi antreten muss, braucht nur etwa jeder 10. seinen Wehrdienst antreten.

      Google einfach mal ...

      Ist zwar absoluter Unfug, aber egal...


      Als der 21-jährige Bonner Student Christian Pohlmann gegen seine Einberufung klagte, gab ihm das Verwaltungsgericht Köln recht, da die Einberufungspraxis der Bundeswehr "rechtswidrig, weil willkürlich" sei. Die Kölner Richter hoben hervor, dass weniger als die Hälfte aller Wehrpflichtigen auch tatsächlich einberufen werde;

      Auszug aus dem Spiegel
      Weniger als die Hälfte und jeder 10. ist ein kleiner Unterschied...

      Zudem ist es stark davon abhängig, welchen KwEA man zugehörig ist. Die Quote schwankt enorm, je nach Großstadt oder ländlicher Gegend.

      Zudem wurde das Urteil nicht von BVerfG gefällt...

      Wer diesen Weg gehen will, viel Spass...
      Fast die Hälfte eines Jahrgangs wird heutzutage ausgemustert. Von den ca. 55% Tauglichen entscheidet sich eine Mehrheit für den Zivildienst, und von den restlichen 20-25% eines Jahrgangs, wird auch noch ungefähr die Hälfte gar nicht mehr einberufen ("Lotterie"). Jeder Zehnte kommt fast hin.

      Quellen habe ich jetzt nicht, doch habe ich mich vor einiger Zeit intensiv mit dem Thema beschäftigt.
    • SharonValerii
      SharonValerii
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 512
      Original von webrula
      Schonmal daran gedacht, dass diese 9 Monate das Leben sind .. und nicht "mehr vom Leben haben"? Finde die Einstellungen von vielen so kras. Ihr lernt da was fürs Leben, also nehmt die Chance war und macht euren Zivildienst .. schaden tut es den meisten überhaupt nicht. Im Gegenteil.

      Wenn ich die ganzen Spastis an der Uni sehe die so stolz sind ausgemustert worden zu sein ("à la ich hab mich extra ausmustern lassen") ... die haben 0 Plan vom Leben.
      Von dem krassen Eingriff des Zwangs-Staates in unsere Persönlichkeits- und Menschenrechte mal abgesehen, gibt es wohl auch ehrgeizige junge Menschen, die schnell und gut studieren wollen. Mit einem verschwendeten Jahr ist denen nicht geholfen.