3betting AQ SH

    • thureakamagic
      thureakamagic
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 1.576
      hi,
      ich weiß, das dieses thema sehr situations- und gegnerabhängig ist, also gehen wir mal von einem standard tag aus.
      angenommen er raist aus mp und wir sitzen am BU mit AQ. standard 3bet ? was callt er, was wir dominieren ? KQ wird wohl eher selten gecallt. AK schon eher. wenns nur um die foldEQ geht könnt mans mit any two machen. wie spielt ihr das ? ich mag AQ in position eigentlich ganz gerne coldcallen, ähnlich wie KQ. wie spielt ihr das ganze oop gegen einen raise aus mp ? und wie gegen einen steal vom BU ? gegen nen steal 3bette ichs fast immer. gegen einen raise aus mp leg ichs weg. zu weak ?
  • 8 Antworten
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      musst auf jeden fall balancen und nichti mmer 3 beten....sonst kommt bestimmt gegen wehr,
      aber in so 1/3 der fälle is sicher ne 3 bet ok.
      wenn du stats hast kannst auch mit so was wie 67 oder so 3 beten wenn er oft weglegt
    • thureakamagic
      thureakamagic
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 1.576
      spielt ihr AJ ähnlich/identisch ? leg das bisher eigentlich auf jeden first in raise weg. dachte mir aber gerade, dass man damit auch gut mal coldcallen könnte, da man, wie auch schon bei AQ, oft die openraising range von villain dominiert
    • Bolm
      Bolm
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 453
      VIEL ZU WEAK !!! standart 3bet, TAG raised aus MP any poker, any suited con., KJ,KQ, maybe Ax, außerdem sackst du relativ oft mit der conti den pot ein.
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Ist man denn gegen nen TAG nicht zu oft hinten, wenn man mit SCs oder KJ 3 bettet?
    • Bolm
      Bolm
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 453
      wir dreibetten ja auch nicht KJ, finde die hand auch mehr als marginal, dreibette aber gegen TAGs gerne mit siuted connectors, und gegen loose openraiser aus late position mit any poket, Ax, KQ, AK, AQ, AJ, any siuted connectors. Und wenn gecallt wird sackt man mit der conti halt den pot ein. Hat man trash und conti wird gecallt, kann man sich leicht von der hand trennen.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      sehr sehr sehr situations abhaengig...
      generell 3bet/folde ich AQ sehr sehr ungern, bei leuten gg die ich das wohl machen muesste cc ich viel lieber (besonders ip)

      man dominiert mit AQ halt viele ranges sehr, zB co vs bu werden so viele Ax haende geraised, dass AQ da sehr net um 2 bets abzufangen.
      bei nem reraise isoliert man sich dann miestens gg AQ+ tt+ oder so...

      als grudnsatz finde ich da die regel aus einigen leggo videos ganz gut:
      halt die absoluten top% und halt "trash" 3 betten (natuelrich am liebsten suited connectors etc), AQ ist da, wenn man net 3bet/call spielen will (villian abhaegig) eher mittelmaessig.
    • LoveVegas8
      LoveVegas8
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 154
      Also wenn es ein Standard Tag ist,

      der zum Beispiel any pair, 76+., KJ+, AJ+, Ats+ bettet ist es einfach ne Value bzw. Protection bet (auch wenn knapp), weil du mit deiner Hand gegen seine Range vorne liegst. Und eine "Standard Tag wird hier OOP fast alle Hände seiner Range folden bzw. die wenigen Premium Hände 4-Betten, solange er nicht auch häufig 4-Bet Bluff spielt.

      Zwei Punkte, warum AQ nicht gleich ist, wie wenn du mit any two 3-bet spielst.

      Zum ersten, hältst du schon zwei Premium-Karten wodurch die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass dein Gegner selbst ne bessere Hand hat. Nehmen wir zum Beispiel an, er foldet (wenn er erstmal tight spielt) alle Hände außer QQ+ und AK, welcher er 4-Bet/Call spielt.

      Kleine Rechnung: Seine Range oben beinhaltet 186 Kartenkombinationen.

      Hälst du nun AQ beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass er 4-bet spielt 13,0% (24/186).

      Hälst du zum Beispiel ne random Hand wie t7 beträgt die Wahrscheinlichkeit 19,3% (34/176).

      Hoffe, habe mich hier nicht verrechnet, aber ändert nicht viel. Zum zweiten, erlebst du immer wieder, dass angenommene "Standard-Tags" dann doch mal mit Pockets (vor allem vielleicht JJ oder TT) oder auch kleinere auf Set-Vallue callen bzw. vielleicht auch mal SC und gegen die hat halt AQ ne viel bessere Equity als t7.

      Und coldcallen in Position bzw. (auch mal im BB vs. late Position geht natürlich, dann musste aber Postflop sehr sicher sein) geht natürlich.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von suitedeule
      halt die absoluten top% und halt "trash" 3 betten (natuelrich am liebsten suited connectors etc), AQ ist da, wenn man net 3bet/call spielen will (villian abhaegig) eher mittelmaessig.
      Sehe das grundsätzlich ähnlich. Mit AQ ist das halt immer so eine Sache, weil nach der 3-bet nur ein fold übrig bleibt wenn Villain weiter Action betreibt. Callt er jedoch, so haben wir postflop ab und an Probleme, weil wir selten ein solch gutes Board treffen, dass wir ausbezahlt werden.

      Auf A high-Board wirds eng, denn AJ ist bei einem denkenden Spieler nicht unbedingt wahrscheinlich. Auf Q-high-Board muss man meist broke gehen, im reraised Pot zwar kein Traum, aber natürlich bleibt keine andere Wahl.

      Wenn ich bei meinem Gegner davon ausgehen kann, dass er keinesfalls eine dominierte Hand coldcallen kann, so ist ein coldcall sicherlich eine gute Variante.

      Und dann kommts halt drauf an, wie loose der Gegner raist, wie loose er 3-bets callt. Wie wir zuletzt gespielt haben etc., davon ists abhängig ob ich coldcalle oder 3-bette. Standards gibts da für mich nicht.

      Mit AJ jedoch tendiere ich schon eher zum passiven Spiel. Auch hier sind 3-bets durchaus möglich, gerade deswegen da man halt mit diesen Händen nicht häufig genug trifft und wenn man jedes Mal nur coldcallt, recht häufig aufgeben muss (hart gesagt in 2 von 3 Fällen wenn wir Moves mal außen vor lassen), im Falle eines Hits jedoch schon stark auf pot control achten sollte.

      Der coldcall hat hier ähnliche Vorteile wie AQ (gegen Openraising-Range von Villain liegen wir evtl. vorne, nicht gegen seine call-3-bet-Range), allerdings kann man Out of Position auch durchaus mal nen fold finden, gerade gegen sowas wie einen MP-Raise.