Frage zum Flopplayartikel und ein häufig auftretendes Problem!

    • Pokerflo
      Pokerflo
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 14
      Zuerst hab ich mal eine Frage zum Flopplayartikel. Dort steht:


      Monster Draw (Straight Draw + Flush Draw)

      Ab und zu floppt ihr eine Hand, bei der ihr zum einem vier Karten zum Flush und zusätzlich noch vier Karten zur Straight habt, wie zum Beispiel JTs bei einem Flop von Q92. Zwar hat eure Hand in diesem Fall am Flop noch keine Stärke, aber die Wahrscheinlichkeit, bis zum River eine Straight oder einen Flush zu haben liegt bei über 50%. Deshalb sollte man am Flop so viel wie möglich betten und raisen.


      Meine Frage bezieht sich auf das rot markierte. Warum hab ich zum Flush nur 4 mögliche Outs und nicht 9?



      Zweitens hab ich immer wieder das gleiche Problem:

      Ich calle ein mittleres Pärchen wie beispielsweise 88 in mittlerer Position und nach mir kommt nen Raise. Im Normalfall kann ich diese Hand ja meistens nur gewinnen, wenn ich eine weitere 8 treffe. Dann hätte ich ja nur 2 Outs... Lohnt sich also in diesem Fall ein weiterer Call oder sollte ich trotz investierten Geldes folden?


      Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen

      Danke schonmal im voraus und viele Grüße

      Pokerflo
  • 4 Antworten
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.836
      Das erste bezieht sich darauf, dass du 4 Karten einer Farbe hast und nicht, dass du 4 Outs zum Flush hast.

      Im SHC steht , dass man einen Raise nach einem immer callen soll.
    • RedBaron2k7
      RedBaron2k7
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 168
      wenn du in dieser Situation bist solltest du wahrlich immer betten und raisen ... wenn du glaubst dein(e) gegner haben dich schon geschlagen, dann call-down ... und wenn du am river triffst bet/raise ^^
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      Original von Kampfschildkroete
      Das erste bezieht sich darauf, dass du 4 Karten einer Farbe hast und nicht, dass du 4 Outs zum Flush hast.

      Im SHC steht , dass man einen Raise nach einem immer callen soll.


      Bei einem Flushdraw am Flop kannst du immer for value raisen, falls vor dir schon 2 Spieler in der Hand sind.

      Lg Heiliger
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.511
      Zu Deiner zweiten Frage:

      Stimmt schon kleinere Pocket Pairs wie 88 bringen meist nur etwas wenn am Flop Dein Set kommt - dann sind sie aber auch fast immer sehr lukrativ - von daher einfach strikt nach SHC spielen. Außerdem finde ich es wesentlich leichter sich am Flop von so nem kleinem Pocket Pair zu trennen, als z.B. von Pocket Jacks - und wenn der Flop nun mal A Q 6 kommt und dazu noch jede Menge Action, dann musst Du auch sowas wegschmeissen. Von daher sieh es positiv.