Zur Einsteigerstrategie: Wieso nen Monster betten und raisen?

    • Itachi
      Itachi
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 3.787
      Hey,

      eine Sache die ich nicht verstehe.. man will ja bei sehr guten Händen keinen mehr zum Aufgeben bringen.
      Gilt die Regel in der Einsteigersection immer? Oder kann ich z.b bei einem Bet vor mir und 3 Leuten hinter mir auch mal nur callen?
      Ich bin der Meinung, so treibt man im Normalfall mehr Geld in den Pot.

      Microlimits jedenfalls. Wo anders kennt er sich noch nicht aus =)
  • 4 Antworten
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      gibt glaub nen besseres board dafür :)

      *verschoben*
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      Slowplay ist nur anzuraten, wenn man nicht mehr eingeholt werden kann (Nuts), oder wegen der Equity bei starken Draws.
      Je mehr Spieler in der Hand sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit bis zum River eingeholt zu werden. Besonders in den niedrigen Limits, wo viele Caller sind, ist es sehr wichtig so viele Spieler wie möglich, aus dem Pot hinauszudrängen.

      Lg Heiliger
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.231
      Jo da muss ich meinem Vorredner absolut Recht geben. Und man sollte bedenken, daß es immer noch besser ist nen kleinen Pot mit nem Monster zu gewinnen, als gar keinen Pot. Muss man sich immer vor Augen halten.
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      Also bei nem floppt Nutflush oder einem floppt Fullhouse kann man auch in den Micros schon mal call Flop/Raise Turn spielen. Besonders, wenn nicht mehr als 3 Leute in der Hand sind.

      Nur keine Freikarte am Turn geben, also auch wenn man out of position ist einfach betten.