Nitt-Explosion - was tun?

    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Hi Leuts,
      ich denke, es geht mittlerweile vielen so wie mir.

      War vor einigen Monaten der Low-Limit Bereich noch durch viele Donks geprägt, die locker 30-50% VPIP haben, sehe ich in den letzten Wochen eigentlich nur noch super-nitts am Tisch.
      Im FR sind Table-VPIPs von 10-15% eher die Regel geworden. Viele spielen 8-10% VPIP mittlerweile. Wo sind all die Fische hin?! Wo sind die Franzosen, alle pleite?!

      Kommt dann mal ein Fisch rein, und man ist im Pot mit ihm, dann wirds swingy. Manchmal kassiert man nen heftigen Suckout und muss zusehen, wie der double-up Fish in 5 Minuten wieder den "eigenen" Stack an die anderen Nitts verdonkt, die sich wie Piranhas auf ihn stürzen ...

      Welche Taktikanpassung schlagt ihr vor? Weiter den TAG stil?
      Ich wage auf den Nitt-Tischen jetzt sehr viel mehr Blind-Steals wie früher, was sehr viel häufiger klappt, da alle Nitts folden. Soll man PF etwas looser spielen?
      Ich denke, Postflop donken viele der neuen Spieler immer noch ziemlich rum. Der Fokus für +EV hat sich also imho von der ehemaligen TAG pf Spielweise klar auf den postflop Bereich verlagert.

      Was meint ihr?
  • 30 Antworten
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      ps. zweiblum88 hat vorgeschlagen, auf SH zu wechseln, da es hier wohl looser zugeht. Spielt jemand von euch beides und kann Vergleiche liefern?
      Auf Mansion gibts leider so gut wie keine SH tables irgendwie.
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Hier sieht wohl jmd vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      wenn du von party sprichst muss ich dir zustimmen torytrae.

      alles mega tight, und wenn du dann mal in einen pot kommst, dann wirste ausgesuckt ohne ende

      0,05/0,10 No-Limit Hold'em (7 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with A:spade: , A:club:
      MP1 raises to $0,40, 3 folds, BU raises to $1,50, SB folds, Hero raises to $5,00, MP1 folds, BU raises to $9,03 (All-In), Hero calls $4,03.

      Flop: ($18,51) 6:spade: , 9:diamond: , T:diamond:
      Turn: ($18,51) 2:heart:
      River: ($18,51) 7:spade:


      Final Pot: $18,51

      Results follow (highlight to see):
      BU shows [ Tc, Ts ] three of a kind, Tens
      Hero shows [ As, Ac ] a pair of Aces
      BU wins $17.59 USD with three of a kind, Tens.


      Known players: (for a description of vp$ip, pfr, ats, folded bb, af, wts, wsd or hands click here)      
      Position:
      Stack
      BB:
      $9,12
      Hero:
      $11,72
      CO:
      $11,86

      0,05/0,10 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with 5:heart: , 5:spade:
      5 folds, CO calls $0,10, BU folds, Hero calls $0,05, BB checks.

      Flop: ($0,30) 5:club: , 2:heart: , Q:heart: (3 players)
      Hero bets $0,25, BB raises to $0,50, CO calls $0,50, Hero raises to $3,00, BB folds, CO calls $2,50.

      Turn: ($6,80) 4:club: (2 players)
      Hero bets $5, CO raises to $8,76 (All-In), Hero raises to $8,62 (All-In).

      River: ($24,18) K:spade:


      Final Pot: $24,18

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows [ 5h, 5s ] three of a kind, Fives
      CO shows [ 3c, Ac ] a straight Ace to Five
      CO wins $0.14 USD with a straight, Ace to Five.
      CO wins $23.04 USD with a straight, Ace to Five.


      muss man halt durchhalten
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ist auf Mansion nicht anders, und da wars im März noch super fischig.
    • magii
      magii
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 4.076
      vpip >40 tisch : tighter spielen.
      nitty tisch : looser spielen.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Du musst dann langsam beginnen auch auf NL10 an so nitty Tischen deine Position auszunutzen, dass heißt aufloosen im CO / BU
    • tic
      tic
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 168
      geht mir grad auch so. letztes semester nicht viel gespielt und nach den prüfungen wollte ich voll los legen. naja ... nix wird ausbezahlt, keine pf-3bet gecallt und wenns action gibt habe ich zu oft die 2t beste hand.

      versuche jetzt mal nen bissl looser zu werden:

      - raise any pocket pf
      - raise late any suited connector pf

      was haltet ihr von coldcalls bei den ganzen nitts (lol bin ja selbst einer) und am flop bzw. turn versuchen auszuspielen wenn nix gefährliches aufm board ist? sowas kommt bestimmt erst ab gold oder platin als conntent, aber müsste doch mittlerweile auch auf den micros anzuwenden sein.
    • trashboy
      trashboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 3.432
      Das gute ist, dass die Fische auf den Micros superreadable spielen.
      Also wenn sie 3betten auf diesem passiven Limits, dann haben sie eigentlich nur JJ+ und AK. Deswegen würde ich nicht immer mit AA und KK 4betten, da sie z.B. JJ/QQ zu oft folden werden.
      Hier empfielt es sich relativ oft die 3bet zu coldcallen, da sie dann easy mit dem Overpair broke gehen werden. So holt man gut Value raus.

      Vorteile:

      - man stackt die Gegner viel öfter mit dem besseren Overpair
      - man bekommt mehr Value von TP-Händen

      Nachteile:

      - man muss KK auf einem Ahi Flop auch mal aufgeben
      - man zahlt öfter Sets aus

      Natürlich sollte man diese Line nicht immer auswählen, aber gegen eine menge Gegner ist die Line definitv +EV.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Jo, ich würde jetzt nicht anfangen dort 20/18 FR zu spielen. Aber besonders am BU/CO macht man halt das meiste Geld.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Könnte ps.de nicht mal nen kompletten LAG Kontent anbieten^^
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von schoxx
      Könnte ps.de nicht mal nen kompletten LAG Kontent anbieten^^
      Könnten sie, aber machen sie nicht, weil LAG bestimmte Dinge vorraussetzt, die bei einem Microlimitspieler nicht gegeben sind.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Jo, es heisst ja in jedem Pokerbuch im Vorwort: Poker evolves. Und im Moment sind wir halt durch die trillionen Strategie-Seiten und Pokerbücher eben in einer nitty-Phase. Also PS.de ... wie hol ich jetzt gegen viele Nitts Kohle?
      Zeigt mal, dass ihr euch mitentwickelt :D
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von torytrae
      Jo, es heisst ja in jedem Pokerbuch im Vorwort: Poker evolves. Und im Moment sind wir halt durch die trillionen Strategie-Seiten und Pokerbücher eben in einer nitty-Phase. Also PS.de ... wie hol ich jetzt gegen viele Nitts Kohle?
      Zeigt mal, dass ihr euch mitentwickelt :D
      2#
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Original von Ghostmaster
      Original von schoxx
      Könnte ps.de nicht mal nen kompletten LAG Kontent anbieten^^
      Könnten sie, aber machen sie nicht, weil LAG bestimmte Dinge vorraussetzt, die bei einem Microlimitspieler nicht gegeben sind.
      Welche denn? Die Erfahrung oder was meinst du?
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      viel 3-betten, in position jeden mist raisen, leute im chat beschimpfen. das übliche halt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Für jemanden loose aggressive spielen will müssen mehre Dinge gegeben sein.

      1. müssen die Gegner viel folden (ist durch die Nits gegeben)

      2. er muss die Gegner richtig einschätzen können (90% der Microlimitspieler spielt ohne Stats und beobachtet die Tische nicht richtig)

      3. er muss gutes Handreading beherrschen und ungefähr einschätzen können wie der Gegner reagiert bei bestimmten Sachen (unmöglich für einen Microlimitspieler)

      4. er muss Postflop sehr sicher sein, da er sich freiwillig in marginale Situationen begibt. (unmöglich für einen Microlimitspieler)

      5. etc., das Lag Spiel basiert auf Konzepten die weit über das hinaus geht was ihr hier lernt und hat sehr viel mit Erfahrung, eigenen Analysen und Rückschlüssen zu tun.


      So um jetzt auch als Anfänger sicher durch die Microlimits zu kommen fängt man dort an wo man am wenigsten falsch machen kann und das ist Preflop.

      i) Wie exploiten wir Fische Preflop? -> wir raisen starke Hände und sind durchschnittlich mit dem besseren Material ausgestattet Postflop.

      ii) Wir exploiten wir Gegner die zuviel folden Preflop? Wir raisen mehr. In den wöchentlichen Beispielhänden habe ich mehrer Artikel zu den Themen geschrieben

      a) Thema blindstealing (nicht blinddefense, ich kenne Leute die spielen NL400 und defenden ihre Blinds fast überhaupt nicht)

      b) Spekulative Hände Preflop (hier insbesondere neben kleinen Pockets suited connectors)

      c) Positionplay (Blindstealing, Position allgemein, Isolationplays etc)


      Das Problem bei der ganzen Sache. Ohne Stats oder gute Einschätzung der Gegner funktioniert das alles nicht, die Vorraussetzungen für solche Adaption sind entweder 1 -2 Tabling oder ein Trackingprogramm.


      Edit: Ach so was ich noch zu dem Thema sagen wollte. Table Selection und Plattform Selection sind das Stichwort. Grade in den Microlimits gibt es SOOOOOOOO viele Tische, dass man da bequem sich denjenigen aussuchen kann an dem grade nicht 100 Shortstacks und 10/6 Spieler sitzen. Dazu könnt ihr euch den Gamblers Little Helper z.b. für Party nehmen oder ihr schaut auf die AVG Potsize des Tisches (sollte ca. 15 - 20x oder größer sein als der BB). Vielleicht ist es auch eine gute Idee, wenn euch so supertighte Tische nerven/ihr keine Lust habt Tableselection zu betreiben nicht zu den Stoßzeiten zwischen 14 und 23 Uhr zu spielen, sondern euer Spiel in die Nacht- oder frühen Morgenstunden zu verlegen.

      Vor 1 Jahr ca. bestand das gleiche Problem übrigens auf NL25 FR und es ist auf NL10 abgerutscht, dass es einen "Tag"-Stau auf den Limits gibt. Durch die Unmassen an Pokerschulen und so weiter spielen jetzt halt alle "TAG" ;) . Schlagbar sind sie aber allemal und das auch problemlos.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Naja ein kleiner Vorteil ist ja, dass man im Flop häufig HU ist, was postflop ja interessant ist irgendwie.
      Wie wäre es mal mit einem Artikel über PF-play Hu? Protection ist ja z.B. HU nicht mehr ganz so akut wie im multiway-Pot.
    • ToothpickVic
      ToothpickVic
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 2.893
      In den wöchentlichen Beispielhänden habe ich mehrer Artikel zu den Themen geschrieben


      Sorry, aber wo finde ich die Artikel?
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Ich glaube folgendes hilft gegen die Nitts auf NL10:

      o) In Position raises vom Gegner relativ loose callen. Also mit suited connectors, suited gap-connectors und pockets.
      o) Blind-stealing auf Teufel komm raus (dazu unbedingt die Spieler links von einem gut beobachten)
      o) Table-Selection. Jeder Tisch mit über 25% VPIP ist eigentlich schon gut genug. Und ich habe bis jetzt immer 4 Tische mit guten Stats auf Titan gefunden.

      Die Nitts da sind zwar tight aber 1.) meistens ziemlich passiv ab dem Flop und 2.) überspielen die oft 2-pair (manchmal auch TPTK) und folden viel zu oft middle-pair.

      ==> Das spiel ist auf NL10 trotz der seltenen Action sehr profitabel :D
    • 1
    • 2