Lines auf balancing analysieren

    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Hallo zusammen,

      gibt es eigentlich eine Möglichkeit, seine Lines bzw. die von Villain automatisch auf balancing-mistakes zu analysieren?

      Also als Beispiel: Villain check-raised 30% aller Flops, nun will ich wissen, zu welchen Anteilen er dies mit made-hands, draws und trash macht. Am besten mit Filter, um verschiedene Board-Strukturen zu unterscheiden.

      Bei Villain ist natürlich eine entsprechend große Sample-Size nötig, man würde aber sehr viele Informationen über das Play erfahren.

      Oder halt für sich selber, um balancing-leaks aufzuspüren.

      Gruß,
      Stefan.
  • 8 Antworten
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      *push*
    • JaggedMan
      JaggedMan
      Global
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 680
      Ich habe mal drüber nachgedacht sowas zu Programmieren .. auf Basis der PTDB oder Elephant ... kenne aber nicht fertiges
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Pokerazor macht sowas imo.
    • SchwarzerRauch
      SchwarzerRauch
      Black
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.823
      wär tatsächlich ma ganz interessant allerdings blick ich pokerazor nicso...
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Es gibt ein paar Tools die EV Analysen machen. Es ist aber immer komplex und zeitaufwendig, egal welches Tool man verwendet. Pokerazor geht und auf Stoxpoker gibts auch so ein ähnliches Tool.

      Wenn du Balancing Mistakes beim Gegner finden willst, musst du allerdings dessen Strategie kennen. Das ist oftmals nicht möglich. Allerdings kann man verschiedene Strategien beim Gegner annehmen und schauen gegen die eigene Strategie eine Edge hat und umgekehrt.

      Will man seine eigene Strategie überprüfen, ist das gute, dass man sie kennt. :) Jetzt muss man sie nur noch gegen verschiedene Counter-Strategien testen und sieht so ob und wenn ja gegen welche Counter-Strategien sie Leaks hat.

      Aber wie gesagt: Eine komplette EV Analyse ist sehr aufwendig, weil man viele Annahmen treffen muss. Wesentlich klüger ist es die Ranges aufzusplitten in made Hands, Draws, Trash usw. und dann anhand vereinfachter Annahmen Leaks zu finden. Der Skalierungsfaktor neben den Ranges ist dann die Potgröße.
      D. h. was passiert wenn mich mein Gegner auf diesem Flop IMMER raist? Ist meine Strategie dann vielleicht so anfällig, dass er einen Profit zeigt? Dann würde ich zu oft folden.
      Oder ein anderes Beispiel. Wenn ich auf Flop xyz alle meine made Hands check/raise wie oft kann ich dann bluffcheck/raisen, so dass es mir egal ist ob der Gegner foldet oder runtercalled?
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Habe übrigens gerade noch eine Methode gefunden. Steht im Hamburg Handout (Platin Content).

      ii) Der Balance-Test

      Schaut euch eure Hand Histories an, aber ohne eure eigenen Karten zu sehen. In Kenntnis der eigenen Strategie, versucht von euren Bet-Sequenzen her eure Hand Ranges abzuschätzen. Überprüft, ob die Hand Ranges genügend gemischt sind, so dass ein perfekter Gegner keinen perfekten Read über euch erlangen kann.
      Findet ihr Bet-Sequenzen, die ihr nur mit einer bestimmten Handgruppe (z.B. starke made Hands) durchführt, so müsst ihr entweder diese Bet-Sequenz komplett abstellen oder aber etwas Deception hinzufügen. Bedenkt aber immer folgenden Grundsatz: Die Sequenz wird natürlich von der Hauptgruppe der Hände bestimmt. D.h. ihr solltet nicht auf einmal eure Top Pair Hände for Deception alle weak spielen, sondern ihr solltet eher einen kleinen Teil eurer Drawing Hands so spielen wie eure Top Pair Hände und umgekehrt einen kleinen Teil eurer Top Pair Hände so wie eure Drawing Hände.
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Automatisch hab ich auch nix gefunden. Aber Holdemmanager kann nach allem und jedem filtern. Also auf die Line filtern, Gesamtzahl aufschreiben. Dann zusätzlich auf Made hands filtern, Zahl aufschreiben. Dann stattdessen auf Bluff filtern (der sollte ja auch mal vorkommen). Rest sind Draws.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      mit hm sollte es gehen, entweder mit mehrfachen analysen oder selbst in XML oder SQL programmieren, was nicht untricky ist. die filter sind alle da, aber den gruppenwechsel zu machen für handtypen ist heftig.

      demnächst kommt ein reportgenerator für hm, da sollte es dann easy sein. das neue poker-ev, das seit mehreren monaten nächste woche rauskommt, hat so einen reportgenerator und sollte es auch können.

      elephant hat erstmal tausend wichtigere dinge zu tun. aber wenn die jungs von pokerstrategy das implementieren, verspreche ich mir nicht nur einen genialen reportgenerator sondern alle bet-sequenzen aller artikel bis platin als vorgefertigte analysereports.
      z.B check calldown gruppiert für midpairs mit und ohne oc und bd oder draw in unraised pots oop nach floppattern^^