Sklansky Bücher

    • blackcobra212
      blackcobra212
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 530
      Ich würde mir gerne die Bücher No Limit Hold 'em: Theory and Practice und The Theory of Poker: A Professional Poker Player Teaches You How to Think Like One von David Sklansky kaufen.


      Sind diese Bücher für NL Hold'em zu empfehlen?
      Ich habe schon 6 Pokerbücher und auch die Standard Artikel von ps.de gelesen und befolgt. Das heißt ich kenne mich schon etwas mit poker aus.


      Hat die von euch schon jemand auf Englisch gelesen und kann dazu vielleicht eine Empfehlung abgeben?
  • 6 Antworten
    • ownage4u
      ownage4u
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 4.873
      theory and practice habe ich gelesen. ich sage mal zu beiden büchern: gerade bei nl brauchst du sie nicht unbedingt, schaden tun sie aber auch nicht, weil theory and practice viele allgemeine dinge erklärt, die deine art über poker zu denken, positiv beeinflussen können.
      aber um wirklich durch die limits am anfang zu kommen, bringt dir in nl kein buch was (wenn dann noch harrington für die basics)
    • blackcobra212
      blackcobra212
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 530
      Ich habe mir jetzt Harrington on Cashgame bestellt.
      Wenn du meinst mir bringen am Anfang die Bücher wenig, was sollte ich dann machen um meine Skills zu steigern?

      @ownage4u
      Dadurch das du ja schon Platin bist, schätze ich mal du spielst schon höhere Limits, wie hast du am Anfang deine Skills gesteigert? Und was würdest du mir empfehlen! Also NL10 kann ich eigentlich schon relaitv leicht schlagen, nur würde ich gerne an meiner Gewinnoptimierung arbeiten.
    • ownage4u
      ownage4u
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 4.873
      also ich sage mal wenn du die limits wirklich schlagen willst (also du überlegst dir mal "hm was war hier falsch?...die hand poste ich mal" und evtl. sogar noch außerhalb der tische manchmal darüber nachdenkst (musst nicht sein^^), dann wirst du die limits einfach schlagen.
      ansonsten zitiere ich mich mal selbst:

      "spielverbesserung wirst du in sh (gehe mal davon aus) nicht durch bücher erreichen oder zumindest sehr ineffizient. habe letztens die neuen harrington cashgame bücher gelesen und fand zwar einiges relativ interessant aber letztlich habe ich fast nichts gelernt. lernmaterialien sollten den anspruch haben dass sie dir allgemein was beibringen (spielverständnis) oder konkrete unterstützung auf deinem limit geben (auch nur im sinne von begründungen für default plays und nicht eine allgemeine anleitung, die gibt es nicht)

      ich finde z.b. die zusatzartikel auf ps.de weitaus nützlicher als die normalen artikel.
      das effektivste imo zumindest auf micro/smallstakes (also denke mal bis nl400 etwa, über alles darüber kann ich nur spekulieren) ist in absteigender reihenfolge: nachdenken (warum mache ich gg diesen gegner diese aktion, was bringt sie eigt. und warum sind alternative lines vllt. nicht so gut. wenn ich immer so spiele, was würde ich als gegner dagegen machen), videos schauen (die gleichen ansätze wie beim vorherigen punkt anwenden, also wenn jemand das nicht begründet, direkt video anhalten und sich überlegen wie du gespielt hättest und wie er gespielt hat und warum welche line besser sein könnte).
      wenn du dadurch bei gewissen fragen zu keinem ergebnis kommst, dann würde ich die hände posten oder halt hier threads aufmachen (bzw. leute in skype etc. fragen).
      und letztlich: ich würde ab und an einfach eine kleine reihe private coaching nehmen (völlig unabhängig von deiner winrate und deiner confidence) um einfach neue anstöße zu bekommen). bei handbewertungen kann niemand deine ideen so verstehen wie bei einer längeren reihe coaching und dort kann auch eventuelle verständnisfehler vom spiel ausgeräumt werden.
      (es gibt natürlich auch möglichkeiten wie eigene videos erstellen, videos bewerten, user2user coaching etc.)"
    • blackcobra212
      blackcobra212
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 530
      Ok danke werde ich machen.
      Das Problem ist nur das ich relativ viel auf Reisen bin und deshalb gerne Bücher lese den immer wieder Laptop aufmachen am Flughafen und dann wieder einpacken und dann wieder im Flieger und so weiter ist mir einfach zu mühsam vorallem weil das Internet im Ausland relativ lahm und teuer ist.

      Aber danke für deine Denkanstöße wird mir sicher viel bringen :D
    • ownage4u
      ownage4u
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 4.873
      auf micros machst du mit büchern nicht viel verkehrt, schaden tut es eh nie, wenn man auch sich gedanken macht, was online funktionieren kann und was nicht
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.654
      Original von blackcobra212
      Ich würde mir gerne die Bücher No Limit Hold 'em: Theory and Practice und The Theory of Poker: A Professional Poker Player Teaches You How to Think Like One von David Sklansky kaufen.

      Sind diese Bücher für NL Hold'em zu empfehlen?
      NLTP hab ich durch, TTOP les ich gerade (beide englisch).

      NLTP:
      Bin zwiegespalten.
      Hab mir letztes Jahr das Limit-Buch Small Stakes Hold'em und war extremst begeistert davon. Schöne verständliche Konzepte, viele viele Beispielhände. Ging davon aus, dass NLTP ähnlich aufgebaut sein würde - dem war leider nicht so.

      Der erste Teil zieht sich imho extrem.
      Unzählige Rechnungen, warum es dieser und jener Move besser ist, wenn man annimmt, dass Villain zu 60% folden, 30% callen und 10% raisen wird. Diese mathematischen Spielereien mögen zwar nett und interessant sein, aber stellenweise ists etwas gar zuviel des guten.

      Hie und da gibts mal ein kleines "Ahaaa!"-Erlebnis, wenn abseits der Rechenwichserei auf bestimmte interessante Ansätze praktisch näher eingegangen wird.

      Der zweite Teil mit den 60 "Concepts and Weapons" hat mir da wesentlich besser gefallen.
      Nach weit mehr als 200 Seiten gehts hier endlich mal ins praktische Eingemachte. Viele Dinge werden erst hier wirklich verständlich und die Praxis dahinter näher erläutert.

      Im großen und ganzen ein nettes Buch (bin sehr wohl der Meinung, dass man gewisse Dinge online auch anwenden kann), aber um ehrlich zu sein, hab ich mir wensentlich mehr davon versprochen. Allerdings kostet es auf amazon.com so wenig, dass sich der Kauf letztendlich doch lohn.

      Werde mir mal "Professional No-Limit Hold'em - 1" mal kaufen. Soll angeblich auch nicht schlecht sein.

      TTOP:
      Bin grade bei etwa 3/4 des Buches angelangt. Nunja, was soll ich sagen... nach NLTP das zweite Buch hintereinander, bei dem ich mich regelrecht zwingen muss, es weiterzulesen.

      Es geht zwar sehr detailliert auf die einzelnen Abschnitte wie Bluffing, Free Card, Deception, etc. ein, aber auf eine derart staubtrockene und mühsame Art und Weise, dass mir die Lust am Lesen direkt wieder vergeht, sobald ich das Buch aufgeschlagen habe.

      Was die Angelegenheit nicht einfacher macht, ist, dass viele Konzepte anhand von div. anderen Pokervarianten erläutert werden. Ansich nichts Schlimmes, da es im Buch über Poker im Allg und nicht um Hold'em im Speziellen geht. Es gibt zwar eine kleine Regelkunde am Ende der Lektüre, aber die hilft einem imho nicht viel, wenn man bisher gar nichts mit der einen oder anderen Variante zu tun hatte.