preflop play gegen tag/lag u. maniac???

    • Roblow
      Roblow
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 8.337
      hatte gestern eine session auf pp 2/4, in der ich des öfteren preflop in die situation kam, wo ich mich entscheiden musste, zu coldcallen oder meine hand aufzugeben, da der maniac eine erhöhung nochmals erhöht hatte.

      beispiele: raise aus mp, 3bet vom maniac und ich halte im SB eine 3betting hand

      oder: ich raise aus mp3, BU 3bettet und maniac capped, ich halte irgendeine hand aus'm openraising chart.

      wie spielt man dann weiter? ignoriert man erstmal das erneute raise vom maniac u coldcalled bzw. statt einer 3bet cap oder tue ich eher so, als käme das erneute raise von einem reasonable spieler u. folde alle hände, die eben für einen coldcall bzw. cap zu schwach sind? das kann's aber meiner meinung nach ja auch nicht sein.
      auf der anderen seite kommt man aber so sehr oft in große pötte am flop mit eigentlich keiner premium hand...
  • 8 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Also nach raise und 3-bet callen geht mal garnicht (außer in Ausnahmen aus dem BB) .
      Also cap/fold je nach equity .
    • Roblow
      Roblow
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 8.337
      naja, grad das ist ja nicht so einfach.

      ich raise die hände, die entsprechend einen equity edge haben. dann kommt von einem tag/lag eine 3bet, die ich in jedem fall callen würde. capped ein anderer lag/tag oder sogar ein passiver fisch, bin ich easy raus aus der hand.
      jetzt capped aber der maniac. bleibt ja nur entweder coldcall oder fold. aber ich möchte einem maniac ja nicht so viel gewicht in seine preflop caps legen, wenn
      er 57 vpip u. 32 pfr als beispiel hat.

      und wenn vor mir ein lag/tag geraised hat u. ich eine hand halte, mit der ich im normalfall 3betten könnte, aber der maniac sitzt nun mal rechts von mir u. 3bettet dieses raise stehe ich vor der gleichen entscheidung, nur dass ich dann noch cappen kann.

      habe allerdings dann einen pot aufgeblasen mit einer hand wie AJs oder AQo, 99 etc....
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Wenn die Bezeichnung Maniac passt, sollte man doch auf der sicheren Seite sein, wenn man den Maniac wie einen Coldcaller behandelt und je nach Position des ersten Raisers cappet. Die von dir genannten Hände finde ich da ziemlich eindeutig. Postflop ist ja meist der Plan den Maniac HU zu bekommen, Raise or fold muss also sein.

      Wobei man heutzutage im HUD auch nachschauen kann ob der Maniac preflop wirklich viel reraised. PFR ist ja was anderes ;)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      wenn du selber raist und hinter dir 3-bettet reasonable und cappt der Maniac kommts halt drauf an was für eine hand du hast .

      Mit sowas wie A7o oder so also alles was ne miese playability hat find ich das nen reacht easy fold mit allem anderen nen recht lockerer call .
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Kyroka
      Wobei man heutzutage im HUD auch nachschauen kann ob der Maniac preflop wirklich viel reraised. PFR ist ja was anderes ;)
      PFR = Preflopraise = wieviel er preflop raised^^

      die Frage ist eher: 3bettet und capt er auch so viel?
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Original von Kyroka
      Wobei man heutzutage im HUD auch nachschauen kann ob der Maniac preflop wirklich viel reraised. PFR ist ja was anderes ;)
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Alph0r
      Original von Kyroka
      Wobei man heutzutage im HUD auch nachschauen kann ob der Maniac preflop wirklich viel reraised. PFR ist ja was anderes ;)

      oh verlesen sorry :D
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Ich denke man sollte jede Hand und jeden Spot für sich bewerten. Einfach Equilator oder Stove zur Hand nehmen und den Gegnern plausible Ranges geben und schauen ob wir genug Equity für eine 3bet oder einen Cap haben. Nerviger finde ich Situation wo man zb vom CO oder BU raised, SB oder BU 3bettet und BB (Maniac) capped. IP würde ich dann dominierte Hände wie KTo trotzdem callen wegen Position und implieds wenn man ein "Monster" floppt oder zu einem improved. Mit AQ AJs 99 ist es doch auf jeden Fall ein easy Call :) Du solltest halt Preflop, mit nem Maniac hinter dir, etwas tighter raisen, weil du halt recht oft die 3bet bekommst und oop mit Händen ohne sd Value kaum etwas machen kannst gegen einen Maniac. Semibluff bringt ja nichts. Kannst nur hoffen zu hitten.