JJ und TT im Multiway

    • ElShowtime
      ElShowtime
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 1.081
      JJ und TT sind ja nach SHC beide "Raise / Raise 1". Folglich müsste ich, wenn alle Spieler limpen, als BB noch einen Raise machen. Zwar sind JJ und TT zwar gute Starthände, aber gegen 9 Gegner bin ich doch fast immer darauf angewiesen mein Set oder Full House zu treffen. Wäre der Raise dann nicht kontraproduktiv, wenn es heißt, dass man mit Drawing Hands möglichst günstig in die Hand einsteigen sollte?

      Ich war neulich in einer Situation, wo 7 Spieler zu mir gelimpt sind und ich dann mit JJ raisen musste. Natürlich lag eine Overcard und natürlich hatte sie auch jemand getroffen.

      a) Ist das SHC hier nicht ganz genau oder sollte ich tatsächlich raisen?
      b) Wenn nicht, wo liegt die Grenze bei der Anzahl der Limper?
      c) Weitere Tipps, Anregungen zu ähnlichen Situationen?

      Kann natürlich auch sein, dass die Equity selbst gegen so viele Gegner noch einen Raise wert ist; daher frage ich ja. Pokerstove braucht leider Tage um JJ gegen 7 Random Hands auszurechnen ;)
  • 5 Antworten
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      du hast eine Wahrscheinlichkeit von 1:7 dein Set zu treffen. Limpen tatsächlich 7 Spieler, so ist ein raise unmittelbar profitabel, denn du zahlst 1/8, kriegst aber 1/7. Noch dazu kommt dass TT und JJ auch öfter mal Overpair sind und auch dann gewinnst du wieder.

      Ist jetzt natürlich etwas pauschal, klar kannst du mit einem Set gegen eine Straigt verlieren und klar kannst du mit Overpair gegen 2 Pair verlieren... Aber das Risiko gibt es bei jeder Starthand, da kommt es dann halt aufs Postflop Spiel an. Preflop ist ein Raise aber auf jeden Fall empfehlenswert.


      Habe gerade ausgerechnet dass die Wahrscheinlichkeit mit JJ am Flop ein Overpair zu halten 34% beträgt. Bei TT ist es dann dementsprechend etwas weniger.

      Rechenweg:
      "Böse" Karten: A+K+Q = 12 Karten
      Restkarten: 52 - deine 2 - 12 - 2 Jacks (mit denen wäre es ja ein Drilling) = 36

      und es sollen nun nur gute Karten kommen:
      (36/50)*(35/50)*(34/50) = 0,72 * 0,7 * 0,68 = 0,34 = 34%


      Noch dazu hast du halt die Chance auf Straights was auch nicht so schlecht ist, denn hältst du zB TT und der Flop kommt 9JQ, so hast du eine OESD und mit guter Wahrscheinlichkeit die einzige, denn es gibt im ganzen Set nur noch 2 Zehner.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Die Situation ist mir auch schon mehrfach aufgefallen. Zumal man bei TT und JJ tatsächlich fast immer nur Siegchancen hat wenn am Flop das Set kommt - wie oft habe ich mit diesen vermeintlich starken Starthänden schon in die Röhre geguckt :(

      Könnte mir höchstens denken, daß Du durch einen Raise bereits preflop einige Gegner raushauen sollst - wenn aber alle zu Dir limpen und Du im BB sitzt, werden wohl auch alle diese weitere Bet callen.

      Wesentlich effektiver finde ich da folgende Situation - einer steigt ins Spiel ein und raised, wenn danach dann bis zu Dir keiner einsteigt, kannst Du ja nochmal raisen - alle die dann nach Dir an der Reihe sind, müssten 2 Bets cold callen - sprich es steigen weniger Leute in die Hand ein und Deine Chancen mit TT und JJ zu gewinnen, sollten etwas ansteigen.
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      Ich würde immer ein Raise bevorzugen. Ich spiele SH - da habe ich auch keine 7 Sp. vor mir. Allerdings spiele ich mit dem ORC. Entweder bekommst du einen schönen Pot, oder du drängst die Meisten hinaus. Du hast am Flop die Chance auf ein Set oder Top Pair. Solltest du am Flop nichts treffen und zudem eine Overcard kommen, besteht noch die Möglichkeit eines Check-Raises. Dann weißt du gleich Bescheid, wo du stehst.

      Lg Heiliger
    • CMBurns104
      CMBurns104
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.685
      du hast eine Wahrscheinlichkeit von 1:7 dein Set zu treffen. Limpen tatsächlich 7 Spieler, so ist ein raise unmittelbar profitabel, denn du zahlst 1/8, kriegst aber 1/7. Noch dazu kommt dass TT und JJ auch öfter mal Overpair sind und auch dann gewinnst du wieder.


      Demnach könnte man ja ab 7 Limpern jedes Pocketpair preflop raisen, oder? Naja, aber wie oft hat man 7 Limper ? Alle 5000 Hände vielleicht, die man auf Button, SB oder BB spielt.

      Jedenfalls gehören TT und JJ auch nicht gerade zu meinen Lieblingshänden, mit TT habe ich in 60 Händen auf 0.5/1 sogar 2,5 BB Verlust gemacht, liegt vermutlich daran, dass ich zu oft zum Showdown gehe damit (46% WTSD, 38% WinSD). Gerade wenn ich nur einen Gegner habe am Flop und es fällt nur eine Overcard hab ich da öfters Probleme loszulassen bzw. spiele wohl nicht optimal.
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Original von CMBurns104
      du hast eine Wahrscheinlichkeit von 1:7 dein Set zu treffen. Limpen tatsächlich 7 Spieler, so ist ein raise unmittelbar profitabel, denn du zahlst 1/8, kriegst aber 1/7. Noch dazu kommt dass TT und JJ auch öfter mal Overpair sind und auch dann gewinnst du wieder.


      Demnach könnte man ja ab 7 Limpern jedes Pocketpair preflop raisen, oder?

      Jein, du hast halt immer das Problem dass du gerade bei so vielen Limpern auch gegen ein höheres Set hinten liegen kannst (also wenn du zB 22,33, etc. hältst), und das wird dann sehr teuer für dich weil du zB ein 6er Set schwer erkennen kannst und evtl. erst nach einer Turn 3bet mit deinem 4er Set mit dem Calldown beginnst und schon hast du viele BB verpulvert und kannst eigentlich kaum folden.
      Natürlich wird bei mehr Spielern und auch die Flush und Straightgefahr höher, aber das erkennt man leichter, daher finde ich dass das größte Problem in dem Fall ein höheres Set ist.

      Bei JJ und TT hast du dieses Problem selten bzw kannst es eher an der Preflop Action schon erkennen (AA,KK,QQ sind meist nicht so unauffällig :D ) und sparst so Geld, zudem kannst du wie gesagt ein Overpair kriegen.


      Aber wie du selbst schon sagst passiert das ziemlich selten dass man in so einer Situation ist. Aber ist immer gut wenn man sich über derartiges Gedanken macht, ist gut für diese "Pokerdenkweise"