JJ und TT spielen

    • blackcobra212
      blackcobra212
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 530
      Ich glaube ich habe ein großes Leak bei diesen beiden Händen.
      Bei QQ ist klar das eigentlich immer geraist wird außer man geht davon aus das der Gegner AA oder KK hat Preflop.

      TT und JJ sollten Preflop aber nur Call15 gespielt werden, oder?

      Aber was passiert wenn man am Flop das Overpair hält. Wie sollte man sich hier OOP und IP verhalten.

      Sollte man wirklich folden wenn man sein Set nicht getroffen hat? Bitte beschreibt wie ihr diese Hände spielt denn ich bin mir bei diesen 2 Händen noch sehr unsicher.


      Aja und was soll man machen wenn man JJ oder TT erhöht und dann ein Shorti erhöht. Sollte man in pushen, callen oder direkt folden?
  • 2 Antworten
    • trashboy
      trashboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 3.432
      TT und JJ ist ja erstmal ein Standardraise, egal wie viele vorher limpen.
      Wird aus EP und MP geraist, kannst du nach Call15 Regel einfach coldcallen.
      Wird aus LP oder den Blinds geraist, 3bette ich die beiden Hände gegen Unknown.
      Mit Initiative kannst du mit dem Overpair am Flop und Turn gut B/F spielen.
      Ohne Initiative kannst du mit dem Overpair C/C Flop und Turn OOP spielen, und C/C Flop CB Turn IP.
      Das ganze ist natürlich jetzt sehr allgemein, aber dürfte doch recht oft so stimmen.
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Original von blackcobra212
      Aja und was soll man machen wenn man JJ oder TT erhöht und dann ein Shorti erhöht. Sollte man in pushen, callen oder direkt folden?
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/169/

      weiß nicht genau, ob du es dort findest, hab momentan keinen Zugriff. wenn ich mich recht erinnere, gibts da paar tabellen.

      beachten muss man, dass nicht alle shorties die SSS spielen. einige donken einfach nur rum. wenn man diese kennt, kann man eher pushen.

      sieht man nen spieler, der "korrekt" SSS spielt, kennt man ziemlich genau dessen handrange und kann entspr. reagieren. Hat der SSSS gereraist, ist sein Reststack so klein, dass er theoretisch auf weitere action immer pushen müsste. Ein Call auf Setvalue ist sowieso nicht möglich. Daher bleibt nur push/fold - meist wohl gefühlsmäßig eher fold. aber wenn du vor dir 4 limper hast, dann raist, ist der pot größer und du bekommst evtl. die push-pot-odds.
      --

      JJ/TT: wenn ich preflop gecallt hab und gegen 1 gegner am flop mit overpair OOP bin, spiel ich i.d.R. an. Es gibt erstmal keinen Grund zu glauben, die eigene hand sei schlecht. also grundlos das overpair zu folden tut weh. checkraise ist aber oft zu teuer. der gegner verfehlt zu 2/3 den flop und die chance, dass er dann foldet ist groß. raist er, musst du wohl ade sagen. callt er nur wird es turn/river knifflig, ist dann stark gegnerabhängig.
      (call15 wurde vor einiger zeit zu call20 verändert, es gab auch früher schon viele gute spieler und coaches, die 20 als grenze empfohlen haben)