Stromversorgungsproblem beim Notebook

    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.476
      Moin,
      ich habe ein Fujitsu Siemens Amilo M6450G Notebook, das jetzt ca. 18 Monate auf dem Buckel hat.
      Vor 3 Monaten ca. fing mein Problem an. Das Notebook bekam, obwohl es am Netzteil hing, von jetzt auf gleich keine Stromversorgung mehr.
      Es musste somit ständig von der externen Stromversorgung (Netzteil) auf die Interne (Akku) gewechselt werden.
      In den nächsten 2 Monaten musste man schon ziemliches Glück haben, dass das Netzteil die Stromversorgung ausführt. Es kam durchaus vor das der Akku auf 0% runter lief und das ganze Ding ausging.
      Also bin ich zu MediaMarkt auf der Suche nach einem neuen Netzteil. Die empfahlen mir ein Universalnetzteil mit verschiedenen „Köpfen“. Es sei für jedes Gerät der passende Anschluss dabei, wurde mir gesagt.
      Inzwischen habe ich das Netzteil 2-3 Wochen. Anfangs lief die Stromversorgung optimal – mit dem faden Beigeschmack, dass der Akku nicht mehr aufzuladen war.
      Unter Systemsteuerung – Energieoptionen steht beim Akku stets 0% wird geladen. Wird er aber nicht.
      Von Tag zu Tag wurde die Stromversorgung schlechter, so dass mein Notebook ständig abstürzt (Kein Saft mehr).Das Netzteil ist voll fürn Arsch, da die Stromversorgung ständig unterbrochen wird. Es ist verdammt schwer so zu pokern. Kann man sich ja vorstellen.
      Inzwischen habe ich die Schnauze auch gestrichen voll und suche nun nach einer Lösung.
      Nur was soll ich machen?

      • Original Netztteil für mein Notebook kaufen – in der Hoffnung dass das Netzteil das Problem ist? (50€)
      • Einen neuen Akku kaufen? – wobei ich dann nicht weiß, ob dieser von dem Universalnetzteil aufgeladen wird. (100€)
      • Oder Beides?

      Oder gibt es noch eine einfachere Lösung bzw. einen Schritt den man erst einmal versuchen sollte, bevor man Ersatzteile kauft?

      Bitte gebt mir euren Rat.

      Vielen Dank
  • 10 Antworten
    • Fred4BadBeat
      Fred4BadBeat
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 666
      Hmmm.. habe auch schon Ärger mit Notebooks gehabt. Ich will jetzt nich schwarzmalen, aber für mich hört sich das schon fast nach nem Gewährleistungsfall an, also ggf. mal Kontakt mit Fujitsu Siemens aufnehmen, was die zu de Problemen sagen - für die Reklamation ist dann evtl. der Händler zuständig.

      Die kennen isch halt besser mit den Problemen auf, diese sich ändernde Lage klingt für mich nach einem Problem auf dem Mainboard, und das ist teuer, quasi das ganze Notebook mit Einbau ...

      Zum Thema aufladen: Wenn Dein Netzteil, sei es original oder universal, die geforderte Spannung und den nötigen Strom liefert, und einen Stecker hat, der Kontakt zum Notebook herstellt, sollte das gleichwertig sein. Und also auch der Akku, sofern er nicht kaputt ist, aufgeladen werden. Vllt ist die Buchse im Notebook kaputt, aber auch das wäre, sofern Du mit dem Universalteil keine Gewalt ausgeübt hast, eher ein Gewährleistungsfall ...

      Viel Erfolg schonmal.
    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.476
      Danke für deine schnelle Antwort.
      Gewährleistungszeit beträgt doch generell 2 Jahre und die Garantiezeit 1 Jahr, wenn ich mich nicht irre.
      Habe das Notebook bei Karstadt gekauft, da es damals recht günstig angeboten wurde.
      Glaubst du, die sehen sich das Problem mal an bzw. beheben es? Habe ich da überhaupt eine Chance auf Erfolg?

      Zum Problem:
      Kann es denn nicht sein, dass der Kontakt gestört wird. Jeder kennt doch das Problem bei technischen Geräten, die dem „Wackelkontakt“ verfallen sind. Du meinst also, wenn der Kontakt einmal da ist, das Notebook hochfährt und dann, ohne das das Notebook/Netzteil angerührt wurde, einfach wieder ausgeht, es auf keinen Fall an dem Kontakt oder dem Netzteil liegen kann?

      Was sagt ihr denn zu diesem Vorschlag?
      In Einem Forum habe ich gelesen man solle im BIOS die DEFAULT Einstellungen laden, abspeichern und Exit.
      Dann das Netzteil ab, Akku raus und den Ein-Schalter mind. 15 Sekunden gedrückt halten.
    • geilerGizmo
      geilerGizmo
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2008 Beiträge: 141
      Was ich mit vorstellen kann ist das das Universalnetzteil nicht genug power hat um den akku zuladen. Sind die Wattwerte identisch? Wird der Akku geladen wenn das Notebook aus ist? Läuft das Notebook sauber wenn der Akku nicht eingesteckt ist?
    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.476
      Original von geilerGizmo
      Was ich mit vorstellen kann ist das das Universalnetzteil nicht genug power hat um den akku zuladen.?
      Das Universalnetzteil kann man passend einstellen von 10 - 240 W.
      Es steht passend auf 20. Das stimmt 100%.
      Original von geilerGizmo
      Sind die Wattwerte identisch?
      Ja
      Original von geilerGizmo
      Wird der Akku geladen wenn das Notebook aus ist? Läuft das Notebook sauber wenn der Akku nicht eingesteckt ist?
      Die Anzeige, dass der Akku aktuell aufläd blinkt, jedoch wird er nicht wirklich aufgeladen. Er bleibt bei 0%.
      Es macht keinen Unterschied ob der Akku drin oder draußen ist. Die Stromversorgung wird trotzdem oft genug unterbrochen.
    • Fred4BadBeat
      Fred4BadBeat
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 666
      Gewährleistung ist gesetzlich garantiert auf 2 Jahre, und soll vor Fabrikationsmängeln schützen. Normalerweise bist Du jetzt in der Position, zu beweisen, dass das Problem auf einem Produktionsmangel beruht. Meine bisherige Erfahrung ist da aber deutlich entspannter, da auch die gegenseite keinen Gutachter bezahlen will. Garantie ist vom Hersteller, und kann eher auch länger dauern, aber die Gewährleistung dürfte in Deinem Fall reichen. Karstadt kann Dir vermutlich nicht direkt helfen, kenne die Service Politik von Fujitsu Siemens nicht, würde die aber erstmal direkt fragen, da der Händler das sonst oft auch nur einschickt und es so nur länger dauert. Wenn die sagen, sie wollen es sich angucken aber Du sollst das über den Händler abwickeln, ok. Und die CHance ist sehr gut, Du musst ggf. hartnäckig bleiben, wenn Sie den Fehler nich gleich finden...

      Wackelkontakt: Ist möglich, aber wie Du schon sagst, wenn Du es nich bewegst, und der Stecker nich total lose in der Buchse hängt und die Innendurchmesser passen (!!!), bleibt nur noch übrig, dass durch Erwärmung sich der Kontakt öffnet. Und wenn es "nur" am Netzteil liegt, dies unterliegt meiner Meinung nach auch der Gewährleistung. Anders beim Akku, das ist Verbrauchsware. Aber so wie ich das verstanden habe, hast Du ohne Akku ja auch Probleme ...

      Ähm.... die Bios Einstellungen haben sehr wenig mit Strom zu tun, das wäre jetzt eher wenn er mal Abstürzt oder sonst etwas nicht funktioniert, dieses Problem hier scheint wirklich eher auf der Hardwareseite zu liegen.

      Nich genug Leistung... hmmm... lässt sich leicht klären. Solange es nicht ein Desktop replacement ist, sollte das Netzteil die 08/15 Daten haben und genug liefern können. Nenn uns also kurz die Spannung und den Strom vom originalen und universalen Netzteil: Meins hat z.B. 19 V(olt) und 3.42 A(mpere).

      Edit: Mal wieder zu lange getippt :)
    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.476
      Bin grade auf der Arbeit ;)
      Kann dir also keine genaue Daten geben. Schaue ich heute Abend noch nach. Die sind aber relativ sicher, richtig eingestellt. Daran kann es eigentlich nciht liegen.

      Also soll ich den Support von Fujitsu mal anrufen und nachfragen was ich machen kann und dann weiter sehen, ja?
    • Fred4BadBeat
      Fred4BadBeat
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 666
      Würde ich vorschlagen, Problem schildern (nich zu sehr auf dem Universalnetzteil rumreiten, weil das ja nich von denen ist). Sagen wie alt, und fragen ob Problem bekannt und was tun (Kaufbeleg ist ja hoffentlich noch vorhanden). Und dann biste nen Schritt weiter, musst natürlich ggf. ne Weile aufs Gerät verzichten, aber noch beser als es gar nicht mehr gebrauchen zu können ...

      Viel Erfolg.
    • geilerGizmo
      geilerGizmo
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2008 Beiträge: 141
      Original von Kerkener
      Original von geilerGizmo
      Was ich mit vorstellen kann ist das das Universalnetzteil nicht genug power hat um den akku zuladen.?
      Das Universalnetzteil kann man passend einstellen von 10 - 240 W.
      Es steht passend auf 20. Das stimmt 100%.
      Original von geilerGizmo
      Sind die Wattwerte identisch?
      Ja
      Original von geilerGizmo
      Wird der Akku geladen wenn das Notebook aus ist? Läuft das Notebook sauber wenn der Akku nicht eingesteckt ist?
      Die Anzeige, dass der Akku aktuell aufläd blinkt, jedoch wird er nicht wirklich aufgeladen. Er bleibt bei 0%.
      Es macht keinen Unterschied ob der Akku drin oder draußen ist. Die Stromversorgung wird trotzdem oft genug unterbrochen.
      hmmm, Wattzahlen/Leistung kann man nicht einstellen sonder nur die Spannung, also denk ich mal du meinst 20V.
      Wenn das Netzteil also mindestens genausoviel Leistung oder noch mehr hat scheint der Fehler bei dem Notebook zu liegen. Gerade weil du das gleiche Problem bei dem alten Netzteil hattest. Also, einschicken. Nach einem reinen Wackler im Stecker sieht es auch nicht aus weil dann würde der Akku geladen werden.

      Am besten den Support vom Hersteller anrufen und das dort klären. Hört sich nach einem Garantiefall an.
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      20W wäre auf jeden Fall zu wenig, aber wie Gizmo schon sagt, meinst du wahrscheinlich Volt.

      Versuch mal hier zu überprüfen, ob noch Garantie drauf ist:
      http://support.fujitsu-siemens.de/de/support/warranty/product_warranty.html

      Mein Amilo hat zwei Jahre, aber man weiß ja nie.

      Wenn Garantie drauf ist, direkt mit dem Hersteller in Verbindung setzen, ansonsten einfach mal zu Händler gehen.
    • Kerkener
      Kerkener
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.476
      Meine natürlich Volt, sorry.

      Jep, ich werde das mit der Garantie dann mal checken. Wenn dann habe ich aber eh nur Gewährleistung. Garantie läuft nach einem jahr so weit ich weiß ab.

      Auf den PC zu verzichten wäre natürlich übel. Bevor ich das Ding einschicke, würde ich aber erstmal die Festplatte leer räumen, man weiß ja nie was die damit anstellen.
      Von was für einen Zeitraum sprechen wir? Wochen 2-3 Monate oder sogar mehr?