Was soll ich machen? Welche Pokervariante? Welches Limit?

    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      Hallo zusammen,
      ich spiele schon etwas länger Poker.
      Aber so richtig angefangen habe ich vor einem Jahr.

      Mit der SSS. Die habe ich bis circa April diesen Jahres gespielt und war auf keinem der Limits ein Winning-Player (trotz Handbewertungen etc.), da ich aber wohl auch zu wenige Hände auf den Limits gespielt habe.
      Durch Unibet habe ich meine Bankroll gut ausbauen können, weil ich dort Boni abgespielt habe und zusätzlich RB bekommen habe und ich dort sogar teilweise WinningPlayer war.

      Dann hat mich die SSS genervt und ich bin direkt auf SH umgestiegen.
      Lief auf Unibet auch okay. Wobei ich auch nicht viele Hände gespielt habe.(nur Juni).
      Dann gab es im Juni keinen RB für den Monat Mai(~100€) und ich bin von Unibet weg.
      Bin wieder auf Fulltilt und hatte dort ca 1000$ und habe versucht NL50SH zu spielen (da ich noch $ auf Neteller hatte) und es von dem BRM gepasst hat.
      Aber da habe ich so scheiße gespielt und voll rumgedonkt...
      dann habe ich mal etwas Pause gemacht (weil ich mitten im Lernen bin) und habe diese Woche mal wieder etwas spielen wollen.
      Diesmal NL25SH. Was auch nichts brachte, bin 5 Stacks down. und 1-2 Stacks sind dabei bestimmt total dumm verdonkt.

      So was soll ich jetzt machen?
      25$ sind mir am Pokertisch nichts wert... aber 15€ im Geldbeutel schon!

      Ich habe noch ein paar SnG's gespielt und hatte etwas Glück.

      Also Kurzfassung: bin ein losing player auf allen limits und allen Varianten.
      Hätte aber die Bankroll irgendwas zu spielen.
      Und Pokern macht mir sogar Spaß.

      Sollte ich vielleicht einen Teil meiner Bankroll auscashen, mir mal was davon gönnen und irgendeine Variante auf einem niedrigen Limit anfangen (zur Zeit würde ich zu NL SH tendieren).

      Ich hoffe der Beitrag ist nicht zu lang und ich bekomme gute Antworten.

      Danke schonmal.
      Eric
  • 18 Antworten
    • xRaMzix
      xRaMzix
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 30
      Naja geh wech von full tilt ;)

      die spieler sind ein bissel speziel dort, finde aber dass es die beste software is....

      Es sollen auch nicht so viele Winning player geben, zumindest von PS.com

      viel spass noch
    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.071
      Original von EricF
      Hallo zusammen,
      ich spiele schon etwas länger Poker.
      Aber so richtig angefangen habe ich vor einem Jahr.

      Mit der SSS. Die habe ich bis circa April diesen Jahres gespielt und war auf keinem der Limits ein Winning-Player (trotz Handbewertungen etc.), da ich aber wohl auch zu wenige Hände auf den Limits gespielt habe.
      Durch Unibet habe ich meine Bankroll gut ausbauen können, weil ich dort Boni abgespielt habe und zusätzlich RB bekommen habe und ich dort sogar teilweise WinningPlayer war.

      Dann hat mich die SSS genervt und ich bin direkt auf SH umgestiegen.
      Lief auf Unibet auch okay. Wobei ich auch nicht viele Hände gespielt habe.(nur Juni).
      Dann gab es im Juni keinen RB für den Monat Mai(~100€) und ich bin von Unibet weg.
      Bin wieder auf Fulltilt und hatte dort ca 1000$ und habe versucht NL50SH zu spielen (da ich noch $ auf Neteller hatte) und es von dem BRM gepasst hat.
      Aber da habe ich so scheiße gespielt und voll rumgedonkt...
      dann habe ich mal etwas Pause gemacht (weil ich mitten im Lernen bin) und habe diese Woche mal wieder etwas spielen wollen.
      Diesmal NL25SH. Was auch nichts brachte, bin 5 Stacks down. und 1-2 Stacks sind dabei bestimmt total dumm verdonkt.

      So was soll ich jetzt machen?
      25$ sind mir am Pokertisch nichts wert... aber 15€ im Geldbeutel schon!

      Ich habe noch ein paar SnG's gespielt und hatte etwas Glück.

      Also Kurzfassung: bin ein losing player auf allen limits und allen Varianten.
      Hätte aber die Bankroll irgendwas zu spielen.
      Und Pokern macht mir sogar Spaß.

      Sollte ich vielleicht einen Teil meiner Bankroll auscashen, mir mal was davon gönnen und irgendeine Variante auf einem niedrigen Limit anfangen (zur Zeit würde ich zu NL SH tendieren).

      Ich hoffe der Beitrag ist nicht zu lang und ich bekomme gute Antworten.

      Danke schonmal.
      Eric
      PLAYMONEY!!
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von EricF
      Also Kurzfassung: bin ein losing player auf allen limits und allen Varianten.
      Hätte aber die Bankroll irgendwas zu spielen.
      Und Pokern macht mir sogar Spaß.
      Variante 1: Lerne eine Variante gut zu spielen. Durch PS.de sollte so gut wie jeder Winning Player auf den Low Limits werden können.
      Variante 2: Vergiss Variante 1 und zocke einfach ein wenig - und lebe damit, dass Du langfristig eben Geld verlierst. Das soll nicht negativ verstanden werden - manche möchten ja auch einfach nur ein wenig zocken.
      Variante 3: Wenn Dir Poker Freude bereitet, Du aber weder lernen noch Geld verlieren möchtest, kannst Du natürlich tatsächlich um Spielgeld spielen. Auch das kann ja durchaus Freude bereiten.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Alle Varianten hast bei weiten noch nicht durch. Wenn dir NLH nicht liegt, spiel halt was anderes (Limit Holdem, Omaha, Stud). Lern ruhig mal ein neues Spiel, dann bist zumindest nicht von einem abhängig.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von riesling
      Lern ruhig mal ein neues Spiel, dann bist zumindest nicht von einem abhängig.
      Wozu eine neue Variante lernen, wenn man in keiner richtig gut ist? Wo siehst Du eine Abhängigkeit?
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Eben drum. Unabhängig davon, das wahrscheinlich nur sehr wenige irgendwas perfekt spielen können ( auch wenn viele vom Gegenteil überzeugt sind), hast immer eine Alternative.

      Läufts grad bei NLH nicht, spielst halt was anderes.
      Kannst nur eine Variante und die läuft nicht, bist erstmal in der Sackgasse und statt Spass hast Frust.
      Ist natürlich auch Mentalitätssache. Mir hängt eine Variante schnell zum Hals raus und macht mir dann auch keinen Spass mehr, wenns in Richtung Autopilot geht.

      Ich spiele alles. Je nachdem worauf ich grade Lust habe. Das hält Konzentration und Spielspass hoch. Über die Ergebnisse mach ich mir keine grossen Sorgen, die stimmen fast immer längerfristig.

      Derzeit spiel ich gern Limit Omaha 8b, Stud und HORSE + Limit Hold'em.

      Immer viel Stoff zum lernen natürlich, ab Ende Oktober hab ich dazu und zum spielen wieder mehr Zeit.
      Und kurzfristig seh ich das eh nicht, hab also noch etwa 50 Jahre Zeit, alles perfekt zu spielen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich habe da eine ganz andere Auffassung als Du, riesling. Ich würde jedem Spieler dazu raten, zunächst einmal langfristiger Winning Player in einer Variante zu werden. So ein "ich spiele mal ein bisschen von allem, kann aber nix so richtig" finde ich keine guten Ratschlag.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Das ist eine falsche Interpretation. Ich habe dieses Jahr z. B. gute Ergebnisse mit Limit Hold'em erziehlt (ca. 4k$ Gewinn).
      Das hält mich nicht davon ab, meinen Skill in anderen Varianten zu verbessern, weil ich nicht immer das gleiche spielen will und Abwechlung brauche; ausserdem auch die anderen Spiele relativ deutlich schlagen will.

      Was den Themenstarter betrifft, würde ich ihm schon die Chance geben, ein anderes Spiel kennenzulernen, wenn er offensichtlich mit NLH über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht klarkommt und auch keine Fortschritte macht.

      Kann mir letztlich egal sein, soll jeder machen was er will. Von SSS halte ich aber gar nix.

      Das jeder zumindest in einer Variante Winningplayer sein sollte, damit hast Du recht, aber es sollte eine sein, die dem Spieler halt auch liegt und das sollte er bald rausfinden.

      Playmoney wirds noch lange genug geben.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      OP kann selbstverständlich spielen, was er will. Wenn er aber Winning Player werden möchte, sollte er seine Energie auf eine Variante konzentrieren und nicht nur einfach mal alles angetestet haben. Ersteres hat er bisher erfolglos nicht getan und ich würde mich freuen, wenn sich das für OP ändern würde.

      By the way: Starke Leistung, Winning Player in den verschiedenen Varianten zu sein, riesling! Das kann sicherlich nicht jeder von sich behaupten :)
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      es war eine gute Entscheidung von mir, circa 50% meiner BR auszucashen, um mir einfach bewusst zu machen, um welche Beträge ich spiele.

      Nun habe ich ca 5.000 Hände gespielt. Wenn ich spiele, dann circa 300-500 Hände.

      Ich habe mich etwas eingelesen und poste auch ab und zu Hände.
      Ich habe auch schon gut gewonnen und es macht mir Spaß!

      Natürlich sind 5k Hände nicht sehr viel, um zu sagen, dass ich winning-player bin, aber es macht spaß.
      Und das ist für mich die Hauptsache.
    • Dodo26
      Dodo26
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 106
      Original von riesling
      Das ist eine falsche Interpretation. Ich habe dieses Jahr z. B. gute Ergebnisse mit Limit Hold'em erziehlt (ca. 4k$ Gewinn).
      Das hält mich nicht davon ab, meinen Skill in anderen Varianten zu verbessern, weil ich nicht immer das gleiche spielen will und Abwechlung brauche; ausserdem auch die anderen Spiele relativ deutlich schlagen will.

      Was den Themenstarter betrifft, würde ich ihm schon die Chance geben, ein anderes Spiel kennenzulernen, wenn er offensichtlich mit NLH über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht klarkommt und auch keine Fortschritte macht.

      Kann mir letztlich egal sein, soll jeder machen was er will. Von SSS halte ich aber gar nix.

      Das jeder zumindest in einer Variante Winningplayer sein sollte, damit hast Du recht, aber es sollte eine sein, die dem Spieler halt auch liegt und das sollte er bald rausfinden.

      Playmoney wirds noch lange genug geben.

      Dass Du von SSS gar nix hälst, hast Du mit Deinen unglaublichen Skills eben gerade bewiesen, falls Dein Nick auf partypoker riesling79 ist und Du auf NL100 spielst. Verdammte Scheiße, Du limpst 99 in utg1 und callst ein 5-fach-raise damit von einem shortstack (von mir) und setzt mich dann all in am flop mit 15$ und das obwohl sogar ne 10 drin liegt??? Was sollte denn der Scheiß. Ich folde in dem Fall doch nur ak/aq und selbst das hätte ich bei einem so bescheuertem Move noch nicht mal weggelegt.
      Du bist nicht gerade neu hier bei pokerstrategy und gibts auch anderen Leuten Tipps usw., also wieso spielst Du so einen Scheiß??? Eigentlich ist es ja gut, dass Du so schlecht spielst, denn auf lange Sicht gesehen, bekomme ich Deine Kohle, aber bevor Du anderen Leuten Tipps gibst, solltest Du lieber mal ordentlich an Deinem Spiel arbeiten.
      Falls Du nicht der riesling79 von partypoker bist, dann nehme ich alles zurück, dann habe ich Dich verwechselt, aber ich denke mal, dass Du es bist...
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      bevor Du anderen Leuten Tipps gibst, solltest Du lieber mal ordentlich an Deinem Spiel arbeiten.


      Bevor du andere Leute belehren willst solltest du erst mal richtiges Poker spielen lernen.
    • Dodo26
      Dodo26
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 106
      Original von OrcaAoc
      bevor Du anderen Leuten Tipps gibst, solltest Du lieber mal ordentlich an Deinem Spiel arbeiten.


      Bevor du andere Leute belehren willst solltest du erst mal richtiges Poker spielen lernen.

      Wow, immer wieder schön, dass sich Leute angesprochen fühlen, obwohl man nicht mit ihnen redet... Das war an Riesling gerichtet und sonst niemanden...

      Hast Du ein Aufmerksamkeitsproblem oder wieso äußerst Du Dich zu dieser Sache???
    • Domdenik06
      Domdenik06
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 241
      freefight?? sidebets??
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von michimanni
      Ich habe da eine ganz andere Auffassung als Du, riesling. Ich würde jedem Spieler dazu raten, zunächst einmal langfristiger Winning Player in einer Variante zu werden. So ein "ich spiele mal ein bisschen von allem, kann aber nix so richtig" finde ich keine guten Ratschlag.
      QFT

      Wenn schon Umstieg dann auf eine bestimmte Variante - und die dann auch durchziehen. Anfängern die wirklich dazulernen wollen und motiviert sind empfehle ich eigentlich immer sich auf FL hochzuspielen (kann ja dann immer noch wechslen) - vielleicht wäre das ja auch eine Möglichkeit für OP ... FL 0.15/0.30 oder 0.25/0.50 ... sollte nicht schwer zu schlagen sein und Roll ist ja für diese Limits genug vorhanden.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Original von Dodo26
      Original von riesling
      Das ist eine falsche Interpretation. Ich habe dieses Jahr z. B. gute Ergebnisse mit Limit Hold'em erziehlt (ca. 4k$ Gewinn).
      Das hält mich nicht davon ab, meinen Skill in anderen Varianten zu verbessern, weil ich nicht immer das gleiche spielen will und Abwechlung brauche; ausserdem auch die anderen Spiele relativ deutlich schlagen will.

      Was den Themenstarter betrifft, würde ich ihm schon die Chance geben, ein anderes Spiel kennenzulernen, wenn er offensichtlich mit NLH über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht klarkommt und auch keine Fortschritte macht.

      Kann mir letztlich egal sein, soll jeder machen was er will. Von SSS halte ich aber gar nix.

      Das jeder zumindest in einer Variante Winningplayer sein sollte, damit hast Du recht, aber es sollte eine sein, die dem Spieler halt auch liegt und das sollte er bald rausfinden.

      Playmoney wirds noch lange genug geben.

      Dass Du von SSS gar nix hälst, hast Du mit Deinen unglaublichen Skills eben gerade bewiesen, falls Dein Nick auf partypoker riesling79 ist und Du auf NL100 spielst. Verdammte Scheiße, Du limpst 99 in utg1 und callst ein 5-fach-raise damit von einem shortstack (von mir) und setzt mich dann all in am flop mit 15$ und das obwohl sogar ne 10 drin liegt??? Was sollte denn der Scheiß. Ich folde in dem Fall doch nur ak/aq und selbst das hätte ich bei einem so bescheuertem Move noch nicht mal weggelegt.
      Du bist nicht gerade neu hier bei pokerstrategy und gibts auch anderen Leuten Tipps usw., also wieso spielst Du so einen Scheiß??? Eigentlich ist es ja gut, dass Du so schlecht spielst, denn auf lange Sicht gesehen, bekomme ich Deine Kohle, aber bevor Du anderen Leuten Tipps gibst, solltest Du lieber mal ordentlich an Deinem Spiel arbeiten.
      Falls Du nicht der riesling79 von partypoker bist, dann nehme ich alles zurück, dann habe ich Dich verwechselt, aber ich denke mal, dass Du es bist...
      LLLLLLLOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLLLLL!

      Ihr seid ja teilweise wirklich fertig mit der Welt. Nein, das ist nicht mein Nick auf Party. Den Nicknamen Riesling hab ich nur hier, sonst in jedem Pokerraum einen eigenen.

      Die Sorgenhotline ist immer wieder funny, weiter so!
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Original von EricF
      es war eine gute Entscheidung von mir, circa 50% meiner BR auszucashen, um mir einfach bewusst zu machen, um welche Beträge ich spiele.

      Nun habe ich ca 5.000 Hände gespielt. Wenn ich spiele, dann circa 300-500 Hände.

      Ich habe mich etwas eingelesen und poste auch ab und zu Hände.
      Ich habe auch schon gut gewonnen und es macht mir Spaß!

      Natürlich sind 5k Hände nicht sehr viel, um zu sagen, dass ich winning-player bin, aber es macht spaß.
      Und das ist für mich die Hauptsache.
      Das hast Du richtig erkannt. Das wichtigste ist der Spaß an der Sache.
      Wenn Du mit Freude ans Werk gehst, stellen sich auch leichter Erfolge ein.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      Wow, immer wieder schön, dass sich Leute angesprochen fühlen, obwohl man nicht mit ihnen redet... Das war an Riesling gerichtet und sonst niemanden...


      Weil ich mir halt schon gedacht habe das es kein PS.de spieler war von dem du das gesehen hast. Und weil ich es genau so sehe das auf dauer SSS Poker spielen nicht gerade eine allzu Sinnvolle beschäftigung ist.
      Daher würde ich auch jedem davon abraten.