Wie verbessert ihr euer eigenes Spiel ?

    • Noschduk
      Noschduk
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 401
      "Lerne vor jeder neuen Session etwas Neues."
      Ich finde diesen Leitsatz sehr schön ... (auch wenn ich mich nicht jedesmal dran halte :rolleyes: )
      Immoment weiss ich nicht so recht wie ich weiter lernen soll ... Mich würde mal interessieren welche gebiete ihr euch vorgenommen habt weiter zu trainieren.
      An erster Stelle steht bei mir das Pushen ... dieses Wichtige konzept weiter zu verfeinern.
      Wie sieht es bei euch aus ?
  • 15 Antworten
    • nikorw
      nikorw
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 6.998
      Da ich eh grad in nem kleinen DS hänge, ist meine Motivation stark am Boden.
      Bei mir steht ein wohl recht einfaches Thema ganz oben: Die early Phase. Kann einerseits natürlich mit dem DS zusammenhängen, da ich früher hier nie ein Problem hatte, aber vielleicht hab ich auch einfach alles verlernt.. ^^
      Ich verlier in der Early Phase viel zu viel Chips und hab irgendwie kp wieso, ich spiel etxrem tight und eigentlich auch vorsichtig, aber trotzdem hab ich im mid-game (bei SnGs) dann oft nur 1400 Chips oder so...sollte mir vielelicht endlich mal HoH besorgen... :/
    • jfuechsl
      jfuechsl
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2006 Beiträge: 791
      ich konzentriere mich jetzt vor allem darauf, dass ich einen internetanbieter finde, bei dem ich poker***** venünftig spielen kann :rolleyes:
    • Noschduk
      Noschduk
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 401
      Viel glück bei der Suche ;)


      @Nikorw .... gab eine zeit da hatte ich auch regelrecht "angst" vor der earlyphase ... habe teilweise AK gefoldet !!! ... nur weil ich ein paar mal hinter einander von A rags (twopair hit) runtergecallt wurde ...
      aber ich denke das habe ich nun langsam überstanden
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      interessante und gute bücher kaufen, diese dann 1 mal lesen (neben bei auch spielen)
      dann spielen, spielen, spielen und bei bedarf z.B unklarheitne doer wenn cihs achen vergessen hab oder sowas halt nochmal im buch nachgucken oder forum nachfragen(-gucken)...
      wenn ich grad wieder in nem DS häng wieder theorie jeder art reinziehen bis ich sicher sien kann das es ein DS ist und ich nciht zu schlecht bin :P und dann wieder spielen, spielen, spielen!

      also einfach wissen anlesen und dann im spiel das wissen festigen und anwenden lernen!

      und da pockern so viel spass amcht fällt mir zum glück das "lerne" sehr leicht soadass ich die bücher nicht erst 10 mal lesne muss bevor ichs versteh oder mir merken kann :D
    • z4nd
      z4nd
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 246
      erstmal hallo :o)

      hab gehofft, dass mein erster Eintrag hier eine gute Einstellung zum poker hat, aber so kann man sich irren.

      Bin im moment auch im DS. Habe angst beim Preflop mit guten Händen zu raisen und bei einer check check runde, wenn ich am button bin mit overcards mal einfach halben pott zu setzen um den pot zu stehlen. Schon ein wenig Angst überhaupt an ein Pokertisch zu "setzen", wegen dem Hintergedanken, du verlierst eh wieder nur Geld. Kurzzeitig gute Spielzüge machen wieder Mut, aber am Ende ist das Geld doch wieder futsch.

      Aus lauter frust spiele ich dann auch mal Hände, die nur geringe Siegeschancen haben, aber mit dem Gedanken, der hat glück mit solchen Karten, also muss du doch auch mal Glück damit haben.

      Werde mir mal wieder das Pokerbuch zur Hand nehmen um wieder die Zockereinstellung zu bekommen und mir mein verlorens Geld zurück zu erkämpfen. :D
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Noschduk
      Wie sieht es bei euch aus ?
      hand reading
    • PokerPaddy
      PokerPaddy
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 22
      hand reading.mal nur one tabeling machen und gucken ob man nicht moves von gegnern erkennt die untyoisch sind.vor allem wenn die bleinds schon lohnenswert hoch sind.so dinge wie:
      warum min-raised er vom button?
      warum callt er meine conti-bet schlagartig (check/call any button gedrückt weil er vllt set hat oder so)?
      wie oft stealt der button,d.h. muss man seine preflop raises ernst nehmen?
      was pusht mein gegner?hat vielleich mal j-10s gepusht?( also ob man z.b. mit king-10 callen kann)
      und gegebenenfalls mal sowas in eine note schreiben.beim nächsten sng kann man dann schnell gucken,auch wenn nebenbei noch zwei tische auf sind.
      Und mit guten händen preflop raisen und dann zu verlieren passiert mal,aber deswegen mit schlechten händen "auf gut glück"zu callen wird aus deinem DS eine berechtigte minus-session machen.also einfach versuchen weiterhin diszipliniert zu spielen,dann kommt das glück von ganz allein. ;)
    • eiseC
      eiseC
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 497
      Link gelöscht, Affiliate Seite.

      [EDIT] sorry habe nicht bedacht das keine Links angegeben werden dürfen von externen Pokerseiten[/EDIT]

      Hier der Auszug daraus wenn erlaubt bitte stehen lassen :)
      Original Post von JeffreyGB von FTR:

      1. As a general concept (this will be reinforced when you learn about M), play tight early on, and loosen up as the blinds get big. Don't be afraid to push once your stack is 10xBB or less - infact your only plays at this point are check, fold, or push.

      2. Learn about preflop hand strength. HOH is a good start for this. Or Kill Phil. There's tons of other material out there as well. You can even do a search on our forum for posts by AoKrongly about the 19 playable hands. As a rule, AJ+ and KQ+ are the worst hands you should be playing early on. Raise them IN POSITION (see 3) if it's folded to you. If it's limped, raising or folding can both be reasonable. If it's raised, look for at least AQ to call; reraise only with big hands or big reads.

      3. Next, learn about position. Really, just sticking to the following is a good start: Cut the table in half in your mind: the blinds and the last three positions are places you can make moves IF other people haven't committed many chips to the pot. The rest of the table is for only playing GOOD cards. KQ+ and AJ+ at a minimum. As people get knocked out, remove one position from the "I can't make plays here" side until you're short-handed and it's viable to raise any two from anywhere.

      4. Next, learn about M. HOH2 is good for this. This will help you learn to play as your stack becomes small relative to the blinds.

      5. Next, learn about first-in vigorish and folding equity. These will be huge boosts, and combined with the rest of the above should let you beat the game at the $55 level
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      pokerstars
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Es war keine externe Pokerseite, es war ein anderer Affiliate.
    • eiseC
      eiseC
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 497
      Ok, trotzdem sorry war keine Absicht gegen die Regeln zu verstoßen ;)
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      brauch noch icm kalkulator und HoH

      aber auf den niedrigeren SnGs schafft man es auch ohne
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Ich finde das wichtigste für mich ist die psychologie Seite:

      Ich denke ich habe fast alle moves gesehen und alle Bad Beats ausgeteilt und bekommen. Ich kenne die Theorien und wie es optimal laufen sollte aber das wichtigste ist für mich das auch so umzusetzen wie es sein soll.

      Dafür hilft: Gedult, Beobachtung, Keine Angst vor dem Verlieren, Tilttendenzen sofort erkennen, Fehler genau analysieren.

      Der letzte Punkt ist schon fast ins Blut übergegenen. Sehe ich einen Showdown vergleiche ich die gespielte Hand mit dem optimum und sehe wo die Fehler waren. Das betrifft auch gewonnene Hände.

      Limptendenzen sollte man auch abstellen. Wenn noch niemand im Pot ist und ich über das Spielen meiner Hand nachdenke raise ich und limpe nie. Limpen kann man nur in Position wenn vorher limper drin sind.
    • TMMG
      TMMG
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 352
      Ich finde, dass man sein eigenes Spiel am besten damit verbessert, wenn man direkt mit 1-3Leuten über die zu spielende Hand sprechen kann. Bin eigentlich jedes mal im User2Usercoaching Channel im dazugehörigen Teamspeak.
      Es ist dabei nicht unbedingt wichtig, ob man viel oder wenig Erfahrung bislang bei SNGs gesammelt hat(doch natürlich ist es das ;-). Es ist einfach wichtig, das man sich die Sachen anhört und aktiv mitdiskutiert, warum man gerade gepusht hat bzw gefolded.
      Auch jeder nicht SNGler kann viele Situationen gut bewerten, wenn er eine gewisse Pokererfahrung von anderen Variationen mitbringt!
    • eiseC
      eiseC
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 497
      Limptendenzen sollte man auch abstellen. Wenn noch niemand im Pot ist und ich über das Spielen meiner Hand nachdenke raise ich und limpe nie. Limpen kann man nur in Position wenn vorher limper drin sind.
      Das ist so nicht ganz richtig, es gibt einen schönen Satz "It all goes allong the poker rule of thumb: put your opponent on the decision". Sprich mit Händen wie AK, AQ etc. möchte ich eher first to act sein und betten (gerade gegen tighte Spieler). Habe ich ein PP spiele ich lieber IP und warte ab was mein Gegner macht. Dazu kommt die Frage im Early/Middle/Late? also so pauschal würde ich das nicht stehen lassen