wann leaven?

  • 13 Antworten
    • Neri
      Neri
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2007 Beiträge: 239
      nachkaufen solltest du immer, wenn du (signifikant) unter 100 BB bist. den tisch verlassen, musst du nicht. du kannst auch mit 1000BB weiterspielen.
    • Becks777
      Becks777
      Black
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 7.727
      Immer bis aufs max. nachkaufen und so lang du ne Edge auf deine Gegenspieler hast würd ich garnicht leaven. Es sei denn du willst die Session ganz beenden oder es sind dir zu viele Shortys am Tisch.
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Original von Becks777
      Immer bis aufs max. nachkaufen und so lang du ne Edge auf deine Gegenspieler hast würd ich garnicht leaven. Es sei denn du willst die Session ganz beenden oder es sind dir zu viele Shortys am Tisch.
      #2
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      du solltest so lange bleiben wie es geht, gerade wenn ein schwacher gegner am tisch sitzt der auch deep ist.
      den kannste dann super ausnehmen:)
    • Coxile
      Coxile
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 69
      Vielen Dank !
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Musst halt nur aufpassen, wenn nen guter Spieler ebenfalls deep neben dir sitzt. Lass dich gegen solche Leute nicht in riesige Pötte ziehen, ohne die Gewissheit, zu gewinnen.
    • Cohrty
      Cohrty
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 403
      Never leave the Table :D

      War gestern 3 Stacks Deep mit noch einem anderen am Table.

      Ich Set Jacks er NutFlush. Das macht richtig Laune. Habe mich kurz geärgert, würde ich aber immer wieder machen.

      Er hat sich bestimmt tierisch gefreut die SAU !!!!
    • Barados83
      Barados83
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 1.062
      warum eigentlich vom tisch weg wenn zuviele shortstacker drin sind?
      klar. es sehen weniger leute den flop, aber die kunden kann man recht effektiv aushebeln...
      hab selber ca 15k hände sss gemacht und kann nur sagen dass man da gut gegen vorgehen kann.
      die folden auf fast jedes reraise. insgesamt find ich sss-ler definitiv dick +EV
    • trashboy
      trashboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 3.432
      Original von Barados83
      warum eigentlich vom tisch weg wenn zuviele shortstacker drin sind?
      Weil wir effektiv Pötte für 100BB+ spielen wollen und nicht nur für max. 20.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von Barados83
      warum eigentlich vom tisch weg wenn zuviele shortstacker drin sind?
      klar. es sehen weniger leute den flop, aber die kunden kann man recht effektiv aushebeln...
      hab selber ca 15k hände sss gemacht und kann nur sagen dass man da gut gegen vorgehen kann.
      die folden auf fast jedes reraise. insgesamt find ich sss-ler definitiv dick +EV
      wenn du genau weißt wie die SSSler spielen kannst du schon mit positiven Erwartungswert spielen wird aber alles viel varianzreicher und is auch nur marginal +EV

      noch ein Prob ist dass Setmining und Draws spielen nicht mehr bzw schlechter möglich ist
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Original von trashboy
      Original von Barados83
      warum eigentlich vom tisch weg wenn zuviele shortstacker drin sind?
      Weil wir effektiv Pötte für 100BB+ spielen wollen und nicht nur für max. 20.
      Also ich spiele auch für 20BB Pots ;) Nein ehrlich... ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn viele Shorties an meinem Tisch sitzen. Mit 5 Shorties am Tisch weiss ich ja, dass keiner von denen eine ordentliche SSS spielt. Da kann ich mich dann gut auf die einschießen. Am liebsten habe ich die Shorties links von mir und die Big-Stacks rechts von mir. Dann ist mir beim Einstieg in die Hand auch klar, um welchen STack ich spiele und damit ist auch klar, ob ich ein Short-Stack spiel mit Gewicht auf pre-Flop Action und Value Hands oder ein post-Flop Spiel mit Gewicht auf drawing-Hands und implied-odds spiele.

      Meine Erfahrung auf den Microlimits ist, dass die meisten Shorties einfach nur schlechte Spieler sind, die ihre Verluste minimieren wollen.
    • LordAnubiz
      LordAnubiz
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 753
      gegen shorties fehlen einem wohl auch einige aktionsmöglichkeiten.
      bsp wär ein raise und du stehst mit PP da, da fehlt dann meist die value, um das zu callen(20x betsize krams da :D )
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Ja das stimmt. Aber das weiss man ja, dass man keine Implieds hat gegen Shorties. Wenn ich gegen einen Shortstack spiele bin ich de factp selbst ein short-stack. Dem entsprechend spiele ich NUR Hände, mit denen ich gewillt bin spätestens am Flop all-in zu gehen. Das Spiel vor dem Flop wird zur wichtigsten Phase. Gegen Deepstacks ist das ganz anders. Der Pot wächst im Lauf einer Hand unter Umständen exponentiell und die Implieds sind daher gewaltig. Pre-Flop "Fehler" werden somit durch potentiell geschicktes post-Flop Spiel fast bedeutungslos.

      Man muss also nur wissen, wie man gegen welche Stackgröße bzw. mit welcher STackgröße spielt und die Sache ist gut :D