Barriere im Kopf

    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Ich spiele zur Zeit 0,5/1 SH sehr erfolgreich (ca 10BB/100), was nicht nur Upswing ist, sondern auch die extrem schlechten Gegner auf dem Limit.

      Jetzt zum Problem, in meinem Kopf baut sich immer mehr ein Hürde auf eine Session zu beginnen, da ich mich selbst unter Druck gesetzt fühle die immense Winrate zu erreichen. Dabei ist nicht das Problem, dass ich beim spielen tilte, sondern dass ich mich oft nicht überwinden kann zu spielen und den Beginn der Sessions immer weiter hinaus schiebe. Mittlerweile ist es für mich schon ein Problem geworden, eine normal Winrate von 1-2BB/100 zu bekommen, weil ich da schon glaube, dass ich hätte mehr rausholen können.

      Kann mir wer Tips geben, wie ich mit dem Problem fertig werde oder kann wer berichten, der die selben Probleme hatte und gelöst hat.
  • 15 Antworten
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      Original von Suicid0
      Ich spiele zur Zeit 0,5/1 SH sehr erfolgreich (ca 10BB/100), was nicht nur Upswing ist, sondern auch die extrem schlechten Gegner auf dem Limit.

      Jetzt zum Problem, in meinem Kopf baut sich immer mehr ein Hürde auf eine Session zu beginnen, da ich mich selbst unter Druck gesetzt fühle die immense Winrate zu erreichen. Dabei ist nicht das Problem, dass ich beim spielen tilte, sondern dass ich mich oft nicht überwinden kann zu spielen und den Beginn der Sessions immer weiter hinaus schiebe. Mittlerweile ist es für mich schon ein Problem geworden, eine normal Winrate von 1-2BB/100 zu bekommen, weil ich da schon glaube, dass ich hätte mehr rausholen können.

      Kann mir wer Tips geben, wie ich mit dem Problem fertig werde oder kann wer berichten, der die selben Probleme hatte und gelöst hat.


      So wie sich das anhört, hast du Angst, deine BB nicht zu erreichen und somit zu versagen. Vielleicht identifizierst du dein Selbstwertgefühl mit Poker!
      Meine gesetzten Ziele pro Session sind diszipliniert zu spielen und, wenn möglich, positiv aussteigen. Du kannst nur versuchen, fehlerfrei zu spielen.
      Der Rest liegt nicht mehr in deiner Hand (sprich Glück-Pech, Lauf-Unlauf). Wichtig ist das zu erkennen und nicht zu tilten. Ich schreibe nach jeder Session eine Reflexion. Warum ich gewonnen oder verloren habe. Die Liste wird mit der Zeit immer kleiner. Weil du so täglich deine Fehler und Stärken vor Augen geführt bekommst. Je öfter du die gleichen Fehler hinschreibst, desto schneller wirst du sie ablegen können.

      Lg Heiliger
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      lol 10BB kein upswing?
      4-5BB sind auf 0.5/1 SH schaffbar alles andere ist upswing
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      Original von Suicid0
      Ich spiele zur Zeit 0,5/1 SH sehr erfolgreich (ca 10BB/100), was nicht nur Upswing ist, sondern auch die extrem schlechten Gegner auf dem Limit.
      Was garantiert ein upswing ist !!!!

      Und fakt ist: Du wirst diese Rate nicht ansatzweise über längere Zeit halten können.

      Finde dich damit ab.

      Und poste Hände und besuch Coachings! KONTINUIERLICH!

      Warum ich das so hart schreibe, ist nicht das ich dir das nicht gönne, keine Sorge. Nur du solltest schnell auf den Boden der Realität zurück kehren und dir eingestehen das die Karten für dich im Moment ganz gut kommen und du aller vorraussicht nach noch viele Fehler in deinem Spiel hast.

      Wenn du es jetzt schaffst rechtzeitig die Kurve zu kriegen und dich vermehrt noch mit Theorie (halt Coachings, Hände posten, Artikel lesen) beschäftigst dann wird der nächste Downswing nicht so hart ausfallen.

      Was du hast, ist übrigens ein Problem was sich früher oder später von alleine löst. Nämlich dann wenn du weißt das 1BB/100H über 40k und mehr Hände ne feine Sache ist mit der man sehr zufrieden sein kann.

      Grüße
      Stefan
    • Caius
      Caius
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 205
      Hier ein Zitat von Korn zu einem Spieler der genau das entgegengesetzte Problem hatte. Vielleicht hilft es Dir trotzdem, da es auch auf Dich zutreffend erscheint:


      Dein Hauptfehler: Du misst den Erfolg / Misserfolg im Poker am gewonnenen oder verlorenem Geld.

      Wie sollte es richtig sein? Poker ist ein Skillgame. Du solltest deinen Erfolg und Misserfolg daran messen, wie gut du spielst, wie gut dein theoretischer Verständnis ist, wie gut du dich psychologisch unter Kontrolle hast. Das sind die Faktoren auf die es beim Poker angekommt. Geld ist zweitrangig.
      Mir hat dieses Zitat sehr geholfen, da ich Dein Problem kenne (leider nur in abgeschwächter Form)...

      Beste Grüße
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Ja, das hab ich auch mal gedacht. 7BB/100 auf 0.5/1 FR. War bei nem anderen Pokerroom, und ich dachte auch, dass die Winrate daher rührt, dass ich so gut und die Gegner so schlecht sind. Selbstüberschätzung, mehr nicht. Meine Winrate dort hat sich nach 12K Händen bei 2,4BB/100 eingependelt, was ich ganz ok finde.

      Was ich damit sagen will: ßberschätz dich nicht selber. 10BB/100 kannst du auf sagen wir 50K Hände nie und nimmer halten. Je nachdem, wie lange der Upswing anhält, wirst du vielleicht 10K Hände so schaffen, aber danach wirds rapide abwärts gehen und sich irgendwo auf nem normalen Wert einpendeln (kenne die Winrates für SH nicht).

      Also, mach dich nicht selber fertig und begutachte lieber dein Spiel, nicht deinen Gewinn. Wenns dir hilft, kannst ja in meine Sig gucken. User coachen User, ganz unverbindlich und kostenlos. Hilft meistens, wenns um irgendwas psychisches geht (ich für meinen Teil überwinde so gerade die 1/2-Barriere, da ich nach 7K Händen bei -0.5BB/100 stehe).
    • DeVauPe
      DeVauPe
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 204
      Original von suru
      4-5BB sind auf 0.5/1 SH schaffbar alles andere ist upswing
      Wie kommt ihr nur immer auf solche Aussagen? Sicher sind 4-5BB/100 "schaffbar", genauso wie auch 10BB/100 schaffbar sind. Aber eben NICHT longterm. Und wer von uns spielt schon eine ausreichend hohe Anzahl von Händen auf diesem Limit, um wirklich beurteilen zu können, was "schaffbar"ist...?
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 16.006
      lol Leute, er hat doch geschrieben dass das n Upswing war.
    • Donar
      Donar
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 234
      Hey, ich kenne das Problem SEHR gut. Ich pokere teilweise eine ganze Woche nicht weil ich Angst vor dem Resultat der Session habe. Ich hatte die ersten 5000 Hände auf 0.5/1$ eine Winrate von >7.

      Ich hatte zu dem Zeitpunkt Angst zu spielen weil ich GENAU wusste, dass der DS nicht lange auf sich warten lassen wird. So kam es dann natürlich auch und der DS ist so heftig, dass meine Winrate auf 2BB/100 runtergegangen ist. Ich hab heute dann -50$ in 250 Händen eingefahren und hab einfach Angst mich an den Pokertisch zu setzen weil ich einfach damit RECHNE, dass das Ergebnis negativ sein wird.
    • hoosch
      hoosch
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 12
      suru
      Silber


      Dabei seit: 19.12.2005
      Beiträge: 2.751


      hab mich gerade nass gemacht, 2751 beiträge. du bist ja niedlich, wohnst du hier?
    • TTSIP
      TTSIP
      Black
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 2.719
      wer angst vorm poker hat sollte lieber zum balett gehen , sei froh das du mal nen fetten up hast und wie meien vorgänger schon sagten es kommt auf deine spielweise an versuche dein spiel zu perfektionieren geld ist zweitrangig weil das mit der perfektion von alleine kommt.
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      Original von DeVauPe
      Original von suru
      4-5BB sind auf 0.5/1 SH schaffbar alles andere ist upswing
      Wie kommt ihr nur immer auf solche Aussagen? Sicher sind 4-5BB/100 "schaffbar", genauso wie auch 10BB/100 schaffbar sind. Aber eben NICHT longterm. Und wer von uns spielt schon eine ausreichend hohe Anzahl von Händen auf diesem Limit, um wirklich beurteilen zu können, was "schaffbar"ist...?
      35k hands... 4BB/100 auf .5/1 und ja es ist machbar! und ich bin sicher ich habe nicht mal richtig gut gespielt, aber mein stil hat für das limit gepasst!

      zum ausgang... solchen druck sollte man sich nicht machen, leichter gesagt als getan ich weiß, aber du solltest dich lieber darüber freuen das du es soweit geschafft hast und das es so gut läuft... wenn du dir überlegst das es leute gibt die .5/1 nach 20k-50k hands break even sind und nicht wirklich viel reißen, dann überlege dir was du für ein luxusproblem hast!

      sieh es relativ, mach dir bewußt das du einen mega upswing hast, sie ihn als geschenk, und mach das beste aus deiner BR! vergrößer sie, lass dich von schlechteren sessions nicht fertigmachen und spiel einfach weiter poker... denn mal ehrlich: wenn ich keinen bock auf pokern hätte, dann würde ich es lassen und wenn ich mir druck mache, spiele ich schlechter... also CHIIIIIIIIIIIIIIIIIIILL ;)
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Ich habe ja selber geschrieben, dass es unteranderem an einen Upswing liegt, wenn die Gegner aber manchmal von Preflop bis River mit TPTK (manchmal nur Bluff mit King high)) cappen und dann gegen meine Nuts anlaufen, ist es auch kein Wunder. Meine hohe Winrate ist auch darauf begründet, dass ich wenig Badbeats bei großen Pöten fange.

      Ich danke für die Tipps. Ich werde mal versuchen nicht nach jeder Session gleich die BB/100 anzugucken, sondern einfach nur konzentriert zu spielen.
    • hotmusic
      hotmusic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 195
      Also wenn du nach 20K Händen 2BB/100 hast, kannst eigentlich total zufrieden sein.
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.238
      hey!

      Ich kenne das Problem! Sogar sehr gut! ;)

      Erstmal kurz was zu mir: Ich bin durch die Micros recht schnell durchgerauscht, alles mit 3.5-5.5BB/100 bei je so um die 7k Händen (ausser 0.15/0.3)! Wie du auch schon sagtest, es waren wenig Bad Beats dabei, viele gute Pöte etc...
      Bei 0.5/1 hats ähnlich angefangen, innerhalb kürzester Zeit bin ich um 200BB reicher geworden, mit einer BB rate von 5,xx/100. Es war mir zwar klar, dass ichs wohl nicht halten werde, trotzdem hatte ich die selbe Barriere wie du. Man befüchtet, dass diese "Phase" mal enden könnte, man eine Session im Minus beendet (kam vorher eher selten vor).
      Und wenn man sich dann aufrafft, spielt und tatsächlich eine Session im Minus ist gehts los, man ist nicht gewohnt zu verlieren.

      So wars auch bei mir, ich habe von meinen 200 gewonnenen BigBets innerhalb kürzester Zeit fast alle verloren. Das liegt bestimmt nicht nur am "downswing" oder sowas, es war auch meine Spielweise, die Spielzeit (nachmittags/abends statt nachts/morgens, wegen Zivi) und diese Barriere, die jedesmal das Spiel (auch wenn nicht allzusehr) beeinflusst hat.

      Mitlerweilse bin ich von 5,xx/100 auf 0.5/100 runter (11k Hände), geht aber langsam wieder aufwärts (hoffe ich doch). Auch wenns komisch klingt, aber ich glaube dieses Down hat mir in der hinsicht schon geholfen, man hat sich dran gewöhnt zu verlieren, mal 3 Tage hintereinander mit 50BB Minus aufzuhören, mal nicht 2/3 mal den Flush zu machen oder auch mal 5 mal hintereinander AA/KK gegen irgendwelche runner Sachen zu verlieren.

      Das ist halt Poker.

      Ich hätte damals schon auf 1/2 aufsteigen können, aber ich habe mir selber gesagt, solange ich keine 10k Hände auf 0.5/1 spiele, bleibe ich auf dem Limit. Und es war die beste Entschiedung. Ich "musste" spielen, da ja sosnt nicht hochkommen würde.

      Ein DS wird irgendwannmal kommen, so oder so, doch nachdiesem hat sich meine Barriere größtenteils aufgelösst (hoffe ich doch ;) )


      Ich habe jetzt einfach meine Gedanken aufgeschrieben, hoffe ist nicht allzu verwirrend ;)
    • DeVauPe
      DeVauPe
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 204
      Original von Benido
      Original von DeVauPe
      Original von suru
      4-5BB sind auf 0.5/1 SH schaffbar alles andere ist upswing
      Wie kommt ihr nur immer auf solche Aussagen? Sicher sind 4-5BB/100 "schaffbar", genauso wie auch 10BB/100 schaffbar sind. Aber eben NICHT longterm. Und wer von uns spielt schon eine ausreichend hohe Anzahl von Händen auf diesem Limit, um wirklich beurteilen zu können, was "schaffbar"ist...?
      35k hands... 4BB/100 auf .5/1 und ja es ist machbar! und ich bin sicher ich habe nicht mal richtig gut gespielt, aber mein stil hat für das limit gepasst!

      Hm. 35K Hände sind für mich absolut nicht longterm. Aber gut, darum gehts hier ja jetzt nicht.