Multitabling ja/nein

    • Dalaimoc
      Dalaimoc
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 31
      Ich habe mich inzwischen bis auf das $2/4 Limit hochgearbeitet und schlage mich auch ganz passabel (2,75 BB/100 bei ca. 30000 hands).

      Bisher bin ich immer ein Limit raufgegangen, sofern ich das momentane deutlich schlage und meine Bankroll ausreichend gross war. Ich habe bis jetzt noch nie an mehr als einem Tisch gespielt.

      Jetzt bin ich am ßberlegen, ob es sinnvoll ist an zwei Tischen zu spielen anstatt ein Limit höher zu gehen. Wie sind eure Erfahrungen? Fällt die Spielstärke/Konzentration deutlich ab, sobald man mehrere Tische parallel spielt? Bekommt man die Eigenheiten der Gegenspieler noch gut genug mit, um sie ggf. ausnutzen zu können?

      Als tight player ist es ja auch an einem Tisch oft etwas langweilig, wenn man mal einen längeren Lauf schlechter Karten hat. Dann hat man ja manchmal sogar den Eindruck, dass KJo UTG (full ring) gar nicht so schlecht aussieht ;)
      Ich schätze an zwei Tischen passiert einem das nicht so oft, da man ja in der gleichen Zeit doppelt so viele Hände spielt.

      Ich bin gespannt auf eure Meinungen!
  • 5 Antworten
    • soLidas
      soLidas
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 914
      Grundsätzlich läßt sich dazu keine allgemein gültige Aussage treffen. Die optimale Tischanzahl unterscheidet sich von Person zu Person.
      Das wichtigste ist also, daß du für Dich herausfindest, wo dein optimaler Tradeoff zwischen Zunahme der Tische und abnehmender Aufmerksamkeit je Tisch liegt.
      Sicher ist, daß du die Eigenheiten der Gegner weniger gut mitbekommst und Dir wahrscheinlich auch mehr Fehler unterlaufen werden, als an einem einzigen Tisch. Die Frage ist eben, in welchem Maß dieses auftritt und ob deine Gewinne unter dem Strich höher sind.
      Mein Tip also: ausprobieren.
    • Lucky
      Lucky
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 446
      Respekt 30k Hände an einem Tatble zu zocken :D
      Ich würd sagen spiel auf jeden Fall mehr Tische, selbst wenn du dann nur noch 2BB/100 hast oder so, du machst deutlich mehr Kohle in der selben Zeit ;)
    • Faust
      Faust
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 424
      Ein Table ist einfach zu langweilig. Mindestens zwei sollten es schon sein, denke ich.
    • Ang3lus
      Ang3lus
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 24
      spiele noch nicht lange und spiele schon an 2-3 Tischen... es ist einfach ertragreicher und einem wird nicht so schnell langweilig aber muss jeder selbst wissen mir würde nur an einem Tisch der Reiz von Poker fehlen auf jedenfall bei den Micro limits... Da würde ich mich langweilen nicht gefordert fühlen und dadurch nachlässig werden... Muss jeder selber entscheiden
    • GotD
      GotD
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 881
      Ich habe jetzt ungefähr 10k Hände gespielt und das an max. 2 Tischen. Mit 2 Tischen ist bei mir kaum ein Unterschied gegenüber 1 Tisch, was die BB/100 Hände angeht. Sobald ich PA und PT habe, werde ich mich mal an 3-4 Tischen ausprobieren. Wenn dann aber die BB/100 Rate absinkt, kehre ich wieder zu 2 Tischen zurück.