Möglichkeit eines flops bei 52 Karten

    • dujol
      dujol
      Global
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 6
      Hi ihr,
      Ich, bzw. wir brauchen mal eure Hilfe..
      Habe mich letzte Nacht mit einem friend zusammen gefragt wieviele verschiedene varianten eines flops möglich sind (?)..
      Wir haben dann ein wenig rumgerechnet, aber wie man das nun genau rausfinden kann wussten wir nicht, haben nun verschiedenste Zahlen raus und wollen nun wissen wer recht hat *g ..

      also wir haben ein Poker Deck 4*13 Karten

      13* herz usw ..

      Wir meinen nur die ersten 3 Karten, also nicht das Board ..
      Wär schön wenn jemand von euch dazu was schreiben würde, bzw einen rechenweg erläutern könnte ..

      THX!!
  • 13 Antworten
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Für einen Flop bestehen 50 über 3 verschieden Möglichkeiten. 2 Karten sind ja Deine Holecards. Das sind dann 19600 verschieden Kombinationen.
      Wenn Du die Holecards außer Betracht läßt sind es 52 über 3 = 22100 verschiedene Möglichkeiten.
    • Motze180
      Motze180
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 15
      wobei man auf Poker bezogen sagen muss das einige deiner Möglichkeiten die selber Wertung haben.

      bsp: AKs AKs usw
    • PeterBee
      PeterBee
      Black
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 2.002
      und die mehrheit der flops ist 2-suited!, platz 2 hat rainbow und am seltensten ist 3 suited ;)
    • hatorihanzo
      hatorihanzo
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 97
      Original von DonCologne
      Für einen Flop bestehen 50 über 3 verschieden Möglichkeiten. 2 Karten sind ja Deine Holecards. Das sind dann 19600 verschieden Kombinationen.
      Wenn Du die Holecards außer Betracht läßt sind es 52 über 3 = 22100 verschiedene Möglichkeiten.
      f

      Bin mir nicht 100% sicher aber wäre bei dieser Lösung nicht

      aak != kaa != aka ? Was ja beim Poker keine Bedeutung hat.
    • snowfire0
      snowfire0
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 87
      .
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Original von hatorihanzo
      Original von DonCologne
      Für einen Flop bestehen 50 über 3 verschieden Möglichkeiten. 2 Karten sind ja Deine Holecards. Das sind dann 19600 verschieden Kombinationen.
      Wenn Du die Holecards außer Betracht läßt sind es 52 über 3 = 22100 verschiedene Möglichkeiten.
      f

      Bin mir nicht 100% sicher aber wäre bei dieser Lösung nicht

      aak != kaa != aka ? Was ja beim Poker keine Bedeutung hat.
      Nein die Antwort ist schon richtig und zeigt die Kombinationsmöglichkeiten auf bei Ziehung von 3 Elementen aus 50 bzw. 52 ohne zurücklegen. Die Reihenfolge spielt hier keine Rolle.

      Beispiel Lotto: Es gibt 49 über 6 Kombinationsmöglichkeiten also fast 14 Mio. In welcher Reihenfolge die Zahlen gezogen werden, ist unerheblich.
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Trotzdem könnte man auch sagen es gibt weniger als 22100.
      A :spade: K :heart: Q :diamond:
      ist ja nicht unbedingt was anderes als
      A :heart: K :club: Q :spade:
      Sinnvoll unterscheiden kann man die erst wenn man Holecards mit einbezieht und auch dann nur wenn die Suits in den Holecards vorkommen.
    • Stratege1987
      Stratege1987
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 37
      es sind noch 50 Karten im Deck.
      es gibt also 50*49*48 = 117600Kombinationen für den Flop
      die 3Flopkarten können auf 6 arten kommen
      das bedeutet es gibt 19600 verschiedene kombinationen wenn man die Reihenfolge nicht betrachtet.
    • derDeutsche
      derDeutsche
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 95
      Original von FastFourier
      Trotzdem könnte man auch sagen es gibt weniger als 22100.
      A :spade: K :heart: Q :diamond:
      ist ja nicht unbedingt was anderes als
      A :heart: K :club: Q :spade:
      Sinnvoll unterscheiden kann man die erst wenn man Holecards mit einbezieht und auch dann nur wenn die Suits in den Holecards vorkommen.
      jede karte wird einer zahl zugewiesen, d.h. es gibt für den flop 50 mögliche karten/ zahlen. also ist A :spade nicht gleich A :heart.

      es ist hingegen reihenfolgen unabhängig
      ob A :spade, K :diamond, Q :spade oder K :diamond, Q :spade, A :spade, das ist egal
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Und eine Berechnung der Kombinationsmöglichkeiten ohne die Suits wäre ja auch sinnlos, weil man ständig Flushchancen ( auch bei den Gegnern )miteinbeziehen muss.
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Es kommt ganz drauf an was man damit machen will.
      Wenn ich zB einen Chart aufstellen will welche Flops wie oft einen Split Pot verursachen, dann wäre es durchaus sinnvoll die Suits nicht zu unterscheiden.
      Wenn es natürlich um eine Spielsituation geht, dann ist es meistens angebracht alle Kombinationen zu betrachten.
      Trotzdem kann mir mal bitte einer von euch erklären wie sich die Flops A :spade: K :spade: Q :heart: und A :heart: K :heart: Q :spade: unterscheiden wenn ich 2 :club: 2 :diamond: auf der Hand habe?
    • derDeutsche
      derDeutsche
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 95
      Original von FastFourier
      Es kommt ganz drauf an was man damit machen will.
      Wenn ich zB einen Chart aufstellen will welche Flops wie oft einen Split Pot verursachen, dann wäre es durchaus sinnvoll die Suits nicht zu unterscheiden.
      Wenn es natürlich um eine Spielsituation geht, dann ist es meistens angebracht alle Kombinationen zu betrachten.
      Trotzdem kann mir mal bitte einer von euch erklären wie sich die Flops A :spade: K :spade: Q :heart: und A :heart: K :heart: Q :spade: unterscheiden wenn ich 2 :club: 2 :diamond: auf der Hand habe?
      wir nehmen mal an das dein gegner 5 :heart: und 6 :heart: hält. da wäre es nicht so unwichtig.
      wobei du deine hand sowieso nach einem raise folden solltest.



      wäre der flop aber A :spade: K :spade: 2 :heart: oder A :heart: K :heart: 2 :spade: , wäre das wirklich nicht so unwichtig, wen der gegner zwei Herzen halten sollte.
    • FastFourier
      FastFourier
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 804
      Ja vielen Dank für diese Erklärung =)
      Da ich aber nicht weiss welche Farbe der Gegner hat, ist es mir doch relativ egal ob der Flop 2x :heart: oder 2x :spade: hat. 2 suited = 2 suited ;)

      Klar gibt es Betrachtungen in denen das eine Rolle spielt aber normalerweise macht es denke ich wenig Sinn Suits die ich eh nicht habe noch zu unterscheiden...

      Also - wenn ich ne Suited Hand habe, dann kenn ich nur 2 Suits: "Meine" und "Nicht Meine" ;)