Miniraises in Push/Fold-Phase

    • Incog
      Incog
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 286
      Grüße an alle.

      Ich würde eure Meinung zu Miniraises gern mal hören; speziell in den 100/200 bzw. 200/400 Phasen eines (PP) Tables. Befinde mich meist in Situationen, wo ich auf ein UTG miniraise von unknown reagieren muss. Wenn ich nur noch 5-6 BBs habe pushe ich dann auch mit 88+ & AJs+? Ich versuche mir im generellen Notes zu machen, jedoch sind das bei der Anzahl von Spielern kaum möglich und auch recht sinnlos.

      Bei Spielern welche ich häufig an den Tischen sehe, vermeide ich dann AI zu gehen. Aber gegen Unknown bin ich es in den meisten fällen.

      Ich weiß dass dieses Thema sicherlich schon einmal ausführlich besprochen wurde. Falls ihr nicht "schon wieder" darauf antworten wollt, dann würde ich mich über einen Link auch sehr freuen.

      danke im voraus
  • 1 Antwort
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      viel fold equity kann man sich hier mit 5-6BBs wohl nicht mehr geben.

      ist die frage welche range du hier für ein minraise aus utg gibts.
      gegen die range 22+, ATs+, KTs+, QJs, J8s+, T8s+, 98s, 87s, ATo+, KJo+ hast du mit 88 zb. etwas über 52% equity. nimm ein paar kleine pockets raus und pack ein paar suited As dazu sind es nur noch etwas unter 50%
      wenn die range für das minraise viel tighter ist, in etwa JJ+, ATs+, KQs, AQo+ sind es nur noch 41,6%
      gegen 22+, A2s+, K9s+, QJs, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, ATo+, KTo+, QJo hättest du 54,7%

      ich denke man wird oft gegen overvard flippen, ab und zu gegen ein monster hintenliegen oder gegen kleinere pockets vorne. mit fünf BBs würde ich 88 wohl pushen, mich würde aber auch die meinung der experten interessieren