NL50SH Stats

    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hallo alle zusammen,


      ich habe hier schon öfter gesehen, dass einige Leute hier ihre Stats gepostet haben und man da tatsächlich das ein oder andere Leak erkennen oder zumindest erahnen könnte. Also hab ich mir gedacht, mach ich das auch mal, denn Leaks hab ich ganz bestimmt nen Haufen, die Frage ist nur, wo.












      Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen.
      Was mich sehr beunruhigt ist der plötzliche Abfall meiner Non-Showdown Winnings.


      Gruß
      David
  • 19 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Auf den ersten Blick und unter der Berücksichtigung, dass 10k Hands keine wirklich aussagekräftige samplesize sind, schaut das soweit ganz gut aus.

      Auffällig sind jedoch zwei Werte:

      Dein WTS-Wert von 19 ist arg niedrig!

      Dein AF Verteilung von 11/4/1 ist wahrlich nicht optimal.

      Es sieht so aus, also ob du am Flop immer reinhaust, auf den späteren Streets aber sehr häufig aufgibst. Am River bist du sehr passiv und führst auch sehr wenige Hände zum Showdown. Daraus lässt sich erklären, dass deinen Non-SD-Winnings nicht sehr hoch sind. Warum du aber am River so häufig aussteigst, ist eine andere Frage.

      Deine POS-Stats scheinen auch ok, wobei ich zwischen UTG und MP kaum einen Unterschied feststelle. Gerade beim 6max Game sollte man dort schon unterschiedliche Ranges first-in raisen. Deswegen könntest du ab MP schon etwas aggressiver werden.
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,


      danke zunächst einmal.

      Gehen wir mal die verschiedenen Streets durch und versuchen das mit dem AF etwas näher zu beleuchten:


      Auf dem Flop contibette ich Heads up so ziemlich jedes Board, 3handed oder mehr nur, wenn das Board gut passt (zB 1 Highcard, 2 Lowcards oder dry Lowcards).
      Made Hands ab TPWK contibette ich immer, Draws ab 8 Outs auch.
      Mit Medium Made Hands wie zB Toppair Händen bette ich den Turn meist nur, wenn Draws draußen liegen, ansonsten checke ich for Pot Control und Bluff Induce. Passive Gegner mit hohem WTS Wert sind natürlich eine Ausnahme. Gegen die spiele ich auch auf dry Boards meist bet bet bet.
      Am River spiele ich mit solchen Medium Made Hands c/c bei busted Draws, bei angekommenen Draws oop mache ich gerne eine Blockbet, ip checke ich behind. Auf dry Boards mache ich meist eine kleine Valuebet.
      2nd Barrels mache ich relativ selten ohne Made Hand, da ich mich damit nicht sehr gut auskenne. Für mich gibt es da eigentlich nur den Standardspot: Scarecard und Draws am Flop, die nicht angekommen sind gegen Villain, der keine Calling Station ist.
      3barreln ohne Made Hand tue ich nie.
      In unraised Pots versuche ich relativ häufig 2- und 3handed trockene Boards anzugreifen, gebe aber dann am Turn auf, wenn ich nichts halte.
      Ansonsten bette ich in unraised Pots Toppairs sogut wie immer am Flop. Sollte das Board dry sein, steige ich am Turn auf c/c um.
      Alles bessere als schwache Toppairs bette ich im unraised Pot einfach durch.
      2nd Pairs bette ich auf drawy Flops in der Regel auch und überlege mir am Turn, ob ich nochmal betten oder lieber checken soll.
      Draws spiele ich im unraised Pot mit weniger als 4 Leute am Flop aggressiv ansonsten in der Regel passiv. Wenn der Draw am Turn nicht ankommt, mache ich hier so gut wie nie eine 2nd Barrel.


      Vielleicht lassen sich da ja einige Aggression Leaks rausfiltern. Ansonsten muss ich noch erwähnen, dass ich gerne so lange wie möglich die Initiative behalte, weil ich Probleme habe, abzuschätzen, wie oft ein Villain mit einer Hand barrelt, die ich noch schlage.



      Mein wts ist btw noch etwas am schwanken. Jetzt (auf 11,5k Hände) liegt er bei 21,7.



      Zu den Pos Stats: Ist es wichtig, dass sich UTG und MP etwas stärker voneinander unterscheiden? Wäre es dazu auch OK, aus UTG noch etwas tighter zu werden? Denn an sich sind beide Positionen nicht so toll. ;)




      Dank dir nochmal, dass du drüber geguckt hast und ich hoffe, du kannst aus meinen näheren Ausführungen einige Leaks erkennen.


      Vielleicht helfen dir diese etwas ausführlicheren PT Stats noch weiter:








      Gruß
      David
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich weiß nicht, inwieweit du dich schon mit dem ergänzenden Content auseinander gesetzt hast.

      Da gibt es einige Interessante Sachen. ;)

      => 2nd Barrel (von mir)

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1040/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1064/

      Zum deiner Aussage, du machst eine 2nd barrel nahezu nie ohne made hand.


      => 3-barrel-Bluff (von Kriegskeks)

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/928/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/961/

      Zu deiner Aussage, du 3 barrelst nie als Bluff.


      Insgesamt findest du hier => http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/#basic die Auflistung (ich hoffe natürlich du kennst die ;) ).

      Da ist alles über Turnplay, Riverplay und Bluffs sicherlich interessant für dich.

      Vielleicht liest du das einfach alles (nochmal), und dann reden wir hier nochmal weiter, da ich jetzt nicht auf jeden einzigen Punkt eingehen kann.
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Jo, danke. Ich werd mich dann mal da durchkämpfen und mich danach nochmal melden. ;)

      Gruß
      David
    • sladder
      sladder
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 7.076
      Du contibettest zuviel und verpasst am River Value.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von sladder
      Du contibettest zuviel und verpasst am River Value.
      Naja, ich finde dass man auf NL50 gegen die ganzen fit-or-fold Spieler durchaus jeden HU Flop Cbetten kann
    • Musirexi
      Musirexi
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 50
      Original von castaway
      Naja, ich finde dass man auf NL50 gegen die ganzen fit-or-fold Spieler durchaus jeden HU Flop Cbetten kann
      Hmm.. diese These halte ich für Fragwürdig. Definiere mal einen Fit-Or-Fold Spieler ?? ich seh da sehr wenige von. Ich seh nur Tags (22/18), Nits(LeShaggs), Stations (ihr wisst schon) und Rat-Holers(8/6) (=Russen SSSler). Ich finde es wesentlich wichtiger nach der Floptextur und der Position zu entscheiden ob ich wirklich eine cbet im HU Pot gegen Spieler mache, deren Postflop-Skill mir fragwürdig erscheint.

      @ Norenore - ich stimme da 100% mit Miiwiins Post überein - du lässt unglaublich viel Value am Turn und River liegen wenn du so weak spielst. Das ist eigentlich auf dem Limit der größte Fehler. Lighte-Value Bets am River machen zudem oft den kleinen Unterschied zwischen Breakevenaments und Winningplayer aus.

      Wird schon - immer weiter üben.. ;-)
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von castaway
      Original von sladder
      Du contibettest zuviel und verpasst am River Value.
      Naja, ich finde dass man auf NL50 gegen die ganzen fit-or-fold Spieler durchaus jeden HU Flop Cbetten kann
      Zumindest auf Titan muss man sagen das "neuerdings" (war einige Zeit nicht dabei) einige pseudo TAG Spieler unterwegs sind, die absolut immer eine cbet setzen, es danach aber total aufgeben, so das man schon dazu neigt mit jeder Hand preflop zu callen um diese Leute dann am Turn/River rauszubluffen (oft reicht sogar nach nem call am flop eine 1/5 potsize bet am river).
      Und auch wenn nl50sh nicht wirklich auf dein image achtet (schade eigentlich), würde ich nicht jeden Flop cbetten. Manchmal aber auch c/r, damit die Leute dich dann nicht automatisch rausbetten sobald du keine cbet setzt.
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,


      danke euch erstmal für das Feedback. Ich werd demnächst mal gucken, dass ich auf ganz hässlichen Boards die Conti auch im HU einfach weglasse. Hatte mir das nur mal angewöhnt, jedes Board HU zu contibetten, weil Hasenbraten das mal in nem Coaching gesagt hatte. Also, dass man ohne spezielle History HU am Flop immer erstmal contibetten sollte.

      Turn und River AF werde ich dann in den nächsten Tagen mal etwas zu steigern versuchen.
      Dabei stehen folgende Themen für mich auf dem Programm:

      - 2- und 3-Barrel Bluffs
      - Pot Control vs. Valuepoker am Turn
      - thin Valuebets am River



      €: Hey Tunnelblick, ab und zu den Flop checkraisen, umd die check/folds zu balancen, halte ich für eine gute Idee, um sich ab und zu oop ohne Hit den Turn umsonst anschauen zu können, bzw öfters mal ne verzögerte Contibet machen zu können.



      Heute habe ich schon eine Session gespielt, in der ich mich hauptsächlich auf 2nd Barrels konzentriert habe. Hab da auch ein paar Beispielhände mitgebracht. Ich denke, ich poste sie lieber hier als im HB-Forum, da ich sie gerne mit euch im Zusammenhang mit der Steigerung meines Turn-AF diskutieren würde:
      (Die Potsizes werden fast ausnahmslos falsch angezeigt.)




      ***************************************

      1)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      MP3 ($50.50)
      CO ($59.30) ____ (Hero)
      BTN ($61.25)
      SB ($59.05)
      BB ($22.55)
      MP2 ($56.45)

      Preflop: Hero is CO with 8:heart: , 9:diamond:
      2 folds, Hero raises to $2, 2 folds, BB calls $1.50,

      Flop: 3:club: , 6:club: , T:heart: ( $2.75 )
      BB checks, Hero bets $3, BB calls $3,

      Turn: J:diamond: ( $8.75 )
      BB checks, Hero bets $7, 1 folds,

      Final Pot: $10.25


      Villains Stats: 46/0/1.0/35 auf 39 Hände

      Damit ist unser Gegenspieler zunächst einmal genau die Art von Gegner, gegen die eine 2nd Barrel oft unprofitabel ist. Aber ich hab folgendes überlegt: Am Flop kann er einen sehr gut einen Draw callen, außerdem eine T, dazu noch ein paar 6en und das ein odere andere Pocketpair (77-99), vielleicht sogar noch ein paar Overcards. Am Turn kommt für alle Paare eine Scarecard, da der J eine Overcard ist. Eine Turnbet oop mit einem Draw auch noch zu callen wäre sehr unprofitabel, aber einer Calling Station durchaus oft zuzutrauen, aber viele der anderen Hände aus der Range wird Villain folden müssen. Außerdem haben wir am Turn den OESD bekommen, das heißt, wir brauchen aufgrund des Semibluffs weniger Fold Equity.

      Ich habe mich für eine Bet entschieden. +EV?




      2)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      MP3 ($78.50)
      CO ($57.30)
      BTN ($74.60) ___ (Hero)
      SB ($86.20)
      BB ($17.85)

      Preflop: Hero is BTN with 9:spade: , A:spade:
      1 folds, CO raises to $1, Hero raises to $4, 2 folds, CO calls $3,

      Flop: 8:diamond: , 4:spade: , 6:club: ( $5.25 )
      CO checks, Hero bets $5, CO calls $5,

      Turn: J:diamond: ( $15.25 )
      CO checks, Hero bets $12, 1 folds,

      Final Pot: $18.75


      Von Villain hatte ich zu diesem Zeitpunkt keine Stats, aber er ist mir als relativ fischig aufgefallen, worauf ja auch sein Preflopminraise hindeutet.

      Das Board ist hier relativ dry, das heißt, ich gebe Villain sehr selten einen Draw. Auch die Preflopaction spricht mehr oder weniger dagegen. Was für einen Flopcall braucht sind ein paar relativ schwache Paare, hin und wieder ein paar Overcards, von denen er sich auf dem trockenen 8 high Flop noch nicht trennen will und natürlich ab und zu mal eine richtig gute Hand ala 33, 44, 66, AA, KK. Die richtig starken Hände werden uns wohl am Turn checkraisen aber ansonsten bekommen wir auf dem Turn sogut wie alles zum folden. Alle Pairs können wir mit dem J als Overcard scaren und seine Overcards (wenn er wirklich welche in seiner Range hat) müssen sowieso auf eine Bet folden.




      3)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      BTN ($75.45)
      SB ($49.10)
      BB ($76.20) ____ (Hero)
      MP2 ($84.20)
      MP3 ($61)
      CO ($16.35)

      Preflop: Hero is BB with T:heart: , Q:spade:
      4 folds, SB calls $0.25, Hero raises to $2, SB calls $1.50,

      Flop: 8:heart: , K:diamond: , 7:spade: ( $2.5 )
      SB checks, Hero bets $2.80, SB calls $2.80,

      Turn: K:heart: ( $8.1 )
      SB checks, Hero checks,

      River: A:heart: ( $8.1 )
      SB checks, Hero bets $6, 1 folds,

      Final Pot: $9.60


      Gleicher Gegner, ein paar Hände später.

      Diese Situation eignet sich, denke ich, überhaupt nicht zum 2nd barreln. Erstens haben wir kurz davor schon eine Hand gegen ihn ohne Showdown gewonnen und er wird uns jetzt weniger glauben, zweitens pairt sich der K und wir können quasi sogut wie nichts mehr repräsentieren. Deshalb checke ich am Turn behind.
      Am River kommt das A. Es kann nach der bisherigen Action durchaus gut in unserer Range liegen und mit dem Toppair wären wir gegen den Großteil von Villains Flopcallrange vorne. Außerdem checkt er den River zu uns. Das kann natürlich sein, um c/c mit einer mittelstarken Hand zu spielen, aber ich denke, oft genug ist es einfach Schwäche, dass Villain Turn und River zu uns checkt.
      Bet OK?




      4)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      MP3 ($29.50)
      CO ($50)
      BTN ($166.25) __ (Hero)
      SB ($36.75)
      BB ($26.80)

      Preflop: Hero is BTN with 9:club: , 6:club:
      2 folds, Hero raises to $2, 1 folds, BB calls $1.50,

      Flop: 3:heart: , T:diamond: , Q:club: ( $2.75 )
      BB bets $2, Hero raises to $7, BB calls $5,

      Turn: 4:diamond: ( $11.75 )
      BB checks, Hero bets $19.50, 1 folds,

      Final Pot: $18.25


      Villains Stats: 23/8/2,2/36 auf 48 Hände

      Vielleicht war der Steal preflop gegen so einen Gegner etwas loose, aber das soll mal egal sein.
      Am Flop donkt Villain jedenfalls ca 1/2 Potsize (wie oben schon gesagt, schreibt der Converter falsche Potsizes) in uns rein. Auf diesem extrem trockenen Board bedeutet eine kleine Donkbet eigentlich fast immer eine mittelstarke Made Hand. Also im Prinzip angreifbare Schwäche. Deshalb ist der Flop für mich schonmal ein Bluffraise. Villain wartet lange und callt dann.
      Der Turn war für mich eine wirklich schwierige Entscheidung, ich weiß nicht, wie ihr das seht. Villain hat am Turn noch ca Potsize left. Im Prinzip setze ich ihn immer noch auf eine T oder schwache Q oder natürlich 33. Wenn wir ihm diese 3 Möglichkeiten geben und nach seinem langen Überlegen am Flop davon ausgehen, dass er hier weder eine schwache Q noch eine T auf einen Push weiterspielen wird, ist dieser Move hier +EV.
      Also bette ich. Sehr ihr das auch so?




      5)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      BB ($26.95)
      MP3 ($57.85)
      CO ($174.60) ___ (Hero)
      BTN ($35.75)
      SB ($12.55)

      Preflop: Hero is CO with T:heart: , A:club:
      1 folds, Hero raises to $2, BTN calls $2, 2 folds,

      Flop: J:spade: , T:spade: , Q:club: ( $3.25 )
      Hero bets $3.50, BTN calls $3.50,

      Turn: 2:diamond: ( $10.25 )
      Hero checks, BTN checks,

      River: K:spade: ( $10.25 )
      Hero checks, BTN checks,

      Final Pot: $11.75


      Villains Stats: 34/17/0.8/23 auf 41 Hände

      Eine 2nd Barrel? Ich denke nicht. Das Board bietet imho sehr viele Möglichkeiten für Draws, 2Pairs, Pair+Draws, Combodraws. Davon werde ich wohl relativ wenig mit einer 2nd Barrel zum folden bewegen können, deshalb bette ich nicht.




      6)


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (HH Converter by Kreatief)

      BB ($12.05)
      MP3 ($45.95)
      CO ($70.45)
      BTN ($68.35) ___ (Hero)
      SB ($51.50)

      Preflop: Hero is BTN with A:diamond: , K:club:
      MP3 calls $0.50, 1 folds, Hero raises to $2.50, 2 folds, MP3 calls $2,

      Flop: 6:heart: , 5:diamond: , 6:diamond: ( $3.75 )
      MP3 checks, Hero bets $4, MP3 calls $4,

      Turn: 3:heart: ( $11.75 )
      MP3 checks, Hero checks,

      River: 3:diamond: ( $11.75 )
      MP3 bets $4, 1 folds,

      Final Pot: $13.75


      Villains Stats: 29/14/1.4/5/93

      Ich denke, hier ist die Sache wieder eindeutig. Es liegen extrem viele Draws draußen und 77+ werden wir auch nicht zum folden bringen. Also sehe ich eigentlich keine Hand aus Villains Range, die den Turn foldet.





      So, das war jetzt ein extrem langer Post von mir. Ich kann verstehen, wenn den keiner komplett lesen will. Aber ich würde mich auch schon über Anregungen zu einzelnen Händen freuen. :)


      Gruß
      David
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,


      wollt grad noch anhängen, dass ich grad meinen ersten 3Barrel Bluff gemacht habe. Bin mir aber nicht so sicher, ob das +EV ist. ;)


      Titan No-Limit Hold'em, $0.25/$0.50 (Titan HH Converter by Kreatief)

      BTN ($61.50) ___ (Hero)
      SB ($10.05)
      BB ($50.75)
      MP2 ($30.35)
      MP3 ($93.19)
      CO ($34.28)

      Preflop: Hero is BTN with 2:heart: , 3:heart:
      MP2 calls $0.50, 2 folds, Hero raises to 2.25$, 1 folds, BB calls $1.75, 1 folds,

      Flop: A:club: , 6:heart: , 4:heart: ( $5.25 )
      BB checks, Hero bets $4.00, BB calls $4.00,

      Turn: 8:spade: ( $13.25 )
      BB checks, Hero bets $10.00, BB calls $10.00,

      River: A:spade: ( $33.25 )
      BB checks, Hero bets $16.00, BB calls $16.00,

      Final Pot: $62.25


      Flop und Turn sind denke ich OK. Ich kann das A repräsentieren und habe so viele Outs, dass es selbst noch +EV ist, wenn Villain beide Streets callt.
      Die Frage ist, ob der River OK ist. Da wir einen so großen Pot am River haben, kann ich relativ klein betten, der Bluff muss also nur in ca 1/3 der Fälle gelingen.
      Busted Draws liegen in seiner Range, ebenso hin und wieder das A, obwohl ich da ne andere Line erwarten würde. Ob er irgendein mittleres Pair 2mal callen würde, weiß ich nicht. Wenn ja, wird er es aber bei dem A am River auch oft nicht mehr weglegen.

      Also cb oder bet River?


      Gruß
      David
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      @MiiWin:

      Auch wenn man das sicher nicht so pauschal sagen kann, aber wenn ich nen AF von 9-10 am Flop habe (was sicher zu hoch ist) was wäre dann ok für den Turn.
      Hab da nämlich nur 3 und glaube gerade nen großes leak gefunden zu haben
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      1) seh ich kaum value in ner 2nd barrel, der J ist einfach wenig scary. hier hat dein semibluff wohl einfach geklappt, weil villain air oder ne 6 hatte. einfach c/b und die freecard nehmen

      2) auch hier macht die 2nd barrel imho kaum sinn, das meiste, was am flop callt, wird dieser turn auch nicht wirklich abschrecken. du kriegst ihn zwar oft von ner 6 oder ner 8 runter, aber bei nem c/r am turn hast mal elegant nen halben stack rausgehauen.

      3) ist gut, kann man c/b, kann man auch betten. nh

      4) solche weaken bets sind gut auf A high + drawy boards zu raisen. auf so nem board hat er wohl immer die Q oder die T, und wenn er schon so ne behinderte line wählt ists wohl fraglich ob du ihn davon noch runter kriegst. kleine donks raisen ist gut, aber auf dem board fold ichs am flop ohne outs. wenn er son donk ist, bring dich doch selbst nicht in dumme situationen, warte auf ne hand und dann ab nach valuetown

      5) tricky, turn c/f find ich eigentlich okay, am river aber b/f 1/2 ps

      6) nh
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,

      thx erstmal für deine Antwort.


      2) Du sagst, ich kriege ihn gut von ner 8 oder ner 6 runter. Von was kriege ich ihn denn nicht runter?

      4) Sehe eigentlich einen Draw eher donk/call und ein weakes Pair eher donk/fold spielen. Oder ist das falsche?

      5) Von welcher Hand sollen wir denn am River noch gecallt werden? Der FD kommt an und jedes A macht die Straight. Da ist mir c/c wesentlich lieber.


      Gruß
      David
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Zu den Händen:

      1.) Kann man machen, Problem ist natürlich der Gegner, der häufig callen wird. Dafür wird er aber auch am Flop jeden crap peelen und du hast immerhin noch einen OESD. Finde 2nd barrel daher ok, da du Null SD-value hast.

      2.) Preflop-Action sieht schon komisch aus, Villain glaubt wohl er hat was. Kann man eher auf 2nd barrel verzichten, viell. bekommst du aber AK/AQ zum folden.

      3.) Find ich gut. Villain kann hier kaum was callen, dennoch liegst du zu selten mit Q high vorne. Ein kleines PP soll hier folden.

      4.) Gegen seinen kleinen Stack solltest du lieber aufgeben, die FE ist einfach zu gering. Würde ich folden.

      5.) River solltest du 4 value betten.

      6.) Sicherlich nicht verkehrt, aber Villain hat auf diesem Flop nahezu nie getroffen und kann eine 2nd barrel kaum callen. Ich fände hier deswegen 2nd barrel ok!


      Und zudem solltest du am Flop nicht mehr als Potsize betten, hast du hier 2mal getan und ich erachte das als unnötig an!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von castaway
      @MiiWin:

      Auch wenn man das sicher nicht so pauschal sagen kann, aber wenn ich nen AF von 9-10 am Flop habe (was sicher zu hoch ist) was wäre dann ok für den Turn.
      Hab da nämlich nur 3 und glaube gerade nen großes leak gefunden zu haben
      Ich bin kein großer Freund won Statistiken, aber grundsätzlich sagt man eine Verteilung von 5/4/3 wäre gut.

      Auch wenn du am Flop immer Action machst und dadurch einen astronomisch hohen AF am Flop hast, wirst du das kaum auf den Turn (und River) übertragen können.

      Das Problem an der Sache ist halt dass das Spiel irgendwie durchschaubar wirkt, jedes Mal am Flop zu betten und dann meistens am Turn runter zu schalten. Wer foldet denn dann gegen euch noch den Flop? Den River sieht man ja meistens auch noch 4 free.

      Wer also einen unglaublich hohen Flop-AF hat, muss auch überdurchschnittlich viel 2nd barreln, demnach könnte der Turn-AF sicherlich ein Tick höher sein.
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,

      nochmal zur Hand 5: Welche schwächere Hand wird uns denn hier am River auf so einem Board nochmal callen?

      Und könntest du noch was zum 3barrel Bluff (also quasi Hand 7) sagen?


      Achja: Kannst du allgemein ein paar Tips geben, wie man den Flop AF etwas runterschrauben kann? Vielleicht sollte ich mir das auch mal überlegen. Bin da ja bisher ziemlich aggressiv.


      Gruß
      David
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von norenore
      Hi,

      nochmal zur Hand 5: Welche schwächere Hand wird uns denn hier am River auf so einem Board nochmal callen?

      Und könntest du noch was zum 3barrel Bluff (also quasi Hand 7) sagen?


      Achja: Kannst du allgemein ein paar Tips geben, wie man den Flop AF etwas runterschrauben kann? Vielleicht sollte ich mir das auch mal überlegen. Bin da ja bisher ziemlich aggressiv.


      Gruß
      David
      5.)

      Darum geht es doch gar nicht. Demnach müsstest du ja auch AA auf A22 Board drei Mal checken, da es wohl nicht viele schlechtere Hände gibt die dich callen.

      Ich gehe aber davon aus, dass dich auf dem Board jedes 2Pair nochmal callen wird. Kommt ein Raise, wirds halt eng.

      7.) Ist ja quasi Semi-Bluff. Kann man am Turn checken, kann man betten. Immerhin hast du 12 Outs.

      River ist eigentlich ok, kann mir kaum vorstellen dass ein Ass hier checkt und sämtliche Draws sind bustet. Dafür hast du 0,0 SD-Value. Kann man bluffbetten, aber höher. Du bettest ja nichtmal 1/2 PS, da sind die Odds für eine schwächere Hand einfach zu gut.
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Original von MiiWiin
      Und zudem solltest du am Flop nicht mehr als Potsize betten, hast du hier 2mal getan und ich erachte das als unnötig an!
      Da ist btw der Converter dran schuld. Ich bette immer 2/3 bis ganze PS.



      Ich möchte mich hier schonmal sehr bei dir bedanken. Ich werde in nächster Zeit an meinem Spiel arbeiten und mich dann vielleicht in ner Woche oder so nochmal melden.

      Gruß
      David
    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi,


      hab jetzt in den letzten 7,5k Händen versucht, mehr 2nd Barrel Bluffs zu machen, überlegter zu contibetten und vor allem keine Valuebets an Turn und River auszulassen. Außerdem habe ich versucht, nicht mehr allzu weak zu folden. Das Ergebnis ist nicht so prall:









      Flop und Turn AF sind weiterhin unverändert, dafür ist der River AF etwas höher geworden. Allerdings auch nur sehr minimal.
      Mein went to showdown sieht mit 23% etwas besser aus als das letzte Mal, aber das können auch normale Schwankungen sein.
      Bei den Position Stats habe ich jetzt einen Unterschied zwischen UTG und MP hinbekommen, das ist schonmal positiv.
      Dafür wundert mich, warum der First in Raise Wert von CO und BU so niedrig ist. Müsste der nicht eigentlich ungefähr meinem ATS entsprechen?
      Die PokerEV Stats zeigen, dass mein Won W/O Showdown sich etwas verbessert hat. Und zwar von -4.9 auf -3.0. Ein gutes Zeichen, dass ich postflop nicht mehr so weak bin.

      Alles in Allem hat sich aber noch viel zu wenig getan. Ich weiß aber wirklich nicht, wie ich den Flop AF höher bekommen soll. Und bei Turn und River AF bin ich mir auch nicht sicher, ob ich einfach zu wenig valuebette oder zu wenig bluffe.


      Gruß
      David